Probleme mit Eltern (BassFrage)[?]

BiSoN

New Member
Bassix
ß240


Tag allerseits!

Ich spiele mit den Gedanken mir einen Bass zu kaufen. Geld, Zeit und Band (bin so gut wie aufgenommen) hab ich. Nur ich hab Probleme mit meinen Eltern. Sie zweifeln, dass ich es schaffen könne. Ich hab in meiner Vergangenheit vieles ausprobiert, wie Baseball und Fechten, und nach kurzer Zeit augehört. Sie meinen ich sei ein fauler Sack, der total unmusikalisch ist, Schwierigkeiten haben wird das Notenlesen zu lernen und nach einiger Zeit den Bass in die Ecke werfen werde. Aber so sicher war ich mir nie.

Bitte bestätigt, dass das Erlernen von Notenschreiben und -lesen einfach ist.

Und fällt euch was irgendwas ein womit ich meine Eltern überzeugen kann.
Ich meine, ein Versprechen dass ich täglich lerne werde, reicht ihnen nicht.


Naja, ich versuche es weiter und warte dankend auf eure Einträge.
 

Nathan

New Member
Bassix
ß240
also am anfang hatte ich auch nicht soo bock noten zu lernen, aber wenn man will, kanns recht flott gehn... es is ja wohl klar, dass du am anfang villeicht ein bisschen bruachst, bis du alles auf die reihe bekommst, aber es macht ja auch spass...

Vonwegen Bass in die Ecke werfen... Wenn du dir am anfang z.b. nen Ibanez GSR200 (hab ich auch) holst, musst du zwar ca. 250 ? für den Bass bezahlen, aber dafür hast du dann auch nen guten Bass und wenn du mal aufhören solltest, kannst ud ihn wieder verkaufen...

als beispiel für diene eltern:
ich mache auch fast nie was richtig zuende oder hör damit auf, weils mir halt nicht so ultrviel spass bringt, desshalb haben meine Eltern zuerst auch gedacht "achja, lassenwa dem jungen ma en halbes jahr seinen spass und dann is gut"... aber daraus ist jetzt schon 1 1/2 Jahre geworden [:p] und falls du mal aufhören SOLLTEST Bass zu spielen, könntest du ja noch auf Gitarre, oder diverse andere Saiteninstrumente umspringen, weil "im prinzip" funktioniert das ja alles gleich [:-)]

...das mit dem versprechen jeden tag zu üben... entweder hat man bock zu üben und hat auch die willenskraft, oder man hat einfach keinen bock und wenn du unter zwang lernst... naja... darauf hätt ich keinen bock...
 
Zuletzt bearbeitet:

Aschi

New Member
Bassix
ß240
Zeig deinen Eltern dies:
Ich wollte mit 14 eine elektronische Orgel selber zusammenlöten und spielen lernen: "Du bist ja eh zu faul zum üben, alles was Du angefangen hast hast Du wieder aufgegeben..." Ich habs geglaubt.
Mit 21 Jahren habe ich mir ein Keyboard gekauft, dann Klavier, habe eine Ausbildung berufsbegleitend zum Keyboardlehrer gemacht und habe vor 2 Jahren (ich bin jetzt 40) angefangen Bass zu spielen.
Ich habe mir geschworen meinen Kindern ( 10, 8, und 5 Jahre)auch ausgefallene, für mich nicht nachvollziehbare Hobbys zu ermöglichen so sie nicht zu teuer für mich sind!
Bassspielen kostet nicht allzuviel, Instrumente ab 200.- bis 300.- sind heute gar nicht so schlecht!
 

Nathan

New Member
Bassix
ß240
hmm.. ich glaub viele bassisten haben eins gemeinsam: sie bringen nicht viel fertig, aber wenn dann richtig [:D] (z.b. bass spielen ^^)
 

Berni

Active Member
Bassix
ß0
@BiSoN
Also Notenlernen geht doch wirklich ganz easy. Das schaffst du schon nach ein paar Tagen, zumindest wenn du ...
Äääääääh, bevor ich hier gelüncht werde schweige ich jetzt sicherheitshalber und wir unterhalten uns privat weiter. Oder du guckst dir einfach mal mein Member Profil an ...

