Lautsprecher in der Box tauschen

Dieses Thema im Forum "Verstärker, Lautsprecher" wurde erstellt von ARO, 22. Juli 2018.

  1. ARO

    ARO New Member

    Bassix:
    ß263
    Hi,

    ich hatte vor ein paar Monaten meinen Roland Cube umgebaut, so dass ich einen externen Amp anschließen kann (Thread).

    Ich habe jetzt mit dem Gedanken gespielt, den Lautsprecher umzutauschen, so dass ich ein bisschen mehr Power habe als die aktuellen 20W. Es gibt hier ja auch ab und zu günstige Lautsprecher in den Kleinanzeigen. Soll auch garnicht so viel werden, aber bis 100W könnte ich mir schon vorstellen. Jetzt kommen die Fragen:

    Macht es überhaupt Sinn, z.B. einen Lautsprecher mit 100W in so einen kleinen Würfel zu bauen, oder ist der Sound dann zu schlecht? Wenn es Sinn macht: Welche Optionen gibt es da so auf dem Markt bzw. nach welchen gebrauchten Lautsprechern sollte man sich so umschauen? Der Würfel hat einen 8"-Speaker und ich würde da auch nicht dran rumsägen wollen.

    Vielen Dank schonmal im Voraus für eure Antworten!

    Liebe Grüße
    Alex
     
  2. Ratterbass

    Ratterbass Well-Known Member

    Bassix:
    ß14.908
    Hi!

    Gute 8 Zoll Bass Chassis sind gar nicht so häufig und auch nicht wirklich günstiger als große Lautsprecher.


    Es klingt eher so als hätte dir der Cube inzwischen zu wenig Saft und du sehnst dich nach was mit mehr Reserven.


    Wenn du bei dem Formfaktor bkeiben willst, frag mal den Hans von @FMC . Der hat ab und an kleine 8" Boxen.



    Aber was genau hast du eigentlich vor, bzw was erhoffst du dir? Suchst du einfach ne stärkere Combo oder willst du eigentlich ein halfstack?
     
    f_luxus gefällt das.
  3. ARO

    ARO New Member

    Bassix:
    ß263
    Hey!

    Also eigentlich möchte ich einen Halfstack haben. Habe auch den Aguilar TH500, mit dem ich bei normalen Gigs auch direkt über PA spiele. Sonst leihe ich mir, was ich halt so bekomme. Der Würfel ist eigentlich nur zu Hause zum Üben da. Allerdings ist die Box (visiere eine von Aguilar an) noch in weiter Ferne. Erstmal werde ich mir das HX von Line6 holen.

    Deshalb war die Überlegung den Würfel ein bisschen aufzurüsten, so dass ich zumindest im Sommerurlaub, wenn ich mit Freunden spiele, halbwegs gegen ein Schlagzeug und ne Gitarre ankomme. Da die Speaker teilweise sehr günstig auf mich wirkten (habe aber auch keine Ahnung), war die Überlegung, was in den Würfel einzubauen. Selbst ein Cab bauen scheint ja auch nichts zu sein, was man mal eben macht. Ich würde einfach gerne vermeiden, jetzt noch eine billige Combo oder Box o.ä. anzuschaffen.

    Würde ich mir denn einen Gefallen damit tun, wenn ich eher einen 10" Speaker anvisiere?
     
  4. Ratterbass

    Ratterbass Well-Known Member

    Bassix:
    ß14.908
    Mit nem 8er kommst du nie im Leben gescheid gegen Gitarre und Drums an, zumindest wenn mehr als latin gespielt wird...



    Meine Empfehlung: eine 1x12, evtl mit Mittelhochtöner, wenn dir Klarheit im Klang bzw Höhen wichtig sind. Die bekommst du gebraucht schon zu guten Kursen und damit kannst du ein bisschen was reißen und hast auch für später noch was brauchbares.



    Eine 1x10 ist meiner Meinung nach auch zu schwach. Ich weiß nicht, was du für Musik machst aber mir wär es definitiv zu wenig. Zwei 110er könnte man kombieren aber das wär mir ein bisschen zu umständlich, zumal ein gutes 110 cab auch ein bisschen was kostet....
     
  5. ARO

    ARO New Member

    Bassix:
    ß263
    Dann würdest du sagen ich könnte in den Würfel einen 12" Speaker einbauen (nach dem ich ausgemessen habe und es passt) und das klingt noch i.O.? Oder ist der dafür dann zu klein? Und hast du einen Tipp was 12" angeht? Rockmusik wirds größtenteils sein.

    Edit: Achso und der Würfel hat einen externen Anschluss für meinen Tonehammer, also kommt auch mehr an als max 20W. Die Idee ist im Prinzip nur, das bestehende Gehäuse weiter zu benutzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juli 2018
  6. Talisker

    Talisker No religion! Except for Bad Religion!

    Bassix:
    ß25.285
    Du kannst versuchen, einen Lautsprecher mit höherem Wirkungsgrad in den Würfel zu bauen, die kosten aber auch Geld. Und du kannst versuchen, einen Lautsprecher mit größeren Membranfläche einzubauen, wenn die Abmaße das zulassen. Du kannst auch einen größeren UND wirkungsgradstärkeren Lautsprecher einbauen. Wie das nachher klingt, bleibt aber erst mal unsicher.
    Kauf dir für das nicht ausgegebene Geld einen größeren Kombo, das ist viel praktikabler.
     
