Räder an Tecamp 412 montieren

edel

edel

Active Member
Bassix
ß473
hello zusammen
ich möchte gerne an meine tecamp 412 box räder montieren. hat jemand erfahrungen wie dies zu bewerkstelligen ist? Die Rückwand kann ja so wie's aussieht nicht abgeschraubt werden. wenn man vorne das gitter abschraubt, nehme ich mal an dass für die montage der räder hinten die lautsprecher im weg sind...
irgendwelche tipps / erfahrungen?
thänx & greez
edel
 
förb

förb

dämlicher Flanders
Bassix
ß2.666
Ich würde spontan sagen: Einschalgmuttern und Räder, die mittels Gewinde unten an die Box geschraubt werden können. Lässt sich dann auch problemlos wieder abmontieren!

Einfach vorbohren, die Muttern einschlagen und die Räder anschrauben...die Einschlagmuttern lassen sch natürlich nicht mehr rückstandsfrei entfernen....da wäre das Rollbrett die bessere Option.
 
edel

edel

Active Member
Bassix
ß473
brett mit rädern hab ich jetzt, zwar ohne klett, ist aber unideal weil wir zig rampen haben um aus dem übungsraum rauszukommen. das brett ist auch grösser als die box, von daher ebenfalls eher kacke. wenn ich dann sehe wie viel einfacher es mit den marshall-boxen der gitarreros mit ihren rädern geht, ist für mich die lösung klar. hab den thomas eich von tecamp auch mal angeschrieben, wie das mit den rädern zu bewerkstelligen ist, ma kucken was er meint...
aber vllt hat hier jemand erfahrung und seine 412 auch mit rädern nachgerüstet und kann mir n tipp geben...
greez
edel
 
schubi_neu_38615

schubi_neu_38615

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.798
Tipps hab ich leider keine, aber wenn deine 412er wirklich keine 30 kg wiegt, warum nicht von zwei netten Bandkollegen tragen lassen?[;-)]

Aber ok, das Ding ist echt voluminös ... wie sind denn die Gummifüße befestigt? (hab da welche auf der Tecamp-Seite auf Produktbildern gesehen) Kann man die nicht durch [url="http://www.thomann.de/de/millenium_rolle_a2_4er_satz.htm"]sowas[/url] ersetzen?
 
der_knorker

der_knorker

Precifizierter
Bassix
ß16.511
Evtl. wären ja auch Eckrollen was...such mal nach "aufbau Eckrollen" und dann die Box in guter alter Sackkarren-Manier durch die Gegend karren
 
edel

edel

Active Member
Bassix
ß473
lange gänge mit vielen rampen = obermühsam zum schleppen oder mit rollboard, drum müssen festinstallierte rollen dran, wo man die box über die schwellen schnell anheben und dann weiterrollen kann...
greez
edel
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Zitat:Original erstellt von: Chris_bass

Also Tecamp verbaut zumindest bei den Combos folgende Variante:

http://www.thomann.de/de/adam_hall_3782.htm

Vorne sind die einfachen Gummifüße angebracht.
So könnte man zumindest einen das Sackkarrenprinzip anwenden und die Kanten sind beim Treppentransport auch geschützt.
Das ist die beste Lösung, ohne große Löcher in die Box bohren zu müssen.

FMC verwendet [url="http://fmc-audio.jimdo.com/zubehör/#"]Inliner-Rollen[/url](letztes Bild auf der Seite anklicken), die in einem Guss-'Kotfügel' laufen und seitlich an die Box angebracht werden (mit je 8(!) Schrauben). Die rollen sehr gut und man bleibt nicht gleich an jeder kleinen Unebenheit hängen.

Die Adam-Hall-Dinger sind da etwas unauffälliger, dürften aber aufgrund des etwas kleinen Durchmessers nicht so gut rollen und schon bei relativ kleinen Kanten oder Unebenheiten im Boden Probleme beim Transport machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Necrogoat

Necrogoat

A.S.M.T.S.
Bassix
ß2.461
Bau dir ein ordentliches Rollbrett und mach daraf deine Boxen mit Spanngurt fest.... Ist Watscheneinfach, du kannst die box auch samtden Rollen anheben, brauchst aber nichts an der Box selber herumzubohren oder sonstwas. Und wenn du keine Rollen mehr willst, machst du einfach den Gurt ab und hebst sie runter....
 
Kong

Kong

R.I.P., Mikki
Zitat:Original erstellt von: drone

äh, mal so am rande, sind die tecamp boxen geschlossen oder haben die reflexöffnungen irgendwo?
normalerweise haben sie vorne unten einen Port Quer. Bei meiner L 810" weiss ich es sicher, und auf dem Foto von der XL 412" glaube ich, es so erkennen zu können.

Die Inliner-Rollen von fmc sind klasse, wenn man einen zentralen Griff oben an der Box hat. Ich rate zum Rollbrett, das kann man ohne großen Aufwand befestigen und sogar für Anderes als nur die Box benutzen. Meine alte 410", der Ampeg-Nachbau, wird seit vielen Jahren so bewegt. Wegen der besseren Kopplung zum Boden ist es mir lieber, wenn die Box ganz auf dem Boden steht.

