problem bei e-saite

stackle

stackle

New Member
Bassix
ß0
also wenn ich zum beispiel so spiele:

g|-----------------------------------------------|
d|-----------------------------------------------|
a|333333333333-----------------------------------|
e|--------------333333333333333333333222222222222|

also ich hab das problem bei der e-saite da ich die ja relativ schnell anspieln muss schlägt die gegens Griffbrett und das ist ein f*** ton.

was kann ich da machn???

mfg stackle
 
Schmidi

Schmidi

New Member
Bassix
ß242
Du könntest mal probieren den Saitenreiter höher zu stellen (hinten beim steg). Sollte helfen.
Wenns nicht hilft probier eine dickere Saite. Was für einen Draht hast du aufgespannt?
mfg schmidi
 
stackle

stackle

New Member
Bassix
ß0
ok klingt gut nur..

wie mach ichn des??? sorry aber hab grad erst zu weihnachtn begonnen mit bass spieln..

mfg stackle
 
virtual!

virtual!

New Member
Bassix
ß200
Die Höhe kann man am Steg einstellen, einfach das Teil (gibts da n Fachbegriff für?), wo die Saite aufliegt höher/tiefer schrauben.
Du kannst die Saite beim spielen aber auch weiter hinten anspielen, dann schwingt die nicht so stark.
 
Schmidi

Schmidi

New Member
Bassix
ß242
Das Teil heisst Saitenreiter. Das steht meistens auf zwei imbusschrauben. Aber nur mal aus interesse: Welche Stärke hat deine E-Saite?
Von wo aus Österreich komstn stackle?

Mfg Schmidi
---------------------------------------------------------
PS: Alle Rechtschreibfehler wurden mit Absicht gemacht und dienen der Belustigung des Lesers!
 
Aceofbass

Aceofbass

New Member
Bassix
ß240
Also wenn Du eine dickere Saite aufziehst, wird es noch schlimmer! Und hinten an dem Böckchen kannst Du auch nicht einfach herumschrauben.Wenn Du nämlich die Saitenlage veränderst, änderst Du auch die Länge der Mensur. Das hat zur Folge, dass Dein Bass danach nicht mehr bundrein ist. Wenn bei Deinem Bass eine Info dabei war, steht da vielleicht drin, für welche Saitenstärke der gebaut wurde. Es kann ja sein, dass der Bass in dem Laden, wo Du den gekauft hast, falsch bestückt wurde.
Wenn eine dünnere Saite auch nicht hilft, dann würde ich auf jeden Fall die Saitenlage ändern, aber dann immer die Bundreinheit im Auge halten!

Andererseits, vielleicht reißt Du die Saite aufgrund der hohen Spielgeschwindigkeit auch zu stark an. Dann liegt das an Deiner Technik! Und so, wie Du das Problem beschrieben hast, würde ich davon schon ausgehen!Denn es ging sich ja nur um die Geschwindigkeit! Versuch einfach mal, die Saite weiter oben zu zupfen (von oben auf das Griffbrett gesehen!) Dann drückst Du nämlich die Saite nicht so stark gegen das Griffbrett und sie schwingt nicht zu stark.

Versuch erst mal das, bevor Du an dem Teil herumschraubst!!
 
mb

mb

New Member
Bassix
ß240
Also bevor ich die Saitenlage veränder oder mir ne neue Saite aufspanne würd ich mal als erstes auf die Spieltechnik achten. Habe am Anfang auch wie wild auf dem herumgehämmert [:D]. Versuch mal etwas sachter zu spieln. Es kann natürlich sein das die Saitenlage zu niedrig ist. Wie hoch/niedrig du die Saiten haben möchtest musst nach deinem spielen beurteilen...

Mfg Michael
 
Mike`adelic

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.629
@aceofbass: seit wann werden bässe für *eine* saitenstärke gebaut (hab ich noch nie gehört, klär mich auf falls ich mich irre)?

@stackle: spiel die e-saite einfach mal von leer bis 12ten bund mit normaler anschlagsstärke durch. Wenns scheppert musst die saitenlage ändern.
Zum thema bundreinheit herstellen: http://www.justchords.com/reality/settingup.html
 
stackle

stackle

New Member
Bassix
ß0
@hootchy

thx hab ich gemacht hab die saitenlage jetzt verändert funzt perfekt

thx 4 answers

mfg stackle
 
Aceofbass

Aceofbass

New Member
Bassix
ß240
@Hootchy

Hi! ja, war falsch zu verstehen. Da fehlte das "max.". Selbstverständlich werden Bässe für mehrere Saitenstärken gebaut, aber ab einer gewissen Stärke ist Schluß! Meiner z.B. packt max. ne 0.125" B-Saite. Aber das kann man ja auch verändern..;-)
 
 

Oben Unten