Problem beim Hartke A-35 combo

Illuminus

New Member
Bassix
ß240
Hi,
zuerst einmal muss ich sagen, das ich immer noch ziemlicher noob bin, was bassspielen anbelangt.
habe mir erst vor rund ein oder 2 Monaten nen Yamaha RBX-374 (humbucker, aktivelektronik) zusammen mit einem Hartke A-35 (35 Watt kleiner Combo) zugelegt.
Bisher hatte ich keine Probleme (außer mit dem Bass selbst, is aber nich mehr das Thema), doch nun stört mich ein helles schnarren oder surren aus dem amp, schwer zu beschreiben. (nein, es sind nicht die saiten die schnarren :-) )
Es klingt in etwa so, als würde etwas im inneren des Amps durch den Basssound vibrieren.

damit ihr es euch vielleicht selbst mal anhört, ich hab das ganze mit Mikrofon aufgenommen und anschließend ein wenig bearbeitet, so das dieses sirren etwas deutlicher rauszuhören ist.
hier der Link:

http://mitglied.lycos.de/kampamartin/sirren3.mp3

Das surren, oder was auch immer, war mir bis heute nicht gegenwärtig, bin mir aber sicher, das es vorher nicht da war.
Den verstärker habe ich aber seit anbeginn an ein und der selben Stelle stehen und auch nur selten nach hinten wegggekippt (Wedge-design).
Bis zum Anschlag aufgedreht habe ich ihn noch nicht, weil ich nach ca 60-70% des Reglers keinen Unterschied in der Lautstärke mehr warnehme.
Die äußeren Teile habe ich alle versucht festzuhalten, auch reingeleuchtet hab ich mal, auf der Suche nach irgendwas frei-schwingendem, aber dies hat bisher kein Ergebnis gebracht.
Alle Stecker sitzen fest an ihrer richtigen Position, kann also auch kaum Ursache sein.

Kann mir da vielleicht jemand sagen, wo das Problem ist(hoffentlich nichts allzu schwerwiegendes)?
oder mache ich nur was ganz simples falsch?

noch was:
Bei dem Amp gibt es noch einen "Limiter"-Regler, aber was der bewirkt: keine Ahnung. Habe ihn bisher fast immer auf 3 oder 4 zu stehen gehabt, nur zum rumtesten mal verändert.
 

Illuminus

New Member
Bassix
ß240
ja, aber wie kann sich das gelöst haben? hab den amp kaum bewegt,
zudem hab ich den amp rundherum (auch am gitter) mal festgehalten,
die schrauben hab ich auch mal etwas fester gezogen,
dieses surren ging davon aber nicht weg, leider
 

Bassist172000

Active Member
Bassix
ß508
Ja das könnte das Gitter sein...Es ist aber auch möglich das sich die Membran des Lautsprechers am Magnete gelöst hat,dieses Problem hatte ein Bekannter von mir mal.Wir haben die Membran wieder angeklebt und gut wars.Also schau mal am Lautsprecher nach ob sich die Membran irgendwo gelöst hat(musst den Amp halt auffmachen).
 

Illuminus

New Member
Bassix
ß240
gitter hab ich mal abgenommen, von hinten durchs kleine Luftloch hab ich auch reingeschaut,
kann aber nix ungewöhnliches erkennen.
und so wirklich lust auf ne komplette auseinandernahme hab ich auch nich,
hab ich halt zuviel angst davor, das ich was falsch machen könnte.
 

bored

New Member
Bassix
ß240
also ich hab den hartke a 35 auch und bei mir gabs das noch nie...
ich an deiner stelle würde nicht das gehäuse aufmachen, sondern eher mal das gitter abschrauben und schauen, ob alle schrauben vom speaker fest sitzen. wenn du die ursache nicht findest, ab zum händler! du hast schließlich noch garantie drauf. ich würde da jetzt nicht versuchen großartig rumzubasteln, sondern eher die profis ranlassen bzw. sich einen neuen amp geben lassen...
der limiter regler bewirkt, dass laute töne runtergeregelt werden. z.b. ist das praktisch wenn du poppst, damit das nicht lautstärke mäßig so heraussticht oder unangehm auffällt. sobald der limiter greift, leuchtet die led auf. je weiter du den regler nach rechts drehst, desto empfindlicher ist der limiter und desto schneller greift er ein.
 

Illuminus

New Member
Bassix
ß240
schätze mal ich werd den wirklich zum händler schleppen müssen.
das gitter selbst ist momentan ab und die schrauben am speaker hab ich auch festgedreht.
Danke für die Beschreibung des Limiter-Reglers!!!!

Letzten Freitag war mein Bass beim Händler mit folgendem Problem:
Die Klinkenbuchse hatte öfters mit Adam-Hall Kabeln Kontaktprobleme (mit billigen Kabeln nicht) und nen paar Kabel waren von Werk aus falsch an die Buchse rangelötet,
dieses Problem wurde komplett behoben (neue Buchse, Kabel richtig angelötet).
Kann das vielleicht damit zusammenhängen, was mein amp jetzt hat??????????
 
Oben