Richtige Endstufe für Kemper


r3ap3r
r3ap3r
Member
Beiträge
69
Bassix
ß5.298
Hallo liebe Groover,

Ich darf bald einen Kemper Profiling Amp mein Eigen nennen (ich weiß...herzliches Beileid ;-)).

Ich bin nun auf der Suche nach einer Endstufe mit genug Saft und geeignet für tiefe Töne.

Jetzt gibts ja von Crown die XTI Serie mit integrierten DSP.

Meine Frage: diese Endstufe oder lieber eine Endstufe ohne und dafür mit externen Lautsprecher Management System z.B.

https://www.thomann.de/de/behringer_dcx2496_ultradrive_pro_lautsprechermanagement.htm

bzw. was agnz anderes....

Infos zu meinem Equipment:
Spector NS4 Bass
Kemper Preamp
Marshall MBC 810 (1200 Watt RMS)
 
G
Gast74634
Guest
Red Rock Modus. Alles was du brauchst auf 1 HE.
Wofür willst'n das Management-System?
 
haebbe58
haebbe58
Schwabassist
Beiträge
3.799
Lösungen
3
Ort
Schwaben (Württemberg)
Bassix
ß105.503
um diverse Einstellungen zu machen...^^

Musst Du nicht am Kemper schon genug Einstellungen machen? Was willst Du denn sonst noch einstellen ... die Lautsprecher auf die Raumakustik? Oder aktiv getrennte Hyper-Mega-Mehrwegsysteme? Dafür sind Managementsysteme oder Endstufen-DSPs eigentlich gedacht ...

Ich würde mir leiber was suchen, das von sich aus gut klingt ohne dass ich dann noch rumfummeln muss ohne Ende ... die RedRocks sind für den Preis nahezu unschlagbar gute Endstufen ... da muss man sich nix mehr zurechtbiegen, die klingen saugut ... nämlich gar nicht. Und das sollen sie ja auch. Den Rest macht doch der Kmeper, oder?

Un passende Lautsprecher sind alle, die relativ neutral wiedergeben, was reinkommt ... z.B. FMC HR Serie oder die EX Serie ...

Da brauchste dann nix mehr rumschrauben. Kann ich aus Erfahrung sagen ... habe nämlcih mittlerweile 2 RedRock Endstufen und FMC 112 HR + 115 Sub und auch eine 112 EX.

Egal, was da vorne reingeht ... hinten kommt das genauso raus ... nur saulaut und mit ordentlich Schub.
 
lordbasstard
lordbasstard
Well-Known Member
Beiträge
4.151
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß114.157
vielleicht wär noch der hinweis schön das die redrock einen bassbuckel hat und man die "neutrale" version extra erwähnen sollte bei der bestellung.

oder hab ich da was falsches in erinnerung?
 
G
Gast74634
Guest
Jap! Die RedRock unbedingt in der linearen Version forcieren!
Ansonsten sind Synq (1k0/2k2) hier immer empfohlen worden, die Crowns kommen im Vergleich auch gut weg. KMT ist der eigentliche Hersteller hinter RedRock, falls dir eine von denen auf dem Gebrauchtmarkt vor die Flinte läuft.
Genug Namedropping fürs Erste |)
 

lordbasstard
lordbasstard
Well-Known Member
Beiträge
4.151
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß114.157
@leroyunso war schneller...

es gibt zwei versionen. eine mit einer betonung im bassbereich und eine neutrale. deswegen unbedingt die neutrale kaufen.

ich selbst kenne die endstufe nicht. aber wenn so ein perfektionistischer typ wie @paulito das ding schon länger als ein jahr spielt, dann muss das teil schon ziemlich gut sein.
 
r3ap3r
r3ap3r
Member
Beiträge
69
Bassix
ß5.298
@leroyunso war schneller...

es gibt zwei versionen. eine mit einer betonung im bassbereich und eine neutrale. deswegen unbedingt die neutrale kaufen.

ich selbst kenne die endstufe nicht. aber wenn so ein perfektionistischer typ wie @paulito das ding schon länger als ein jahr spielt, dann muss das teil schon ziemlich gut sein.
Wieso ist die mit Betonung im Bassbereich eher ungeeignet?
 
lordbasstard
lordbasstard
Well-Known Member
Beiträge
4.151
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß114.157
zuviel des guten...die leistung ist allemal ausreichend, da muss nix verschlimmbessert werden.

sonst müsstest du halt am kemper die bässe zähmen. auch blöd...
 
W.A.S.P.chen
W.A.S.P.chen
°
Beiträge
5.745
Lösungen
3
Bassix
ß66.662
Zb. Bzw spiele ich ja auch Gitarre und nutze das dafür auch
Da käme es dann drauf an, was Du so für Sounds fährst, wieviel Anpassung also im Schnitt zu erwarten wäre. Ich kenne Deine 8x10 jetzt nicht, aber wenn Du keine krassen EQs am Amp hast, kriegste das so uuungefähr sowohl aus ner Hartke 4x10 und aus ner Ampeg 8x10 und aus 'ner Orange 2x12" raus, zumindest so angenähert, daß ich mir den Akt eines nachgeschalteten Controllers schenken würde.
Wenn Dein Gitarrensound auf ner Standardbox, also ner 4x12"-V30 beruht, würde ich es auch lassen, da sowas ähnliches ja fast immer auf der Bühne steht.
Wenn Du halt Unnerum-Djent mir ner dicken Mesa-Kiste machst, dann wird's allerdings kompliziert.
Mich würde ja schon mal interessieren, wie der Boxensound meiner 2x15" klingt, wenn ich den durch gestellte 10er Billig-Alus kloppe.
 
Logabass
Logabass
Passives Member
Beiträge
12.658
Lösungen
2
Bassix
ß58.800
Nutze auch die Red Rock Modus 4.5 in der linearen Version und würde sie wieder so kaufen. Mit deinem Modellingamp würde ich auf jeden Fall die lineare Version nehmen. Das mit der Bassanhebung sind so sinnlose Marketing Gags, um eine vermeintliche Mehrleistung zu suggerieren.
 
Zomok
Zomok
Rock'n'Roll is the devil's music...
Beiträge
5.120
Ort
Musketown
Bassix
ß155.833
Ich habe eine QSC RMX 1450A, welche ich eigentlich mit meinen beiden Preamps zusammen fahren wollte. Die ganze Sache mit dem Sound in unserer Coverband hat sich jedoch geändert, so dass ich diese verschiedenen Sounds nicht mehr wirklich benötige und jetzt alles über einen Bassamp fahre. Falls du Interesse haben solltest, könnte ich darüber nachdenken, mich doch wieder von ihr zu trennen.

:bier:
 
r3ap3r
r3ap3r
Member
Beiträge
69
Bassix
ß5.298
Ich habe eine QSC RMX 1450A, welche ich eigentlich mit meinen beiden Preamps zusammen fahren wollte. Die ganze Sache mit dem Sound in unserer Coverband hat sich jedoch geändert, so dass ich diese verschiedenen Sounds nicht mehr wirklich benötige und jetzt alles über einen Bassamp fahre. Falls du Interesse haben solltest, könnte ich darüber nachdenken, mich doch wieder von ihr zu trennen.

:bier:
Leider kein tiefpassfilter
 
 

Oben Unten