Pre-EB Stingray 2-Band Preamp Kit

Dieses Thema im Forum "Das Instrument Bass & Teile" wurde erstellt von Cpt. Fixit, Juni 13, 2018.

  1. Cpt. Fixit

    Cpt. Fixit Member

    Bassix:
    ß1,712
    Weil ich gerade einen Harley Benton Stingrayclone mit passiver Schaltung in der Erprobungs- und Modifikationsphase habe, will ich hier den bei Musikding erhältlichen "Classic Bass Preamp" Kit besprechen:
    https://www.musikding.de/Classic-Bass-Preamp-Preamp-Bausatz

    Dabei handelt es sich um eine praktisch exakte Replik der Pre Ernie Ball Stingray Preamps, inkl. dem originalen LM4250 Operationsverstärker, der in dieser Schaltung weniger als 5uA(ja, Mikroampere!) Ruhestrom zieht. War unter Anderem der Grund warum manche Bassisten, als sie ihren Ray zur Reparatur brachten, zum ersten Mal erfuhren, dass da eine Batterie drin und nun leer ist. Ein abgekündigtes Bauteil, welches im Moment teurer wird und sicher bald zum Mojoteil avanciert. Ich weiche ab. Das Kit enthält außer der Ausgangsbuchse alles, was man braucht, inkl. des 1M rev log Potis:
    Kit.jpg
    Enthalten ist vor Allem eine super kompakte, toll gemachte Platine, die den Zusammenbau idiotensicher macht, solange man das heiße Ende eines Lötkolbens erkennen kann.
    Das Kit allein ist schon deutlich günstiger wie der Einzelbezug der Bauteile, eine derartige Platine kann man aber selbst praktisch nicht herstellen, und herstellen lassen wäre auch wieder teurer als das ganze Kit hier.
    Zusammengelötet:
    assembly.jpg
    Ich habe mich mal ahnungslos gestellt und Löten-nach-Zahlen gespielt, jedes Teil(die Widerstände sind übrigens liebevoll hand-gekennzeichnet) zweimal geprüft und extra langsam gemacht. In einer halben bbis ganzen Stunde sollte man das Teil soweit haben wie auf dem Bild.
    Ach so, normalerweise sitzt die Platine auf dem Poti, nicht seitlich, wie hier, ist nur beim HB, für den ich diesen hier mache praktischer.

    Soweit, so gut, jetzt das ganze flott auf eine beim Chinesen des Vertrauens mal bestellte Banane montiert...nur gibt es da ein kleines Problem:
    banana_holes.jpg
    Alle mir bekannten Bananen haben ~10mm Löcher, die Potis hier haben aber 7mm Gewindeschäfte(wie übrigen auch fast alle billigen Clones, so auch der HB MB-4). Das ist aber totaler Murks:
    misaligned.jpg
    Selbst wenn man das mit Unterlagscheiben festklemmt, klappert sich das über kurz oder lang los. Also muss eine Reduzierung her. Irgendwie habe ich aber keine Lust, mich dafür an die Drehbank zu stellen und drei Bundscheiben händisch daherzuspanen. Also mal umsehen, was so in der Werkstatt rumliegt.
    Hab dann gleich was gefunden:
    bushing1.jpg
    Jawohl, Scheibchen vom Mantel eines 5-adrigen Installationskabels. Passt:
    bushing3.jpg
    Ist natürlich auch totaler Murks, aber Professionalmurks. Weil:
    a) ist haltbar
    b) unsichtbar
    Jetzt kann man die Potis schön zentriert montieren, nichts kann mehr verrutschen und sie sitzen perfekt auf der Linie.
    Fertig verdrahtet sieht es so aus:
    ready.jpg
    Einbaufertige Banane zum Austausch. Was das Ding kann bzw, wie es klingt, werde ich im thread zum HB MB-4 SB, in den das Ding reinkommt schreiben, sobald ich dazu komme.
     
    Zuletzt bearbeitet: Juni 13, 2018
    Kong, olbass, Martin 8 und 5 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen