Saitenhersteller gesucht, ohne Umwicklung, mit Fotos im Post 1.

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Hallo!
Suche genau diese Saiten, wer kann helfen?
Sind auf einem gebrauchten Yamaha RBD 270J PJ drauf, Vorbesitzer verstorben, Verkäufer wußte nicht, welche drauf sind.
Sind genau die richtigen für diesen Bass!!!
Ich nehme an, es sind Steels, sind halt nicht mehr die allerfrischesten.
Saiten sind mäßig rau, Saitenspannung eher etwas höher als Durchschnitt, 045er D'Addario XL NP haben etwas weniger Zug, sind deutlich weniger rau, klingen viel braver.
Wer kann helfen? Sehr gerne auch mit Bild.
Schonmal danke vorab! :-)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
danke!
rote warwicks sind haptisch und klanglich gaaaanz weit weg von denen, ungefähr 3 ligen drunter, sind viiiel schlechter und rauer, haben weniger zug.
die gelben WW NPs sinds auch nicht.
d'addario, fender, pyramid und ghs schliesse ich sowieso aus, die sind umwickelt.
der vorbesitzer ist schon vor einigen jahren verstorben, da können auch saiten drauf sein, die nicht mehr hergestellt werden...was ich nicht hoffe.
 

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß61.864
Die sehen genauso aus wie die Billigsaiten, die der MusicStore mal vor einigen Jahren als Ramschware an der Kasse hatte, schwarze Verpackung, gelbe Beschriftung. Ich glaube 5 Euro pro Satz. Einen Satz hatte ich mal aus Neugier mitgenommen. Die hatten ungefähr das Niveau von den Warwick Red Labels, d.h. übelste Drahtsägen und Bündezerstörer. Bei mir waren die nach noch nicht mal einer Stunde ein Fall für die Restmülltonne.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Die sehen genauso aus wie die Billigsaiten, die der MusicStore mal vor einigen Jahren als Ramschware an der Kasse hatte, schwarze Verpackung, gelbe Beschriftung. Ich glaube 5 Euro pro Satz. Einen Satz hatte ich mal aus Neugier mitgenommen. Die hatten ungefähr das Niveau von den Warwick Red Labels, d.h. übelste Drahtsägen und Bündezerstörer. Bei mir waren die nach noch nicht mal einer Stunde ein Fall für die Restmülltonne.
sind defitiv keine ramschsaiten, klanglich wie haptisch nicht.
könnten die Warwick Black Label sein
die hatte ich noch nicht, behalte ich im hinterkopf.
Oder Warwick Red Label, die Art der Eicklung am Ende deutet darauf hin.
definitiv KEINE warwick relabel!
Ich hätte jetzt auch an WW oder Pyramid gedacht.


Ne, meine Pyramids sind nicht umwickelt.
ups, die pyramids sind versehentlich reingeraten, hatte einfach abgeschrieben. ich blödmann, ich kann bei denen ja nachschauen.
könnte wirklich passen.
 

dumbopop

kann´s nicht lassen..
Bassix
ß39.339
die wicklung an den mechaniken erinnert mich an die schlimmsten saiten, die ich je spielen musste: trace elliot. beschreibungsmäßig entsprachen die exakt dieser:

Die hatten ungefähr das Niveau von den Warwick Red Labels, d.h. übelste Drahtsägen und Bündezerstörer. Bei mir waren die nach noch nicht mal einer Stunde ein Fall für die Restmülltonne.
allerdings waren die trace sehr stramm/steif. nix gegen stramm, bei den chromes mag ichs sehr. aber die trace waren echter dreck. sind auch schnell angelaufen/oxidiert. d.h. die hatten innerhalb kurzer zeit eine dunkelgräuliche patina angesetzt. rau, stumpf, steif. auch klanglich standen die der dollen haptik in nix nach, echt übel.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
aaaalso:

die ww red label haben silberfarbene ballends, die gesuchten sind aus messing. die red label sind eher schmutziggrau, die gesuchten sind heller. wenn man die red label nur anfasst, ekelt es einen ja fast schon, dazu sehr rau, die gesuchten sind da viel angenehmer.

die pyramid ss rounds sinds auch nicht, ballends auch silberfarben, das andere ende hat die wicklungen durchgängig bis zum schluss und laufen nicht dünn aus wie die gesuchten.
farblich sehem sie sehr ähnlich aus, sind allerdings eine kleinigkeit rauer als die gesuchten. ansonsten haptisch sehr ähnlich.

die ww black label sollen doch auch recht rau sein, oder?
wenn sie rauer sind als pyramid steels, fallen die auch weg.

den bass habe ich schon etliche stunden ziehmlich hart rangenommen mit diesen saiten. die haben nicht (merklich) nachgelassen in der zeit, waren aber auch nicht neu.
 

4low

Über-Bayudankse
Schwierig... hast Du vielleicht das erste Bild (von der Kopfplatte) noch etwas höher auflösend? Wir haben ja relativ wenige objektive und sichtbare Details... die Ballends sind ja schonmal gut - da scheidet ja schon Einiges aus... interessant sind jetzt noch die Wicklungen "am anderen Ende"...
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Schwierig... hast Du vielleicht das erste Bild (von der Kopfplatte) noch etwas höher auflösend? Wir haben ja relativ wenige objektive und sichtbare Details... die Ballends sind ja schonmal gut - da scheidet ja schon Einiges aus... interessant sind jetzt noch die Wicklungen "am anderen Ende"...
leider nein, muß ich nachreichen. handy hat kein blitz und macht auch keinen guten bilder.
die wicklungen am anderen ende laufen bis zum ende so dünn aus und werden nicht wieder dick, wie manche andere. kann aber sein, das ist vom vorbesitzer abgeschnitten worden.

(statt neuem handy, gibts nen neuen bass ;-) )
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
die yamahas wollte ich immer mal probieren als t. die noch im sortiment hatte, nie gemacht.

jap, auf dem bild siehts echt nach roten ballends aus.

die erstbesaitung ist definitv nicht mehr drauf, der yamaha ist oft gespielt worden, sieht man ihm an.
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.644
das andere ende hat die wicklungen durchgängig bis zum schluss und laufen nicht dünn aus wie die gesuchten.
Net zwangsläufig:
saiten-jpg.51360


Ich hab auch kein erkennbares System dahinter gefunden ... mal sind die dicksten drei Saiten dünn auslaufend, mal vier ... bei den NPS auf meinem Fretless sind alle Wicklungen durchgehend ...:zyklop::zyklop::zyklop:

die ww black label sollen doch auch recht rau sein, oder?
wenn sie rauer sind als pyramid steels, fallen die auch weg.
Geht so, find ich nicht. Definitiv nicht rauher als die Pyramids. Haben mir auf dem Forumsbass gut gefallen, hatten auf dem aber keine "Eier".
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Net zwangsläufig:
Anhang anzeigen 51360

Ich hab auch kein erkennbares System dahinter gefunden ... mal sind die dicksten drei Saiten dünn auslaufend, mal vier ... bei den NPS auf meinem Fretless sind alle Wicklungen durchgehend ...:zyklop::zyklop::zyklop:

Geht so, find ich nicht. Definitiv nicht rauher als die Pyramids. Haben mir auf dem Forumsbass gut gefallen, hatten auf dem aber keine "Eier".
der günstige rbx hat mit den gesuchten saiten aber sooooowas von eiern, boah! deshalb such ich die ja.

ich hab nur den einen satz pyramids, dachte die wären generell so.
 
 

Oben Unten