Wobei die XL 412 wohl auch auf Rollen beileibe genug Bass bringt, glaubt mir ruhig... [:D]

http://tecamp.cc/de/products/cabinets/43-xl-412.html#specifications

Ciao

Uwe
 
Zuletzt bearbeitet:
bassatuba

bassatuba

Vielleicht kommt mal ein besseres Bild
Bassix
ß15.580
Zitat:Original erstellt von: edel

lange gänge mit vielen rampen = obermühsam zum schleppen oder mit rollboard, drum müssen festinstallierte rollen dran, wo man die box über die schwellen schnell anheben und dann weiterrollen kann...
greez
edel
Die Rollen von Adam Hall waren mir zu klein ich habe deshalb Transportrollen in der Art dieser hier links, mit einem Durchmesser von etwa 6cm montiert, 2 davon Lenkrollen, 2 davon Lenkrollen mit Feststeller.
http://www.lagertechnik.com/transportgeraete/transportrollen-transportgeraeterollen.html

 
Zuletzt bearbeitet:
edel

edel

Active Member
Bassix
ß473
Zitat:Original erstellt von: Necrogoat

Bau dir ein ordentliches Rollbrett und mach daraf deine Boxen mit Spanngurt fest.... Ist Watscheneinfach, du kannst die box auch samtden Rollen anheben, brauchst aber nichts an der Box selber herumzubohren oder sonstwas. Und wenn du keine Rollen mehr willst, machst du einfach den Gurt ab und hebst sie runter....
jepp, der gedanke ist mir auch grad noch gekommen. da ich ja schon ein brett mit rollen hab, brauch ich nur noch nen spanngurt. der thomas eich meint noch, evtl. löcher ins board wo die füsse der box reinpassen, dann kann auch nix verrutschen. mal kucken, ob ich unseren drummer (gelernter schreiner) dazu überreden kann, mir die löcher da reinzupassen. den spanngurt werd ich definitiv am samstag beim näxten gig mal ausprobieren.
danke für die tipps & greez
edel
 
Basspekoe

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Wenn du was vernünftiges bauen möchtest, dann nimm sowas:
http://www.tubeampdoctor.com/de/sho...llen_Amp_Caster_fuer_Fender_mit_Montagepl_198
bzw http://www.thomann.de/de/gallien_krueger_castorsocket_set.htm mit http://www.thomann.de/de/gallien_krueger_castor_socket.htm

Ich hab die unter allen Boxen drunter, teils ab Werk (z.B. Ampeg), teils selbst nachgerüstet.
Die gibt's eigentlich in jedem Baumarkt, mit und ohne Bremse/Feststeller und in verschiedenen Größen. Die Steckrollen reingestekt, Box fortgeschoben und entweder mit Rollen gespielt, oder die Rollen einfach rausgezogen und Box auf den Boden gestellt. So einfach ist das...
Tip: Nimm nicht zu harte Rollen.
Tip nr 2: Wenn du nur zwei Rollen rausziehst und die vorderen beiden drin lässt, bekommt die Box eine leichte Monitorstellung... [;-)]
 
Zuletzt bearbeitet:
bassbeat

bassbeat

Well-Known Member
Bassix
ß13.971
Hi edel
Ich habe mir für meine Box in D-Land ein Case bauen lassen. Da sind fette blaue Räder drunter.

Denke, das wäre auch was für deine tecamp. Kostet nicht die Welt und hilft für ein langes Boxenleben.
 
pitsieben

pitsieben

Bass 'n' Drums
Das ist natürlich der Königsweg...

...allerdings schleppen Könige nicht selbst und ein gutes Flightcase für eine 4x12" kann das Gewicht der ganzen Chose nahezu verdoppeln.
Ich hatte das mal für einen Trace 4x10 Combo....das Ding war ohne Hilfe definitiv nicht mehr anzuheben....und ich bin ein kräftiges Kerlchen.
Das ging nur über Rampen und auf ebene Ladeflächen.
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß35.973
Die Steckräder find ich nicht so das wahre. Erstens muss man da an der Box rumschrauben. Zweitens sinds immer beschissene Räder. Drittens kommt da halt manchmal schon eine starke Belastung auf die Räder, welche direkt an die Box weitergegeben werden.
Die Lösung mit dem Rollbrett plus Spanngurt ist tatsächlich eine sehr sehr gut funktionierende. Anständige Bluewheels und mind. ein 15mm Multiplex, Versenkungen für die Füsse gegens Verrutschen ist auch sehr schlau.

Vor allem ist die Lösung reversibel und günstig.
 
pitsieben

pitsieben

Bass 'n' Drums
Sehe ich auch so.
Wobei ich echt schon glaube, dass Klett über diese Fläche und vier gefräste Löchlein für die Füße ausreichen.
Ein Spanngurt macht das Ganze dann natürlich Erdbebensicher.
 
 

Oben Unten