    Ratterbass gefällt das.
  7. bassilisk

    bassilisk Präzisionsparker

    Bassix:
    ß1.342
    Der Roland Amp und der Speaker sind genau aufeinander und auf das Gehäusevolumen abgestimmt. Das ist eine gute Kombination.
    Wenn Du das Gehäuse zersägst und irgend einen Speaker einbaust, stimmt da gar nix mehr - ein guter, ausgewogener Sound wäre Zufall.
    Der Wiedervekaufswert würde unverhältnismäßig fallen.
    Der Sound des neuen Speakers wäre rein vom Zufall abhängig, da das Gehäusevolumen wahrscheinlich zu klein für einen größeren Speakar ist.

    Entweder investierst du in ein paar Spanplatten für ein neues Gehäuse - dann kannst du das Volumen an den neuen Speaker anpassen - oder oder du verkaufst den Cube und kaufst mit dem Geld plus dem für den neuen Speaker eine anständige Box.
     
  8. Bassralf

    Bassralf Well-Known Member

    Bassix:
    ß23.657
    @ARO,
    wenn Du Dich nicht genau mit der Materie auskennst, dann lass die Finger von solchen Basteleien. Wie oben schon geschrieben, sind Gehäuse und Speaker in aller Regel aufeinander abgestimmt. Etwas zu verändern hat nur dann Sinn, wenn die Schwachpunkte klar sind und man genau weiß, wie man die beheben kann.
    Schau mal lieber hier in die Kleinanzeigen oder auch auf Ebay Kleinanzeigen nach einem Combo oder einer Box für den Fall, dass Dein vorhandener Amp ok ist. Unter 1x12 würde ich nicht bei beiden Optionen nicht gehen.
     
    bassilisk und Ray Mahogany gefällt das.
  9. Stratitis

    Stratitis Erklärbär :-)

    Bassix:
    ß51.389
    Bei dem Cube 100 hätte ich überhaupt kein Verlangen, irgendwas zu ändern. Das Ding klingt dermassen erwachsen, dass normale 1x12" Boxen vielleicht lauter, aber nicht so voll klingen werden. Beim kleinen Cube kann ich mir das ähnlich vorstellen. Da hilft eigentlich nur ne aktive Zusatzbox an den Line-Out. Den Amp so lassen, wie er ist.
     
    bassilisk gefällt das.
  10. ARO

    ARO New Member

    Bassix:
    ß263
    Alles klar, dann lass ich davon mal die Finger. Hab den Cube ja tatsächlich schon modifiziert (Speakon an der Seite eingebaut und mit Klemmen an die Box angeschlossen), was den Wiederverkaufswert sicher auch nochmal sinken lässt. Sonst wärs vielleicht sogar am Sinnvollsten, den Würfel zu verkaufen, bisschen was draufzulegen und dann was Bandtaugliches anzuschaffen (denn die Aguilar SL112 ist ja doch eine größere Ausgabe). Ich möchte halt so oder so den Aguilar Sound vom Tonehammer benutzen, was auch schon dazu geführt hat, dass ich den Amp vom Cube garnicht mehr benutze (aber natürlich drinne lasse für die Akustik, sonst wäre da ein riesiges Loch).

    Wenn wir gerade dabei sind, habt ihr sonst vielleicht eine Empfehlung im niedrigen Preissegment für mich, jetzt wo ihr wisst, welches Setup bzw. was für einen Sound ich anvisiere? Bei Markbass bin ich auf jeden Fall raus, aber ansonsten weiß ich erstaunlich wenig über die Marken. Spiele meistens über eine geliehen Combo von Warwick, die mich auch nicht gerade umhaut. Beim großen Kaufhaus gibt es die "Hartke HyDrive HD112" für 343€ neu. Die gebraucht zu kaufen könnte ich mir vorstellen. Hat jemand Erfahrungen mit Hartke?

    Danke für eure ganzen Antworten auf jeden Fall!
     
  11. Bassralf

    Bassralf Well-Known Member

    Bassix:
    ß23.657
    @ARO
    schau mal hier in die Kleinanzeigen. Da werden im Moment drei Boxen von @FMC angeboten. Die hier wäre mein Favorit.
    https://www.bassic.de/kleinanzeigen/fmc-1153-neo-bassbox.16257/gallery/
    Die Sache mit dem Klebeband müsste noch geklärt werden.
    Dann gibt es noch innerhalb Deines Budgets eine 2×12 und eine 2×10.

    Zu der Hartke kann ich nichts sagen, behaupte aber mal, dass die gegen jede der drei FMC den kürzeren zieht.
     
  12. ARO

    ARO New Member

    Bassix:
    ß263
    Danke für den Tipp. Die Boxen von FMC sind ja scheinbar häufiger hier in den Kleinanzeigen. Dann leg ich mir mal ein bisschen was zurück und schau, dass ich mir demnächst eine leisten kann. Auch wenn anspielen natürlich noch schöner wäre. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
     
  13. Basshoschi

    Basshoschi Glückskeksbändiger

    Bassix:
    ß229.586
    Es wird sehr wahrscheinlich wenig bringen einen V8 in das Chasis ein 2CV zu bauen um damit Le Mans zu gewinnen;-). Die Wattzahl ist nicht der aussagekräftige Faktor bei einem Lautsprecher.
    Es gibt einiges, die Q-Faktoren, Resonanzfrequenz, Membranfläche, Impedanz, also die Thile Small Parameter. Das sollte in etwa schon passen. Ein 15“ im Zehnlitergehäuse klingt wahrscheinlich genauso blöd wie ein 8“ im 200 Litergehäuse, wobei letzteres irgendwie lächerlich ausschaut :D Hartaufgehangen? Also knackig. Weiche Sicke für smoothe langhubige weiche Bässe? Also Augen auf beim Chasiskauf ;-)
     

Diese Seite empfehlen