Quantum-Serie: FLop?

Speedy

New Member
Bassix
ß0
Ist euch auch schon aufgefallen, das Hughes & Kettner die Preise für ihre Quantum-Serie massiv gesenkt haben?
Das Topteil war nirgends unter 1499,- zu sehen - plötzlich kostet es überall 1099,-.
Die 210er-Combo gab´s nicht unter 1200,- - jetzt für 999,-
Ich glaube fast, das Zeug läuft nicht so oder?
Oder gibt es zur Musikmesse schon wieder was überarbeitetes von den Jungs? Wer weiß was?
 

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Ich denke schon, dass H&K kurz vor der MuMe noch die Preise senken, um die erste Serie zu verkaufen...
Die Quantum Combos sind große Klasse, wie ich beim Testen im Soundland feststellen konnte, und wenn ich irgendwann von meinem Tower umsteige auf ein kompaktes Gerät, dann mit Sicherheit auf so ein Teil - und zwar auf die mit dem 15"-Speaker, die ich dann bei Bedarf mit einer 4 x 10" erweitern kann.
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.619
Auf jeden... vor allem für kleine Bühnen ist das Teil erste Sahne (wegen wenig Platzverbrauch aber viel Power!). Die 2x10er habens mir angetan... die sollte ich mal mit meiner 2x12 auschecken HARR HARR! [;-)]
 

bauschi

Well-Known Member
Bassix
ß5.676
leute, ich habe am samstag einen gig mit einem geliehenen quantum qc-421 gehabt.

ich habe mit meiner funk und soul combo gespielt (inkl. 5 bläsern diesmal)

es ging schon recht "kräftig" zur sache.

aber ich kann nur eines sagen:

ich war tief beeindruckt vom quantum!!

was da aus den 2x10 speakern rauskommt, ist der schiere wahnsinn. ein mörder druck!

der amp klang immer wohlklingend. vor allem, wenn man den tube growl auc ca. 10-11 uhr stellt, wird der ton extrem fett.

der combo hat die dicksten eier, die ich von einem combo je gehört habe...und das waren etliche.

ich habe ein absolut tierisches fundament gehabt und gleichzeitig mich hervorragend gegen 10 mann durchgesetzt.

obwohl ich direkt vor dem combo stand und ihn nicht gekippt hatte, konnte ich jeden ton deutlichst hören. und alle zuschauer auch.

bekam etliche komplimente für den sound.

mann, wie gut muss das teil erst kommen, wenn man es kippt?

mit dem amp konnte ich sogar mehr druck erzeugen können als mit meinem alten ashdown abm 500 bzw. meinem glockenklang soul.


wie ist das möglich? ich kann es immer noch nicht glauben.

ich weiss nicht, warum dieser combo bei manchen so verrisen wird.

gut...ich kenne die anderen combos aus der quantum serie nicht, aber der qc-421 hat es in sich.

und das gewicht für diese leistung ist einfach toll.

dieser kleine "furz-combo" geht ab wie schmidt´s katze.

ich kann mir ihn sogar auf richtig grossen bühnen als monitor gut vorstellen, da wird man da schön von unten "angeblasen".
man spart sich die blöde schlepperei eines full stacks.

da stellt sich für mich tatsächlich die frage, ob ich nicht total auf combo umstellen soll.

er sucht auf dem combo-sektor mit absouter sicherheit seinesgleichen.

er klingt wohliger und röhrenmässiger als der ampeg combo z.b. und ist WESENTLICH leichter.

von mir ein dickes lob an diesen quantum combo.


bauschi
 

Shazam

Well-Known Member
Bassix
ß2.509
Alles Geschmackssache, aber mir gefällt der Sound der Combos überhaupt nicht. Vielleicht klint die Kombination des Tops mit den Boxen anders, die Combos finde ich -persönlich- wirklich schlecht was den Sound betrifft. Ich hatte es aber noch nie mit H&K...
Modern und klar kling jedenfalls anders.
 

bauschi

Well-Known Member
Bassix
ß5.676
@basstler,

der quantum hat nix mit ´nem modernen sound zu tun!

er geht ja in eine völlig andere richtung, mehr vintage, mehr durchsetzung, mehr "eier"!

wenn du auf glasklar transe a la SWR usw. stehst, wirst du hier nicht bedient.

diese stufenlos regelbare röhren-emulation, finde ich, ist wirklich der hammer und z.b. wesentlich wirksamer und authentischer als bei ALLEN hybrid amps mit ihren röhren vorstufen.

