Ronnie hudson BASS EFFEKT


WOHNLANDY
WOHNLANDY
Member
Beiträge
270
Ort
AT
Bassix
ß3.556
Kann mir jemand Helfen und mir sagen was das für ein Effekt ist?

Ronnie hudson - west coast poplock

 
WOHNLANDY
WOHNLANDY
Member
Beiträge
270
Ort
AT
Bassix
ß3.556
so etwas

Minimoog
 

Anhänge

  • minimoog_model_b.jpg
    minimoog_model_b.jpg
    42,7 KB · Aufrufe: 130
fiss-a-wiss
fiss-a-wiss
Well-Known Member
Beiträge
3.234
Ort
Zwischen Ulm und Stuttgart
Bassix
ß91.656
Man sagt da immer "Moog"... und wahrscheinlich war es auch einer, denn damals war die Auswahl nicht groß.

Aber das erinnert mich an die Zeiten, als man immer "Fender Bass" sagte, wenn irgendwo ein E-Bass zu hören war.

Heutzutage geht so ein Sound jedenfalls mit allem möglichen Synthies; jedenfalls wenn einem 95% Ähnlichkeit ähnlich genug sind.
 
fiss-a-wiss
fiss-a-wiss
Well-Known Member
Beiträge
3.234
Ort
Zwischen Ulm und Stuttgart
Bassix
ß91.656
Ich dachte das ich nur einen Effekt benötige und nicht gleich ein neues Instrument ;-):D

So einigermaßen müsste das doch mit einem der einschlägigen Synth-Pedale hinzubekommen sein, oder?

(vor allem wenn man die nötige saubere Spieltechnik hat, die ich anscheinend nicht habe, denn mich haben diese Dinger immer wieder frustriert, denn das mit dem Tracking hat bei mir selten so geklappt wie gewünscht...)
 
heliumguy
heliumguy
Active Member
Beiträge
219
Ort
Basel
Bassix
ß6.156
ich habe gute ergebnisse erzielt mit einem synth pedal & auto wah (beides boss) und octaver (ebs).

muss @fiss-a-wiss recht geben: falls ähnlichkeit ausreicht, kann es einfach ein "moogischer" sound irgendeiner klangquelle sein.

demnächst werde ich mit einem sonuus b2m experimentieren. dies ist eine midi converter box, die aus einem analogen signal midi impulse generiert. wird einen nordlead 3 ansteuern.
falls du irgendwo ein keyboard ausleihen kannst oder einen computer mit software dein eigen nennst, wäre so etwas auch interssant für dich.

http://www.sonuus.com/products_b2m.html
 
MRoyce
MRoyce
Well-Known Member
Beiträge
1.605
Ort
Stuttgart
Bassix
ß40.618
So einigermaßen müsste das doch mit einem der einschlägigen Synth-Pedale hinzubekommen sein, oder?

Würde man denken, leider ist dem einfach nicht so. Auch umgekehrt, ein Keyboard-Bass klingt doch etwas anders als ein Prezi durch nen Ampeg Kühlschrank. Vor allem die Filter in diesen Synthie-Pedalen lassen zu wünschen übrig, mal abgesehen von dem Tracking.
 

subsonic777
subsonic777
Well-Known Member
Beiträge
2.527
Lösungen
3
Bassix
ß66.106
demnächst werde ich mit einem sonuus b2m experimentieren. dies ist eine midi converter box, die aus einem analogen signal midi impulse generiert. wird einen nordlead 3 ansteuern.
falls du irgendwo ein keyboard ausleihen kannst oder einen computer mit software dein eigen nennst, wäre so etwas auch interssant für dich.

http://www.sonuus.com/products_b2m.html

Erwarte kein Wunder. Es sei denn es ist in den letzten 6 Jahren eines passiert. Der einfachste Weg ist wohl immer noch die Taste.

