Schnarren zwischen Sattel und Druckpunkt?

martin_x

New Member
Bassix
ß0
Hallo,
ich habe ein komisches Problem, zu dem ich in den Foren
und Diskussionsgruppen bisher nichts finden konnte.
Ich spiele einen Spector Performance (untere Mittelklasse,
denke ich mal) mit DR MM Strings bei tief eingestellter
Saitenlage. Eigendlich klappt alles ganz gut, der Hals
hat eine leichte Wölbung und die Saiten liegen gut übers
ganze Griffbrett.
Nur, wenn ich das B auf der E-Saite greife, gibt's
ein Schnarren, dass durch die schwingende Saite zwischen dem Druckpunkt und dem Sattel entsteht. Ich habe sowas noch bei
keinem anderen Bass je bewusst wahrgenommen.

Kennt das jemand ?? und weiss vieleicht was zu tun ist.
Abdämpfen ist 'ne Variante, aber bevor ich mir das
angewöhne dachte ich, ich frag lieber nochmal nach.

Gruss,
Martin
 

admin

Sam
Bassix
ß992
Hi

bei tief eingestellter Saitenlage kann dieses Problem schon mal auftreten. Eine höhere Saitenlage (ev. nur wenig höhere E-Saite) könnte da schon abhelfen. Versuche andere Saitenstärke (dickere E-Saite: mehr gespannt aber auch mehr Gewicht | dünnere E-Saite umgekehrt). Kann auch sein, dass der Hals ein wenig seitlich gekrümmt ist...

Sam
 

martin_x

New Member
Bassix
ß0
Dank schon mal.
Höhere Saitenlage hab ich schon versucht, hat aber nichts
gebracht. Wie gesagt, es schnarrt ja nicht wie normalerweise,
die Schwingung zwischen Druckpunkt und Steg, sondern der zwischen
Sattel und Druckpunkt. Und der Sattel ist bei dem Spector Bass
nicht höhenverstellbar. Der Hals ist gerade, jedenfalls nicht sichtbar tordiert. Aber andere Saiten werd ich mal ausprobieren.
Ich habe allerdings schon die dicksten DR's (MM 45) aufgezogen.
Kannst du vieleicht welche empfehlen ?

Gruss,
Martin
 

tomJ

New Member
Bassix
ß0
Hallo,
Es kann sein das die Kerbe für die E-Saite im Sattel zu tief ist. Wenn du nicht mehr weiter weißt nimm dir n Superkleber und füll die Kerbe ein bißchen aus. Probier die Saite dann aufzuziehen und schau ob das schnarren immer noch da ist. Wenn dir die Saite durch das auffüllen zu hoch ist kannst du die Kerbe mit einer feinen Feile bearbeiten. Ansonsten neuer Sattel oder Gittarrenbauer.

mfg
tomj
 

martin_x

New Member
Bassix
ß0
Ich hab den Sattel mal hochgesetzt.
Stimmt bei B ist es jetzt weg, dafür dann aber bei einem
anderen Ton :-(. Ich werd wohl doch mal zum Gitarrenbauer
gehen. Dank für die Tips.

Martin
 

TBass

New Member
Bassix
ß416
Hi Martin, meine Antwort auf dein Problem ist wahrscheinlich unpopulär, aber warum stört dich das Schnarren eigentlich? Nervig ist das doch nur, wenn es auch vom Verstärker übertragen wird, und das ist in deinem Fall wohl nicht so, oder? OK, wenn man viel unverstärkt übt, ist es schon ätzend, aber in ner Band wird das keinem auffallen. Ein Grund könnte übrigens noch sein, dass ein Bundstäbchen ein wenig zu hoch steht, oft läßt sich das durch einen leichten Druck/Schlag beheben.
MfG, Stefan
 

waldbass

New Member
Bassix
ß242
Zitat:Original erstellt von: TBass

Hi Martin, meine Antwort auf dein Problem ist wahrscheinlich unpopulär, aber warum stört dich das Schnarren eigentlich? Nervig ist das doch nur, wenn es auch vom Verstärker übertragen wird, und das ist in deinem Fall wohl nicht so, oder? OK, wenn man viel unverstärkt übt, ist es schon ätzend, aber in ner Band wird das keinem auffallen. Ein Grund könnte übrigens noch sein, dass ein Bundstäbchen ein wenig zu hoch steht, oft läßt sich das durch einen leichten Druck/Schlag beheben.
MfG, Stefan
voll ack!
 

Oben