Was ich aber nicht ganz verstehe ist, daß du Geld hast (äääh, kannst du mir was leihen? [;-)]) und sich dennoch deine Eltern sträuben. Oft ist es eher so, daß die Kinder kein Geld haben und die Eltern überzeugen müssen, daß sie was zuschustern.
Wirkt das Argument, daß du dir die Ausrüstung von deinem eigenen ersparten Geld kaufst und sie keinen Pfennig, äh, korrigiere, keinen Cent dazuschustern müssen denn nicht?
(Okay, vermutlich sagen sie, du sollst dein Geld sinnvoller ausgeben. [:-(])

Hmmmm, hättest du vielleicht Gelegenheit dir einen Bass AUSZULEIHEN??? Von einem Freund oder eventuell auch von einem Musikladen/-schule? Dann könntest du auf diesem Wege vielleicht deine Eltern überzeugen.

Ich muß übrigens sagen, daß ich die Einstellung deiner Eltern nicht gut finde. Jeder hat doch vieles gemacht und es wieder sein lassen und irgendwann das richtige gefunden.
Aber wenn man das nicht macht, dann kann man das richtige auch gar nicht finden.
Nach dem Motto: wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.
Vielleicht trägst du diese Zeilen hier ja mal deinen Eltern vor. [;-)]

Hmmm, mehr fällt mir momentan nicht ein, aber vielleicht reicht's ja schon.
Wenn nicht, werden wir halt noch weiter überlegen. [;-)][;-)][;-)]

@Aschi
Woooooooow, da hast du ja sogar noch später mit dem Bassen angefangen als ich. [;-)]
 

Burnman

New Member
Bassix
ß240
Hey Bison!

Mir is damals nicht anderes gangen... wollte unbedingt gitarre lernen, hab mir dann einen gitarre und einen verstärker um etwa 1000 euro gekauft und nach 6 monaten is einfach nur mehr herumgstanden... (genau wie deine eltern hatten auch meine diese vermutung *g* und sie hatten recht...) Doch dann ein jahr später bin ich durch zufall wieder auf die gitarre gestosen und hab wieder angefangen und dann gleich einen bass gekauft.. jetzt spiel ich seit 5 jahren bass... und kann noch immer keine noten lesen *g* (aber, hab am wochenende begonnen mir auch das zu lernen [:D] )

also du siehst die zeit wirds zeigen!!

also welcome to our bass community und lass nicht locker wenn dus wirklich willst!!

[^][:D]
 

Ferret

New Member
Bassix
ß240
Meine Eltern haben mir in der Hoffnung das ich überhaupt was mache das nötige Geld gegeben, damit ich meinen ersten Bass (auch nen Ibanez GSR 200)finanzieren konnte.
Ich würde eher behaupten, dass die Chance besteht nie wieder vom Bassspielen weg zu kommen, anstatt den Bass nie wieder an zu rühren.
Ich weiß wovon ich spreche, da ich 7 Jahre lang Keyboard gespielt habe und keinen Erfolg hatte.
Nach 1 1/2 Jahren Bass, spiele ich nun in meiner 2. Band und hab mir die meisten chili peppers sachen angeeignet - und das ohne Unterricht!
Noten lesen kann ich, jedoch bervorzuge ich Tabs.
Mach deinen Eltern folgenden Vorschlag:
Finanzier von deinem Taschengeld deinen eigenen Bass und stell unter Beweis, dass du an einer Sachen drann bleiben kannst. Du hängst dich natürlich in's Zeug, präsentierst das Ergebnis deinen Eltern und bekommst den Bass bezahlt.
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Hallo und willkommen im Kreise der elitären Dicksaitenzupfern... (OK, elitär lässt du besser mal weg... *grins*)

Ich spiele nun ein gutes Jahr Bass und kann ebenfalls bis Heute keine Noten lesen, ich hab mir baer vorgenommen dies zu lernen. Hab mir auch gerade Börnis Progrämmchen gesogen und werd es antesten. Ich hatte ein ähnliches Problem, als Kind wollte ich auch Bass spielen, durfte aber nie. Also hab ich's beiseite gelegt und hab mich auf anderes Konzentriert. Als ich dann in die Lehre kam, hab ich fieberhaft auf ein Motorraf gespart. Ich bemerkte jedoch relativ schnell, dass ich nie und nimmer das Geld für n'Motorraf zusammenbekommen könnte, also hab ich all mein Erspartes aus einem halbe Jahr Lehrzeit (etwa Fr. 600.- also gut Euro 400.-) genommen und mir damit meinen ersten Bass und meine erste Combo (beides ist Heute noch im Gebrauch als Ausrüstung fürs Übern zu Hause) zugelegt. Seit diesem Tag bin ich verliebt in dieses Insturment und ich übe ohne jegliche Überwindung eien Halbe- bis zu einer ganzen oder auch mal problemlos 2 bis 3 Stunden lange pro Tag. Meine Eltern regen sich Heute nur noch auf, weil ich immer spiele und der Bass ist nunmal erst richtig cool wenn er laut ist (das heisst nicht unbedingt extrem laut, aber ein bisschen Druck muss einfach sein). Das musst du deinen Eltern ja nicht unbedingt erzählen... *grins*
 

Uwe B.

