Probleme mit Gallien Krueger Fusion 550


DeBone
DeBone
Well-Known Member
Beiträge
897
Ort
DE
Bassix
ß31.321
Hi,
In der letzten Probe ist es passiert.
Der Amp lief wie immer und auf einmal wurde er leiser, bis fast kein ton mehr kam und fing an zu säuseln. Wie wenn wind durch die Boxen kommen würde :-)
Das ganze tritt immer wieder auf. Wenn man aber dann ordentlich gegen den Amp Klopft wird er wieder lauter.

Wenn ich direkt über den Effekt Return spiele ist es das gleiche Phänomen. Somit würde ich den Preamp und die Röhren ausschließen und eher an die Endstufe denken.
Ich würde eine Kalte Lötstelle vermuten. Kann das sein ?
und wenn ja wo soll ich anfangen ?

Oder hat vielleicht jemand einen Serviceplan, so dass ich die Kiste mal durchmessen kann ?
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Beiträge
8.145
Lösungen
1
Ort
Südniedersachsen
Bassix
ß410.216
Ich teile Deine Vermutung. Das sind die blödesten Fehler, weil sie immer dann gerade nicht auftauchen, wenn man messen will :rolleyes:
Ich persönlich würde wie folgt vorgehen: Das Gerät mit geöffnetem Deckel betreiben und wenn der Fehler auftritt, vorsichtig an verdächtigen Bauteilen oder Steckverbindungen wackeln.
Dazu sollte man natürlich wissen wo man hinlangen darf und wo nicht, sonst AUA! Auch zu wissen wo sich die Endstufensektion befindet, wäre hilfreich um nicht an völlig falscher Stelle zu suchen. Ich kann jetzt nicht beurteilen in wie weit Du ein wenig technische Vorkenntnisse hast.

Wie gesagt...irgendwo falsches reingegrabbelt kann böse enden.
 
TomW
TomW
Mr. P.C.
Beiträge
6.863
Lösungen
1
Ort
München
Bassix
ß202.847
Was genau defekt ist bzw. wo die Reparatur ansetzen soll, kann ich Dir auch nicht sagen ... aber das beschriebene Phänomen lässt auf eine Verschmutzung der Kanäle schließen und sich deshalb mit einer Überbrückung via Kabel der Send/Return-Buchsen beheben ... hatte ich auch mal bei einem alten Ampeg SVT 3 Non-Pro - und selbiger Vorfall wurde hier im Forum auch schon öfter beschrieben ...
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Beiträge
8.145
Lösungen
1
Ort
Südniedersachsen
Bassix
ß410.216
Was genau defekt ist bzw. wo die Reparatur ansetzen soll, kann ich Dir auch nicht sagen ... aber das beschriebene Phänomen lässt auf eine Verschmutzung der Kanäle schließen und sich deshalb mit einer Überbrückung via Kabel der Send/Return-Buchsen beheben ... hatte ich auch mal bei einem alten Ampeg SVT 3 Non-Pro - und selbiger Vorfall wurde hier im Forum auch schon öfter beschrieben ...


aber er hat doch das Ding schon über den Effekt Return gefüttert und das Problem bestand weiterhin.
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Beiträge
8.145
Lösungen
1
Ort
Südniedersachsen
Bassix
ß410.216
Ja, hab' ich gelesen ... aber der "Trick" ist wohl die Überbrückung ... technisch erklären kann ich's leider nicht :nix:

nee, ist es eigentlich nicht.Nur wenn Du keinen externen Preamp zur Verfügung hast, dann kannst Du zum Testen eine Brücke reinmachen, ja das ist richtig.
Es geht einzig und allein um einen evtl. verranzten Kontakt in der Buchse, welcher das Singal intern vom Preamp zur Endstufe umlenkt, freischaltet, weiterleitet oder wie man das auch immer betiteln soll, wenn kein Stecker drinnsteckt.

aber egal.
 
DeBone
DeBone
Well-Known Member
Beiträge
897
Ort
DE
Bassix
ß31.321
Also ich dachte eigentlich auch dass ich das mit dem Return schon abgedeckt habe.
Ich versuchs aber gern noch einmal mit klinke.
Ansonste muss es ja an der Endstufe liegen :-)

Ja ich habe einen Techniker in Elektrotechnik, mich aber bisher nie mit der Reperatur von platinen auseinandergesetzt :-) Vor allem nicht mit Verstärkern.
Aber dass ich das ohne schaden über die Bühne kriege, da bin ich mir sicher :-)
 
claudio
claudio
Well-Known Member
Beiträge
8.856
Lösungen
1
Ort
CH
Bassix
ß13.445
Ciao @DeBone

da Du Dich offenbar ein wenig mit der Materie auskennst: versuche als Erstes vom Importeur einen Schaltplan oder das Service Manual aufzutreiben. Ansonsten wird es schwierig.