https://www.bassic.de/threads/bass-als-midi-sonuus-b2m-in-mainstage-2.14807682/
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beiträge
7.239
Lösungen
9
Ort
32457
Bassix
ß159.519
Bei Midi-Pickups mit reiner Auswertung des Tonsignals gibt es ja nach wie vor das Problem, dass man mindestens eine verwertbare Halbwelle oder besser eine Vollwelle des Signals benötigt, um es sauber zu detektieren. Das Ganze dann noch über MIDI raus etc. Ich fand das schon auf der E-Gitarre auf den Bass-Saiten unerträglich, auf dem Bass verdoppelt sich das Problem gleich noch dazu. Das Midi-Gedöns ist o.k. wenn man Flächensounds dazupacken will.. aber für punchige Bass-Sounds, die auf den Punkt kommen müssen, ist das komplett daneben. Ich hatte früher mal eine Strat mit Shadow MIDI-Converter gehabt, wo ich für die drei tiefen Saiten Oktavsaiten aufgezogen habe. Das ganze ging dann über 6 Midi-Kanäle raus. Die drei Kanäle für E, A, und D wurden 1 Oktave tiefer transponiert, damit die MIDI-Tonhöhe wieder passte. Da war die Latenz akzeptabel, aber die Gitarre war mit dem Saitensatz normal nicht spielbar.

Also.. entweder sowas wie ein Taurus oder nen Midipedal vor die Füße oder so einen kleinen Synth wie die Novation Bass Station oder whatever mit passender Halterung auf nem Mikrostativ in Nähe der Greifhand. Alles andere ist Kokolores und frustrierend.
Das gilt in diesem speziellen Fall auch für Bass-Synths à la Boss, Markbass, EHX etc.
Sie sind für einige Sachen cool, aber nicht für eine Funk-Line :-)
 
Paulito
Paulito
Well-Known Member
Beiträge
4.853
Lösungen
7
Ort
DE
Bassix
ß188.153
demnächst werde ich mit einem sonuus b2m experimentieren. dies ist eine midi converter box, die aus einem analogen signal midi impulse generiert. wird einen nordlead 3 ansteuern.
falls du irgendwo ein keyboard ausleihen kannst oder einen computer mit software dein eigen nennst, wäre so etwas auch interssant für dich.

http://www.sonuus.com/products_b2m.html

Hab ich probiert.
Gefühlte 3 Tage Latenz..... xx(
Groovige Basslinien kannst du komplett vergessen.
Für lange Noten oder getragene Parts geht es recht gut.

Buuuuummmmm,
Paul
 
Paulito
Paulito
Well-Known Member
Beiträge
4.853
Lösungen
7
Ort
DE
Bassix
ß188.153
Siköx
Siköx
Well-Known Member
Beiträge
890
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß23.622
Das ist im Augenblick mein Moog/synth Rack.
Die Filter im EHX klingen gut, octaven kann der digitale Boss am besten. Der Minimoog war ja monophon und nicht
anschlagsdynamisch, deswegen wird das Bassignal
erst auf Einheitspegel gebracht.
Funktioniert, aber nicht wirklich toll.
E synthbass.jpg
<iframe width="100%" height="300" scrolling="no" frameborder="no" src=""></iframe>
Das sind ein Jazzbass, Preci mit Flatwounds, Steinberger und dann dieses Rack mit Jazzbass und
dann Steinberger.
 
Zuletzt bearbeitet:
lordbasstard
lordbasstard
Well-Known Member
Beiträge
4.151
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß114.709
wir mögen es nicht wenn der keyboarder unseren job übernehmen will.

dann sollten wir auch nicht versuchen seinen job zu übernehmen.

es sei denn, er ist nicht da...
 
mr. sanchez
mr. sanchez
Well-Known Member
Beiträge
573
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß19.322
Ich habe auch schon einiges probiert an Synth Sounds mit dem Bass. Mit dem Korg G5 kriege ich gute Sounds hin, deren Tracking aber langsam ist. Den langen Filtersound aus dem Digitech Bass Synth Wah benutze ich immer mal gerne für lange Noten, die das "What The F&%$/?! " Moment brauchen.
Deutlich besser (und vor allem besser ortbar in der Band) ist immer noch Boss Oc-2 (oder EBS) plus Drive/Zerre plus Envelope Filter.
Ich habe mir vor einer Weile einen Akai Miniak Synth zugelegt, da merkt man auch erstmal, daß der große Unterschied halt nicht nur in der Klangerzeugung liegt - Synth-Bässe auf Aufnahmen klingen halt vor allem deshalb so, weil sie auf dem Keyboard gespielt sind.
Diese Artikulation kriegt man auf dem E-Bass nicht ganz hin, umgekehrt genauso.
 
 

Oben Unten