Member
Bassix
ß246
@BiSoN

Mit der Auswahl Deiner Eltern hast Du echt die A****karte gezogen. Sorry, wenn ich das so direkt sage.

Ich habe selber 4 Kinder. Meine älteste Tochter studiert, mein großer Sohn will Profifussballer werden. Mir ist dabei völlig egal, für was sie sich interessieren. Ich fördere sie auf jeden Fall und stehe immer hinter ihnen, auch wenn ich selber für Fussball keinerlei Interesse aufbringen konnte, bis mein Sohn damit angefangen hat ;-)

Ich fahre jetzt jede Woche 4x auf den Fussballplatz, Wochenende zu den Spielen. Aussagen wie: "Du schaffst das nicht!" haben eine enorme Wirkung und sind bei mir Tabu. Der Angesprochene wird das tatsächlich nicht schaffen, da ihm die Kraft dazu genommen wird! Solche Eltern gehören einfach verboten.

Mach Dein Ding und zeige es Deinen Eltern, egal wie!!!

Gruß Uwe
 

Berni

Active Member
Bassix
ß0
Zitat:Original erstellt von: Uwe B.
Mit der Auswahl Deiner Eltern hast Du echt die A****karte gezogen. Sorry, wenn ich das so direkt sage.

Ich habe selber 4 Kinder. Meine älteste Tochter studiert, mein großer Sohn will Profifussballer werden. Mir ist dabei völlig egal, für was sie sich interessieren. Ich fördere sie auf jeden Fall und stehe immer hinter ihnen, auch wenn ich selber für Fussball keinerlei Interesse aufbringen konnte, bis mein Sohn damit angefangen hat ;-)

Ich fahre jetzt jede Woche 4x auf den Fussballplatz, Wochenende zu den Spielen. Aussagen wie: "Du schaffst das nicht!" haben eine enorme Wirkung und sind bei mir Tabu. Der Angesprochene wird das tatsächlich nicht schaffen, da ihm die Kraft dazu genommen wird! Solche Eltern gehören einfach verboten.
Willst du nicht vielleicht BiSoN adoptieren? [;-)]
 

BiSoN

New Member
Bassix
ß240
Vielendank euch allen. Ich wird's weiter versuchen und diesmal mit Erfolg. Ich werd mich hier wieder melden, wenn es geklappt hat.
 

Tron

Member
Bassix
ß576
Sagen wir es mal so: Ich spiele seit längerem Bass in einer Band, ohne Noten das ich Noten lesen kann. Trial-and-Error heißt mein Verfahren. Okay, inzwischen kann ich ein wenig Notenlesen. Aber, hey, Musik bedeutet nicht Notenlesen. Zum Instrument lernen allgemein. Ein entfernter Bekannter hatte die Hauptrolle von Buddy Holly (das Musical in Hamburg) angeboten bekommen. Er konnte nur keine Gitarre geschweige denn ein anderes Intrument spielen. Und nun der Hammer: Er lernte in 8 (acht) Wochen das komplette Musical. Hut ab.
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.621
stimmt, ausprobieren!
meine eltern wundern sich jetzt noch, dass ich das bassspielen nicht schon wieder aufgegeben hab, mittlerweile sinds schon (bald) 5 jahre und ich kann nicht genug davon bekommen!
Noten lesen/schreiben lernen ist ne gute Sache, würd ich nebenher auf jeden Fall lernen, aber es ist nicht überlebenswichtig. Nur sehr sehr sehr hilfreich!
[EDIT]
Wenn du den Traum hast, mal vor hunderten/tausenden von Leuten zu stehen und sie mit der Band das tanzen zu lehren, dann ist musik-machen dein ding! Bass spielen ist sowieso das nonplusultra an coolnes und kontrolle! [;-)]
 
Zuletzt bearbeitet:

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Die Frage ist natürlich auch immer wie es finanziell aussieht. Meine Eltern hätten mir das Bassspielen als ich noch klein war gar nicht erst finanzieren können. Das wäre nicht dringelegen. Ich komme aus einer Familie mit drei Kindern, wovon die älteste Tochter ein teures Studium macht das zu grossen Teilen von meinen Eltern mitfinanziert wird und meine kleine Schwester schliesst momentan gerade das Gymnasium ab und beginnt danach eine Ausbildung zur Grundschul-Lehrerin was auch Geld kostet. Mein Vater ist nicht gerade der Grossverdiener und auch meine Mutter nicht. Ich musste mir das Geld für meinen ersten ersten Bass auch selbst erarbeiten. Insofern kann ich es verstehen, wenn Eltern nicht gleich alles unterstützden wenn die Gefahr besteht, dass es auf ein Strohfeuer hinaus läuft. Sorry, das wollte ich nur so nebenbei mal erwähnen. Sicher ist es toll, wenn Eltern ihre Kinder fördern aber man muss halt auch einfach sehen, dass nicht jeder das Geld hat um gleich alles zu unterstützen. Wir sind nicht arm oder so, nicht das ein falscher Eindruck entsteht, aber ich kann es von diesem Standpunkt her nachvollziehen.
 

incredible

New Member
Bassix
ß240
Also ich spiele jetzt seit einem halben Jahr Bass und meine Eltern dachten auch am Anfang das ich das nicht durchhalten würde, aber wenn du erst mal eine hast und mal ein bisschen den Dreh ruas hast, dann is man so motiviert, jeden Tag ein neues Stück zu lernen, dass du deine Eltern sogar irgendwann nervst weil du immer zu laut bist^^!
 

Punisher2k3

New Member
Bassix
ß200
Hmmmm bei mir hat folgendes Argument gewirkt das ich einen Bass ham durfte:

1.) Ich bezahle es selber, deshalb ist es schon mal viel Wert für mich und das schmeiß ich nicht nach drei oder vier Wochen einfach in die Ecke und lass es vergammeln und 2.) Ich besorg euch Ohrenstöpsel

Das hat die dazu gebracht das ich mir meinen Bass (zwar Billig Modell von Vision aber megafetter sound und sieht richtig geil aus so in black ^^) holen durft, denn auch ich bin geplagt von so mancher lustlosigkeit ;DDD (auch schon viele Sportarten die ich dann nach nem Monat aufgehört hab ausprobiert) und als ich das erste mal den Bass inner Hand hatte (davor hab ich mich an der Akkustik Gitarre versucht ^^ Versuch misslungen ;D) hatte (7. Klasse Musik Unterricht) und ich die ersten Töne und das erste kleine Begleitung spielen konnte (naja so Musikunterricht war nicht schwer halt) war ich so faziniert von dem Instrument das ich wusste: Irgendwann lern ich das mal richtig. Dann kam die 8 Klasse, immer durft ich an den Bass und es hat mir immer mehr spaß gemacht. Nu bin ich in der 9. und ich freu mich jedes mal wenn wir Praxis Unterricht machen (auch wenns was Langweiliges ist wie G, H, D, Eis, F, Eis, D, H, G, H, D, Eis, F, Eis, D H ist es macht dennoch spaß und klingt geil ^^ kann sein das ich mich mit den Noten geirrt hab, aber ich glaub die sind so richtig ;DDDDD). Dann war der Zeitpunkt da: Ich hab mir einen Bass geholt. Und ich find es fett. Nu fehlt nur noch bissl Unterricht und nen vernünftiges Buch (Four Strings?) und dann kann ich endlich anfangen mehr zu üben weil im moment lern ich mit dem Notenlernprogramm von B.C.M. ^^ (diesmal hab ich die Werbung übernommen ;DDDD). Naja, auf jedenfall: Wenn man sich was vom eigenen Geld finanziert hat, gibt man es nicht so schnell auf (psychologischer hintergrund ^^).

Ach ja: Notenlesen solltest du eigentlich in der Schule im Musikunterricht gelernt haben, wenn nicht: So schwer ist das gar nicht es ist sogar ganz easy (C,D,E,F,G,A,B,C <---- C Dur Internationale Schriftweise, einfach ne?)
 
Zuletzt bearbeitet:

mEphiSto

New Member
Bassix
ß200
Zitat:Original erstellt von: Punisher2k3

Nu bin ich in der 9. und ich freu mich jedes mal wenn wir Praxis Unterricht machen (auch wenns was Langweiliges ist wie G, H, D, Eis, F, Eis, D, H, G, H, D, Eis, F, Eis, D H ist es macht dennoch spaß und klingt geil ^^
Hehe, also so langweilig scheint mir das nicht zu sein, weil ich hab es noch nicht geschafft ein Eis zu spielen hehe [:o)] [):]
 
Oben Unten