Richtiger Fingersatz für bestimmte Tonfolge


K
kaniggel
New Member
Beiträge
2
Bassix
ß45
Hallo zusammen,
ich hab mir das Bassspielen selber beigebracht (erster Fehler)... spiele schon viele Jahre, aber hab erst seit kurzem Erfahrung mit Pentatonik usw. gemacht. Nun stellt sich mir die Frage, ob man z.B. bei der Pentatonik immer einen festen Fingersatz verwendet (also immer den gleichen Finger je Ton), oder kommt das auch ein bisschen darauf an, welche Tonfolge man spielt.

Bsp.
z.B. Pentatonik auf A (also Start im 5. Bund auf der E-Seite mit Mittelfinger (M)..) spiele ich normalerweise wie folgt (wobei K kleiner Finger und Z Zeigefinger):

E: 5 (M) - 7 (K)
A: 4( Z) - 7 (K)
D: 4 (Z) - 7 (K)

Meine Frage ist nun, welchen Finger ich beim letzten Ton verwende, wenn ich das FIS (Zeigefinger auf dem 4. Bund D Saite weg lasse....
Springe ich dann mit dem kleinen Finger vom 7. Bund der A-Saite direkt hoch auf den 7. Bund der D-Saite? Oder spiele ich dann zuvor den 7.Bund auf der A-Saite mit dem Mittelfinger so dass ich mit dem kleinen dann auf die D-Saite kann?
 
J.B.Ecker
J.B.Ecker
Active Member
Beiträge
655
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß9.186
Grundsätzlich geht beides - beides mit dem kleinen Finger wäre eher die 'kontrabassistische' Denkweise, Vorteil: Besser fürs Raumgefühl der Finger, Nachteil - die beiden Töne können nicht so gut gebunden gespielt werden, Du wirst immer eine Lücke zwischen beiden Tönen haben, die aber mit viel Training kaum mehr wahrnehmbar ist. 7.Bund A-Saite mit Ringfinger (!), anschliessend 7.Bund D-Saite mit kleinem Finger ist die gitarristische Herangehensweise - sie ermöglicht optimale Bindung, oder gar Ineinanderklingen der Töne (macht bei Gitarre häufig Sinn), ist aber für die Greifhand insgesamt sehr unruhig, wenig ökonomisch und man hat ein weniger gutes Raumgefühl für die Position von Greifhand und -finger.
Ich selbst würde für beiden Töne den kleinen Finger verwenden, bringe es meinen Schülern auch so bei. Spätestens wenn die dann auf fretless umsteigen sind sie sehr dankbar dafür. Ich weiss aber auch, dass viele Bassisten das anders sehen und auch anders gut können.
 
Slidemaster Dee
Slidemaster Dee
Des Rutschmeisters Reise.
Beiträge
6.575
Bassix
ß182.395
Ich hab’s grad mal ausprobiert: Ich würd den mit „abklappendem“ kleinen Finger spielen - also eher mit dem oberen Fingergelenk als mit der Kuppe. Und würd mit dem Ringfinger was unterstützen. Ist technisch wahrscheinlich nicht 100% sauber, vor allem, weil der Mittelfinger eher auch im 7. Bund ist als im 6., ist aber schnell und effektiv, und ich rutsche mit der Greifhand nicht aus der Lage.
 

Oben Unten