Dass bei Class D Endstufen im
Bereich des Schaltnetzteils gefähliche Spannungen vorhanden sind, will ich nur so als Erinnerung anmerken.

Gruss
claudio
 
DeBone
DeBone
Well-Known Member
Beiträge
897
Ort
DE
Bassix
ß31.321
Ciao @DeBone

da Du Dich offenbar ein wenig mit der Materie auskennst: versuche als Erstes vom Importeur einen Schaltplan oder das Service Manual aufzutreiben. Ansonsten wird es schwierig.

Dass bei Class D Endstufen im
Bereich des Schaltnetzteils gefähliche Spannungen vorhanden sind, will ich nur so als Erinnerung anmerken.

Gruss
claudio

Okay versuche ich.

Die Endstufe ist aber keine Class D. Es geht um den Fusion 550 (Die Fette 3 HE Kiste die so Wahsinnig gut klingt und trotzdem nicht wirklich schwer ist :D :D )
 
Toster
Toster
bassionierder Amadeur
Beiträge
38
Bassix
ß956
Hallo, aus eigener Erfahrung, wenn auch nicht mit diesem Amp, kann ich sagen, daß es bei mir an der Send-Buchse gelegen hat. Die war irgendwie korrodiert oder so. Ein paar mal mit nem Klinkenstecker rein und raus, und es ging schonmal wieder. Danach habe ich wirklich die Buchse gesäubert und gut ist seit dem. Viel Erfolg
 
G
Gast68070
Guest
der @Logabass kennt sich glaub mit dem Teil aus.
Vielleicht kann er tatsächlich mal was sinnvolles tun und helfen :D
 

DeBone
DeBone
Well-Known Member
Beiträge
897
Ort
DE
Bassix
ß31.321
Danke schon mal für die Antworten :-)
rein von der Logik her erschließt es sich mir nicht wirklich warum es bei dem Fehlerbild die Effekt Return Buchse sein soll wenn der Gleiche Fehler noch vorhanden ist obwohl ich direkt in den Return einschleife.
Ich habe es jetzt aber zuhause durchgecheckt. Klinke in send und return jeweils 10 mal rein und raus und dann angemacht.
Fehler war noch da,
Patchkabel in den Effektweg,
Fehler immernoch da.
Wieder direkt in den Return.
Gleicher Fehler.

In jeder dieser Konstellationen lässt sich der Fehler durch Klopfen auf den Amp hervorrufen und auch wieder beheben.
 
G
Gast68070
Guest
Danke schon mal für die Antworten :-)
rein von der Logik her erschließt es sich mir nicht wirklich warum es bei dem Fehlerbild die Effekt Return Buchse sein soll wenn der Gleiche Fehler noch vorhanden ist obwohl ich direkt in den Return einschleife.
Ich habe es jetzt aber zuhause durchgecheckt. Klinke in send und return jeweils 10 mal rein und raus und dann angemacht.
Fehler war noch da,
Patchkabel in den Effektweg,
Fehler immernoch da.
Wieder direkt in den Return.
Gleicher Fehler.

In jeder dieser Konstellationen lässt sich der Fehler durch Klopfen auf den Amp hervorrufen und auch wieder beheben.
der amp steht drauf :D
 
cellkirk74
cellkirk74
Kalif anstelle des Kalifen
Beiträge
16.939
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß161.590
Das klingt als ob da tatsächlich irgendwas an der Endstufe bei zunehmender Wärme abschaltet oder keinen Kontakt mehr hat. Wenn Du den nicht selbst durchmessen kannst sollte der zum Techniker. Kann aber so schlimm nicht werden, wenn im Amp nix verschmort ist...
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Beiträge
8.145
Lösungen
1
Ort
Südniedersachsen
Bassix
ß410.216
Danke schon mal für die Antworten :-)
rein von der Logik her erschließt es sich mir nicht wirklich warum es bei dem Fehlerbild die Effekt Return Buchse sein soll wenn der Gleiche Fehler noch vorhanden ist obwohl ich direkt in den Return einschleife.
Ich habe es jetzt aber zuhause durchgecheckt. Klinke in send und return jeweils 10 mal rein und raus und dann angemacht.
Fehler war noch da,
Patchkabel in den Effektweg,
Fehler immernoch da.
Wieder direkt in den Return.
Gleicher Fehler.

