Roland Cube 20XL Box umlöten und an Aguilar Tonehammer anschließen


ARO
ARO
Active Member
Bassix
ß9.480
Guten Tag,

mein erster Post auf bassic! Ich hoffe das hier ist der richtige Bereich.

Es geht um folgendes: Ich habe zuhause zum Üben einen Roland 20XL Bass Cube, der auch voll ausreicht. Allerdings würde ich am liebsten meinen Aguilar Tonehammer 500 AMP Head an die Box anschließen. Und zwar so, dass der Sound nicht nochmal durch den ganzen Roland-Schaltkreis geht, sondern direkt hinten beim Tonehammer raus und in die Box rein.

Da ich Basteleien solcher Art noch nie gemacht habe, wollte ich euch fragen: Ist das überhaupt so möglich? Kann ich die Kabel der Roland-Box z.B. an einen Speakon-Anschluss löten und so mit dem Tonehammer verbinden? Momentan gehen die Kabel direkt an die Platine (s. Bilder).

Außerdem: Ist das eine gute Idee, einen 500W Verstärker an eine 20W Box anzuschließen? Haut das hin, solange man vorsichtig ist?

Danke schonmal für eure Antworten,

Liebe Grüße,
Alex

1.jpg 2.jpg
 
garotti
garotti
well down member
Bassix
ß82.891
Hm, also diese Rolandamps sind so modelling Dinger. Da weiß man nicht was die so tricksen. Es kann sein, dass das ein spezieller Speaker ist, der vielleicht am normalen Amp nix klingt und 20 Watt gegen 500 Watt ist schon gewagt. Kauf dir lieber eine kleine Bassbox zusätzlich.
 
Kong
Kong
R.I.P., Mikki
Da gibts schon klasse 110" - Boxen, unter anderem baut FMC Dir bestimmt eine zu einem fairen Preis.

Oder gleich auf 112" gehen? Ist nur wenig größer, klingt aber gleich eine Nummer erwachsener.....?
 
W.A.S.P.chen
W.A.S.P.chen
°
Bassix
ß64.894
Naja klar, das geht schon. Weniger als 4 Ohm wird das Ding auch nicht haben und wenn Du leise bleibst, geht das auch nicht kaputt. Wenn Du übermütig wirst, haste ihn halt zerballert und wie weit Du den Aguilar aufdrehen kannst, kann Dir auch hier keiner sagen. Also vorher.
Ich würde allerdings die Kabel vom Speaker und nicht von der Platine abmachen und neue Kabel von der Buchse zum Speaker nutzen. Das dürfte leichter und gefahrloser gehen, vielleicht sind sie sogar nur gesteckt. Dann geht es auch leichter wieder zurückzubauen, wenn Dir nach 10 Minuten auffällt, daß das mit dem Aguilar auch nicht besser klingt.
 
ARO
ARO
Active Member
Bassix
ß9.480
Danke für die Antworten! Ich werde die Kabel vom Speaker abmachen und da dann einen Anschluss mit Schalter ranlöten, so dass ich immernoch die Wahl zwischen Roland Amp und Tonehammer habe. Da ich die Lautstärke des Würfels gut kenne (spiele hier selbst nur bei halber Lautstärke mit kaum Gain), wird mir das Ding auch nicht um die Ohren fliegen. Danke insbesondere für den Tipp, beim Speaker ranzugehen und nicht bei der Platine des Amps. An die Kabel müsste dann zweipoliger Speakon-Anschluss angelötet werden, richtig?

Eigentlich würde ich auch lieber was kleines dazuholen, allerdings bin ich komplett abgebrannt und da scheint mir das eine akzeptable Lösung für zuhause zu sein. Für alles andere wird gerade auf eine die SL 112 Box von Aguilar gespart 8D

Liebe Grüße,
Alex
 
Zuletzt bearbeitet:
Ray Mahogany
Ray Mahogany
Jesus just left Chicago wearing cheap sunglasses
nur bei halber Lautstärke mit kaum Gain)
Wenn Du den Gain nicht gut aussteuerst, bekommst Du vom Sound Deines Basses nicht besonders viel zu hören.
Versuche die Endlautstärke möglichst nur mit dem Master zu regeln, aber den Gain so weit wie möglich aufzudrehen, wie es für Dich gut klingt.
Ich spiele nicht mit Vorstufenzerre, aber ein hoher Gain bringt einfach bässeren Sound!
 
ARO
ARO
Active Member
Bassix
ß9.480
berichte bitte mal, wie das klingt

Ich werde erst Mitte-Ende April dazu kommen, aber dann berichte ich!

Wenn Du den Gain nicht gut aussteuerst, bekommst Du vom Sound Deines Basses nicht besonders viel zu hören.
Versuche die Endlautstärke möglichst nur mit dem Master zu regeln, aber den Gain so weit wie möglich aufzudrehen, wie es für Dich gut klingt.
Ich spiele nicht mit Vorstufenzerre, aber ein hoher Gain bringt einfach bässeren Sound!

Beim Tonehammer dreh ich den Gain auch immer auf bis es blinkt und dann wieder ein bisschen runter. Machs nur beim Roland Cube zuhause nicht. Weiß auch nicht warum...
 
ARO
ARO
Active Member
Bassix
ß9.480
Ich hab mir jetzt einen Speakon-Anschluss an die Seite des Gehäuses gebastelt und diesen mit Klemmen an die Box angeschlossen. Letztendlich würde ich einen Schalter anbringen, mit dem ich zwischen internem Modelling Amp und externem Amp wechseln kann, aber ich wollte erstmal prüfen, obs überhaupt gut geht.20180416_203732.jpg 20180416_210349.jpg

Ich muss sagen: Bin begeistert! Es ist wirklich ein sehr schöner Klang wenn man bedenkt, dass es "nur" ein Roland 20W Cab ist. Der Aguilar Sound kommt ganz klar durch und ich spiele mit dem Master auf 20% des Maximums ca. Bin wirklich froh darüber, dass ich das ausprobiert habe.

Liebe Grüße,
Alex
 

Similar threads

 

Oben Unten