ich weiss nicht, wie die quantums z.b. mit modernen edelbässen harmonieren, aber mit meinen passiven fenders der absolute knaller.

von fingerstyle mit preci und flats bis zu jazz bass geslappt mit rounds...alle sounds waren sehr stimmig und extrem durchsetzungsfähig, auch im vergleich zu dem eden metro, swr workingman, ebs gorm etc. etc. etc.
über all diese combos habe ich testweise in der selben location schon gespielt, ich habe den direkten vergleich.

meiner ansicht nach werden die quantums stark unterschätzt.

klar, es gibt KEINE amp/box-kombination auf der welt die JEDEM gefällt.

das alte lied: einfach selbst testen........wie immer.........



bauschi

P.S. liebes H&K team, meine konto-nr. hat sich geändert, bitte beachten......

 

Zustand

New Member
Bassix
ß200
Hi!!
ich hab auch mal nen gig auf nen quantum combo (weiß nicht mehr welcher) gespielt! und ich muss sagen, echt geil!! Mich hat das Teil auch sehr beeindruckt!!
 

Shazam

Well-Known Member
Bassix
ß2.509
Richtig, nach vintage klang es. Mit "Eier" hatte das jedoch nichts zu tun, vielleicht mit faulen :-)) DEN Klang bekomme ich in etwa mit jeder Anlage hin, einfach alle Höhen raus und wabbern lassen.
Ist aber wie gesagt Geschmackssache!! Und SWR finde ich nebenbei absolut überbewertet.
 

bauschi

Well-Known Member
Bassix
ß5.676
basstler, DEN klang bekommt man eben NICHT mit anderen anlagen hin. das ist ja der witz an der ganzen sache!![:!!]

mit höhen raus ist nicht getan, das ist ja viel zu oberflächlich bewertet. das funktioniert nicht.

diesen röhren-mässigen ton in dem kleinen format bekomme ich, soweit ich alle combos kenne, mit KEINEM anderen teil so hin.

dass so so ein fetter, röhren-mässiger vintage ton mehr "eier" und substanz und gehalt hat, als der von manchen ach so geliebte ultra-hifi-dünnheimer-fusion sound mit gläsernen höhen...nun, das steht ja wohl ausser frage....unser ohr empfindet nun mal so...ich kann doch auch nix dafür...es ist wirklich müssig darüber noch zu diskutieren.

der quantum hat auch einen sehr geilen slapsound parat, mit geilen höhen und tierischem growl.
der ist alles andere als mumpfig.

ob dies einem gefällt oder nicht...steht, wie bereits erwähnt, auf einem anderen blatt.

deswegen gibt es ja so viel zeugs, und jeder kann sich etwas aussuchen.


bauschi[^]
 
Zuletzt bearbeitet:

Shazam

Well-Known Member
Bassix
ß2.509
Also wenn das ein Wunschsound sein sollte, dann hat Beyers in Köln halt nur kaputte Combos! :-) aber es soll ja auch Leute geben, die Korn für ne Band mit einem guten Bassound halten.. Einigen wir uns auf die Geschmackssache!!!
 

bauschi

Well-Known Member
Bassix
ß5.676
basstler, auch ich finde korn grauenhaft....

aber der quantum hat schlimme kritik nicht verdient...in diesem teil steckt tatsächlich mehr.

all´die basser, die ich kenne, die auf meinem gig am letzten samtag waren, haben vorher die nase gerümpft.

als die den sound gehört haben, fingerstyle wie slap, waren sie alle platt, keiner konnte es glauben, was das ding für einen druck mit gleichzeitiger definition rübergebracht hat.

am wenigsten konnte ich es glauben, ich war sehr, sehr skeptisch. bin schliesslich durch mein glockenklang zeugs sehr verwöhnt. ist aber ´ne völlig andere story.

die sound kommentare aus dem publikum waren:

punch und bottom wie rocco prestia, slap sound mischung zwischen miller und me´shell.
JEDE note war deutlichst hörbar! und das, wie gesagt gegen 10 mann an diesem abend.
sehr warmr und angenehm.....

na, das klingt doch besser als fieldy...oder?

aber du hast recht...eine frage des geschmacks, ich mag´s halt......


bauschi



 
Zuletzt bearbeitet:

Shazam

Well-Known Member
Bassix
ß2.509
Kommt ja auch darauf an, welche Musik Du spielst. Ich finde die sog. "Miller-slaps" echt nervig und Glockenklang ist für Rock n Roll gar nix und war auch nie dafür gedacht! Das, was man jetzt von Glockenklang als Heartcore etc. kauft, ist nicht wirklich das, was den ursprünglichen Bugatti-Gedanken ausmacht. Aber das verkauft sich halt erstens wegen des Preises und zweitens auf Grund der eingeschränkten (- sinnvollen) Einsatzmöglichkeiten nicht so, dass es satt macht. OK, das ist wahrscheinlich untertrieben.. :-)
Ich habe persönlich drei Basskollegen in meinem Bekanntenkreis, die sich von ihrem Glockenklang-Kram wieder getrennt haben, weil man die schönen Klänge einfach nicht hört in einer lauten Band.
Ausnahme: Herr Riedl von Rammstein, aber der muss seine diversen(!) 8x10(...!!) Glockenklang auch nicht selber schleppen. Und: ein klasse klingendes Instrument kling auf verschiedenen Amps unterschiedlich, aber immer klasse..(eine gewisse Amp-Klasse mal vorrausgesetzt) Dann kommen wir wieder zum Geschmack... :-)

 

Cecil Rhodes

New Member
Bassix
ß0
Njoa ihr habt wohl beide recht, hab mir jedenfalls sofort als ich das hier gelesen hab die Cd bestellt, und sie kam gleich am nächsten Tag, sogar noch ne nette email dazu, dass nenn ich dann ma guten Service..
Nochma ne frage zum Sound, ich hatte eigentlich vor mir ne Ampeg Combo zu kaufen, war aber nicht ganz davon überzeugt das sie halt nicht richtig Röhre sei, schwer, und teuer..
Ich steh total auf Obertonreichen rotzigen Sound, aber manchmal auch auf drückende Cleane, ist das beides in dem Quantum zu vereinen?
 

bauschi

Well-Known Member
Bassix
ß5.676
@basstler

bin auch nicht so auf den millersound so fixiert.

ich spiele momentan sehr viel funk.
oldschool sowie neo soul, r&b und motown-mässiges.

dazu benutze ich zu 90% einen preci mit flatwounds bespannt.

und ich muss es zugeben, mein preci klang immer geil, egal über welchen amp, aber dieser quantum.....einfach nur "brown" wie meine amerik. bandkollegen zu sagen pflegen.

ich hoffe, die meinen mit "brown" nicht etwa "scheisse" :-))

@cecil rhodes

der ampeg combo, zumnidest der grosse, ist viel zu schwer und somit völlig unattraktiv.
schwere combos können dadurch ihren vorteil als combo ja gar nicht ausspielen.

probiere mal den qc-421 und starte mal mit den vorgeschlagenen einstellungen aus der bedieungsanleitung.

beide soundvorstellungen von di´r vereint der quantum wirklich hervorragend, IMO

check it out.

bauschi
 

Shazam

Well-Known Member
Bassix
ß2.509
...ich habe bei Glockenklang nicht speziel die Combos, sondern das Konzept an sich gemeint. Es ging um das "verwöhnt von Glockenklang"!
 

emmolord

New Member
Bassix
ß240
manchmal frage ich mich echt, warum die komplette Bassheit nicht einfach auf 10 Watt Amps umsteigt! damit hätten sich doch alle Probleme gelöst, man hat keine Probleme mit den Ohren, wenn die Gittaristen ihre 100 Watt Stacks genug zügeln, kann man sich auch noch hören, da man ja sowieso auf keinen Fall laut spielen sollte (Fehler nicht hörbar). Ne 1x12er reicht auch auf jeden Fall, da ja der Unterschied zwischen 2x12er und 4x12 nicht soooo groß ist, dass es was ausmacht, und somit die 1x12er theoretisch auch völlig ausreicht!
Wenns dann doch mal n Tick lauter sein soll (obwohl 10 Watt natürlich völlig ausreichen für die Beschallung eines mittelgroßen Saales), kann man ja in die PA!
Alle die über ne 4x10er ihren 300 Watt Amp zu 70-80% Aufreißen haben ja sowieso nen Hackenschuss! Wer braucht schon laute Musik, die auch noch Spaß bringt?

Entschuldigt bitte diesen Unqualifizierten Ausbruch meinerseits, aber kannman es nicht einfach mal akzeptieren, dass jemand lauter spielen möchte, bzw. ne Badewannen-eq-Einstellung fahren will, weil er den Sound mag?

Freddy

P.S. Bezog sich jetzt nicht im speziellen auf diesen Thread, sondern
war eher allgemein gemeint!
 
Oben