preamp ? ? ?

mozart

New Member
Bassix
ß240
Hab vor mir bald was schön saftiges in Sachen Verstärkung zu leisten. Frage: Was unterscheidet den Preamp von einem "normalen" Amp? Wer hat son preamp überhaupt nötig und ab wann? Bin natürlich auch über alle anderen Anregungen und Ideen offen die ihr mir bringt. tja dann bis bald, ne? [;-)]
 

Sputnik

Active Member
Bassix
ß232
Ein 'normalen' Amp (unter normal verstehe ich ein Amp an den du dein Bass direkt anschliessen kannst), besitzt ein interner Preamp...
Der Preamp (auf deutsch Vorverstärker) ist zuständig das Signal deines Basses auf ungefähr Linelevel zu bringen, bevor es dann in den Leistungsverstärker geht. Die ganze Klangregelung geschieht auch im Preamp.
Wenn du ein separater Preamp hat, kannst du damit entweder in ein anderen normalen Amp ansteuern (haben oft ein separater power-amp input für diesen zweck, sonst kann man auch die FX-Return Buchse dafür benützen), kannst ihn aber auch direkt an ein Mischpult anschliessen, oder sogar an ein PA-Amp anschliessen...
Was du nicht kannst, ist der Preamp direkt an die Boxen anschliessen... den ein Preamp liefert keine Leistung am Ausgang...

PS:
Möchte mal mit einem Preamp direkt unsere FOH Anlage ansteuern... ein Crest 8001 (2.25kW/4Ohm) für die Tieftöner und ein DAS P-1800 (1.8kW/4Ohm) für Mittel/Hochtöner...
Tönt sicher heiss über 8 18"er zu spielen...
 

Tron

Member
Bassix
ß576
Grob gesagt findet im PreAmp (Vorverstärker) die Signalaufbereitung statt und im PowerAmp (Endstufe) die Signalverstärkung. Zum PreAmp gehören alle Knöpfe an der Front, Gain, Equalizer, Effekte und auch der Master. Der PowerAmp hat keine Potis. Nichts-desto-trotz bildet die Endstufe ein klangbeeinflussendes Teil. Hier scheiden sich die Geister zwischen einem Transistor oder Röhrengerät.
Wer braucht sowas? Geschmackssache, denke ich. Die einen wollen eine Kombo (Box mit Amp und PreAmp drin), weil super kompakt und nur ein Teil zu schleppen. Andere wollen Leistung ohne Ende, da muß schon ein zusätzlcher PowerAmp her, größere Boxen, bla bla bla. Entscheidend sollte der musikalische Geschmack sein. Es gibt PreAmps die klingen super, nur gibt es sie nicht in der Komboversion. Also PreAmp mit PowerAmp und Box. Preislich ist die letzte Version auch meist teurer.
Ich bin von der PreAmp/PowerAmp-Geschichte wieder ab und gehe zu kleinerem Equiptment (aber laut) über. Ich bin des schleppens überdrüssig ....
 

mozart

New Member
Bassix
ß240
Tja...

Danke für eure interessanten Anregungen. Ich für meinen Teil werde mich mit nem 300-400w-top begnügen und ne schöne box dazu[8D]
1x15 wahrscheinlich(das brint guten druck). später, wenns geld reicht, noch ne schöne 4x10 für die brillanz.

Vielen dank nochmals auf eure antworten[:!!]

mfg peach
 

Tron

Member
Bassix
ß576
Vorschlag zum Ende hin: Teste auf jeden Fall die Boxen aus. Die 15er klingen mir persönlich zu "matschig", machen aber gut Druck im Keller. Eine 4x10" klingt meiner Meinung nach ausgewogener und druckvoll genug. Dann kann man später noch immer eine 15er hinzustellen. Hin und weg bin logerischerweise von meiner 2x10" à la Eigenbau (grins), gut und billig.
 

basslinegenerator

New Member
Bassix
ß200
also eine 15"er alleine bringt mir persönlich keinen druck ... ich würd AUF JEDEN FALL 410er testen bevor ich mir eine 15er kauf, auch wenn sie leichter ist udn wahrscheinlich billiger, ohne zusatz in einer band in der du mit der lautstärker schon raufgehen musst wie zb 2gitarrsiten und ein lauter drummer, und im schlechtestenfall noch ein kleiner schlecht gedämmter proberaum und du wirst dich zu tode ärgern mit der 15"er, ausser du machst raggie, aber da würd ich ma dann auch 2 kaufen

PS zum preamp:

bei verstärkern,kombos, egal ob gitarre,bass oder sonst ein instrument, ist alles, ausser der master regler im preamp, der masterregler regelt den input der endstufe (oder oputput der vorstufe,wie man will) , der rest sind regler für die vorstufe/preamp, ausser bei vollröhrenamps das presence poti, das steuert das negative feedback-loop der endstufe, aber das geht scho zu weit *g*
 
Zuletzt bearbeitet:

Notorius

Member
Bassix
ß1.899
Hallo COlonel,

ich hatte auch diesen Hartke und war irgendwann unzufrieden mit dem Sound. Habe ihn eine zeitlang mit einem H&K-bassmaster preamp gespielt und auch den tech21 bassdriver Di ausprobiert, der hartke klang deutlich bässer. eine andere Empfehlung ist, die Röhre auszuwechseln, ist die preiswerteste Lösung. Du könntest solche Preamps im Geschäft zur Probe ausleihen, machen viele Geschäfte oder im Versand bestellen. Dort ist häufig 14 tage Rückgaberecht. Ich persönlich hatte dann ein sehr gutes Angebot für ein eden-TOPteil, was mir doch besser gefällt als der Hartke mit anderen Preamps. Was genau gefällt dir nicht?? Mein jazzbass kam gut mit dem Hartke??!!

Bässte Grüße
Notorius
 

Colonel Claypool

New Member
Bassix
ß240
ja bei mir war der preis ausschlaggebend, deswegen das hartke kombo. und so suche ich jetzt nach mitteln, meinen sound aufzubessern. der hört sich an, wie als waeren da weder tiefen, noch höhen, noch mitten vorhanden!
überhaupt kein punch, low end und brillianz. wie z.b. bei ner GK anlage, die ich mal angetestet habe.
 

basslinegenerator

New Member
Bassix
ß200
hi, also ich würds auf jeden fall verstehen wenn du einen preamp mit dem hatke verwendest, denn der ist meinermeinung ein bisschen die schwäche, davor schalten, würd cih ihn aber nciht sondern im effekt weg einschleifen, also das du mit dem bass in den preamp gehst und mit dem linout vom preamp in den linein vom hartke, der kann das auf jeden fall, hab das selbst lange zeit mit einem interstellar gemacht bei einem ha3500, da kannst du auf der rückseite ein poti verstellen, das stell ganz auf wet, und dann rein ins line in und geniessen *g*
 

Colonel Claypool

New Member
Bassix
ß240
was das genau war, weiss ich nicht. jedoch war es kein Backline. amp+4x10+1x15 by gk und das sounded richtig excellent finde ich. und mal schauen, vielleicht krieg ich ja günstig n preamp. kann mir jmd ne empfehlung geben? bei ebay oder so?
 

Oben Unten