saiten aufziehen alle - oder nacheinander

andreas

Member
Bassix
ß500
moin mal eine frage
wie haltet ihr es mit dem aufziehen neuer saiten
alle runter alles saubermachen und neue drauf
oder
etwas spannung auf dem griffbrett behalten in dem man noch saiten drauf läßt
gruß
andreas
 

bassuggär

New Member
Bassix
ß0
ich nehme zuerst alle sorgfälltig ab, reinige den bass und das griffbrett, dann alle nacheinander drauf und am schluss alle in die richtig spannung bringen. geht bei meinem sechssaiter relativ lang!
 

ichon the T

Well-Known Member
Bassix
ß967
kommt drauf an.. normal mach ich das auch saite für saite... nur wenn ich den bass mal wieder generalreinigen will, dann mach ich alle runter.. dann scharub ich aber so ziemlich alle sab was abscharaubbar ist... den hals natürlich ausgenommen. aber potiknöpfe etc...

d.
 

andreas

Member
Bassix
ß500
habe beide varianten schon gemacht
nur die frage die sich mir stellt
verändert sich nicht doch evtl der hals (einstellung) ?????
 
Zuletzt bearbeitet:

AXT

New Member
Bassix
ß312
Hmm.. Dann hatten meine Bässe wohl alle nen steifen Hals, denen war es bislang komplett Wurst ob ich die Saiten nacheinander oder auf einmal runtergenommen habe.
 

andreas

Member
Bassix
ß500
toll markus g,
danke für die hilfe
nein spaß bei saite (seite)
wie wir sehen gibt ist verschiedene methoden die ja auch bekannt waren
muß jeder selber für sich entscheiden wie er es machen will
trotzdem danke alle alle die was geschrieben haben
andreas
 

Jimmy Boots

Member
Bassix
ß126
Ich wechsle mittlerweile auch eine Saite nach der anderen, nachdem sich bei der anderen Methode der Hals mal total verstellt hat.
Außerdem: "The dirt keeps the funk" [:D][8D] (Jamerson)
 

MrFunk

New Member
Bassix
ß240
Ich sehe das ähnlich wie AXT. Die ganze Sache mit der Krümmung des Halses und soweiter wird meines Erachtens viel zu sehr mystifiziert.
Am wichtigsten, denk ich ist, dass der Hals keiner Torsion unterzogen ist. Denn dann kann man das Teil wegschmeißen.
Alle anderen Arten von ungewollten Neigungserscheinungen lassen sich im Nachhinein wieder korrigieren.
 

tesos

Member
Bassix
ß200
ich habe bis jetz auch immer eine saite nach dem anderen ab und aufgespannt... ist mir aber zumühsam vorallem wenn man das gbrett noch einölen will. somit nehm ich alle runter reinigen und einzenl wieder drauf...
 

tesos

Member
Bassix
ß200
braucht jemand sone flügel Kurbel beim saiten aufziehen!??!?

bei mir ist weniger das problem des kurbelns... jedoch hab ich ein problem beim saiten um mechanikdrücken und so... will ja die saite im loch verschwindenlassen.. und da geht die low-b wirklich schlecht hinein:-(
 

victor9000

Active Member
Bassix
ß1.269
Eigentlich wechsle ich immer Saite für Saite, damit der Hals möglichst wenig Spannungsunterschied abkriegt.
Auch reinigen (mache ich bei jedem Saitenwechsel) geht dabei gut.
Letztens hatte ich bei meinem JP-90 alle Saiten runter (EMG's reingebaut, Badass II draufgebaut, insgesamt ca. 3 Stunden ohne Saiten). Danach hat sich der Hals, der sonst absolut stabil ist, noch fast eine Woche bewegt.
@tesos: da bn ich ja mit meinen MM-Mechaniken richtig froh, da geht ne .135er problemlos rein.
 
Im Rickenbacker (neck throught body Bau)ziehe ich alle Saiten auf, da die Korpus und Hals sehr stabil ist.

Im Höfner (Semiakustik) ziehe ich auf nur eine Saite, da die Korpus / Hals "Balance" nicht so stabil ist.

Have fun!

 

andreas

Member
Bassix
ß500
danke für die vielen infos
denke jeder sollte es für sich entscheiden was gemacht werden muß
man sieht es ja - gibt immer viele wege die nach rom führen

gruß
andreas
 
Oben