In jeder dieser Konstellationen lässt sich der Fehler durch Klopfen auf den Amp hervorrufen und auch wieder beheben.

also wirklich ein kalte Lötstelle, schlechter Kontakt eines Flachbandkabels o.Ä.
Wärmefehler kommt ja nicht in Frage.

Wie ich vorgehen würde, hab ich ja schon geschrieben. Kannst ja das Handy oder Ähnliches anschliessen um Musik abzuspielen damit Du die Handy frei hast und dann die Klopfmethode am offenen Herzen vornehmen.
 
DeBone
DeBone
Well-Known Member
Beiträge
897
Ort
DE
Bassix
ß31.321
Also die Antwort vom T ist, dass sie keine Wartungspläne rausgeben dürfen, sie mir aber gerne einen Kostenvoranschlag schicken würden wenn ich das will.
Schon mal nicht verkehrt :-)

Habe den Amp also nach der Nachricht erstmal zerlegt. Rein Optisch ist der Amp wirklich sauber aufgebaut und sauber verlötet usw. alles tip top.
Dann hab ich angefangen unter Spannung alle möglichen Bauteile und Stecker abzuklopfen.
Dabei habe ich nichts gefunden.
Anschließend wollte ich durchs klopfen aufs Gehäuse den Fehler noch einmal hervorrufen. Joa, das hat nicht funktioniert :D
Anscheinend hat mein Böser Blick ins innere genügt um den Amp wieder auf Vordermann zu bringen :D :D
Also alles wieder zusammengeschraubt. Noch mal getestet und geklpft, ....funktioniert
rein ins Rack und an die anderen Boxen angeschlossen, .... funktioniert
Gestern 3 Stunden in der Bandprobe gehabt und noch mal geklopft, .... funktioniert

Mal schauen ob das weiterhin so hält :-)
Wird wohl ein Flachbandkabel oder so etwas gewesen sein welches ein wenig oxidiert ist und jetzt durch die mechanische Belastung wieder sauberen Kontakt hat.
Anders kann ichs mir erstmal nicht erklären.
 
tonedeaf
tonedeaf
Primzahlenliebhaber
Beiträge
784
Ort
Niederösterreich
Bassix
ß63.246
Also die Antwort vom T ist, dass sie keine Wartungspläne rausgeben dürfen, sie mir aber gerne einen Kostenvoranschlag schicken würden wenn ich das will.
Schon mal nicht verkehrt :-)

Habe den Amp also nach der Nachricht erstmal zerlegt. Rein Optisch ist der Amp wirklich sauber aufgebaut und sauber verlötet usw. alles tip top.
Dann hab ich angefangen unter Spannung alle möglichen Bauteile und Stecker abzuklopfen.
Dabei habe ich nichts gefunden.
Anschließend wollte ich durchs klopfen aufs Gehäuse den Fehler noch einmal hervorrufen. Joa, das hat nicht funktioniert :D
Anscheinend hat mein Böser Blick ins innere genügt um den Amp wieder auf Vordermann zu bringen :D :D
Also alles wieder zusammengeschraubt. Noch mal getestet und geklpft, ....funktioniert
rein ins Rack und an die anderen Boxen angeschlossen, .... funktioniert
Gestern 3 Stunden in der Bandprobe gehabt und noch mal geklopft, .... funktioniert

Mal schauen ob das weiterhin so hält :-)
Wird wohl ein Flachbandkabel oder so etwas gewesen sein welches ein wenig oxidiert ist und jetzt durch die mechanische Belastung wieder sauberen Kontakt hat.
Anders kann ichs mir erstmal nicht erklären.

wie oft sag ich´s meiner "Umgebung"....einfach zerlegen, bös schauen und wieder zambauen...funkt!
"was hast denn eigentlich gemacht das wieder geht?".... meine Antwort "Betriebsgeheimnis" :bier:

Achso, grats das wieder alles geht bei Dir!
 
garde
garde
Well-Known Member
Beiträge
725
Ort
SK
Bassix
ß15.084
na wartemal, habe etwas ähnliches, also wenn ich den original 4 adrigen GK Kabel zwischen den Amp (ebenfalls Fusion550) und Boxen benütze, pasiert bei mir ähnliches, ich bin draufgekommen, dass es beim Speakon Steckern liegt, ich habe auch gebastelte Kabeln mit Neutrik Steckern, bei denen kommt es garnicht vor. Probier es, vieleicht ist es ein Wackler bei den Steckern.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten