Schwarzes Pickguard für Lakland Duck Dunn

chrisie

chrisie

Well-Known Member
Bassix
ß18.834
Liebe Basser-Kollegen! Zufällig hat ein Lakland Duck Dunn meinen Weg gekreuzt und ich hab ihn gleich bei mir einziehen lassen. Wer meint Preci mit Jazz Hälschen geht gar nicht, der sollte dieses Instrument mal angreifen. In dem Teil steckt mehr Preci als ich so manchem Original (und das sage ich als bekennender Zeuge Leovas) - abgesehen davon lässt sich das 1,5" Hälschen mit den perfekt geplekten Bündchen nahezu lächerlich einfach spielen...

Soda, genug gequatscht... das Auge spielt bekanntlich mit und ich finde, dass dem Bass ein schwarzes Pickuguard noch besser stehen würde, als das serienmäßige weiße. Es handelt sich übrigens um ein relatives frühes Modell aus Südkorea noch mit Fralin Pickups, wobei das für das PG vermutlich keinen Unterschied macht.

Hat irgendjemand zufällig so eines Herumliegen oder eine gute Idee wo ich das Teil bekomme - ideralerweise ohne Transport über den großen Teich?
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Moin,

einfach mal bei Bassparts/Bassline eins fertigen lassen.Die Jungs dort sind sehr nett und schnell.
Dann gibt es noch der-Trashcontainer, die machen das auch.

Bevor man sich jetzt nen Wolf nach einem original PG absucht.

 
chrisie

chrisie

Well-Known Member
Bassix
ß18.834
Danke allseits für die Infos! Aber warum Jeannie das Pickguard gerade in der weißen original Ausführung anbietet? Ich schätze ich werde einen lokalen Gitarrenbauer bitten mir eines zu basteln...

Zitat:Original erstellt von: Chuck

Hast du die zweite Auflage des Lakland Duck Dunn?
Woran erkenne ich das? Das Instrument wurde jedenfalls noch in Südkorea zusammengebaut...

 
Chuck

Chuck

MusicMan
Zitat:Original erstellt von: chrisie
Zitat:Original erstellt von: Chuck

Hast du die zweite Auflage des Lakland Duck Dunn?
Woran erkenne ich das? Das Instrument wurde jedenfalls noch in Südkorea zusammengebaut...
Die erste Version des "Duck" unterschied sich nicht großartig vom Bob Glaub, wenn ich mich recht erinner hatte er ein Sunburst Finish und das anodized PG. Persönlich hab ich neulich einen Fender Precision in CAR in der Hand gehabt mit schwarzem PG - soo prickelnd schaut das nicht aus. Aber suum cuique wie wir alten Griechen immer sagen...
 
chrisie

chrisie

Well-Known Member
Bassix
ß18.834
Zitat:Original erstellt von: Chuck
Die erste Version des "Duck" unterschied sich nicht großartig vom Bob Glaub, wenn ich mich recht erinner hatte er ein Sunburst Finish und das anodized PG. Persönlich hab ich neulich einen Fender Precision in CAR in der Hand gehabt mit schwarzem PG - soo prickelnd schaut das nicht aus. Aber suum cuique wie wir alten Griechen immer sagen...
Dann hab ich definitiv eine spätere Version. Meiner ist CAR mit weißem PG und einem relativ zartem Jazz Hälschen mit weissen Blocks. Ich muss mich ohnehin erstmal an das Puffrot gewöhnen - mein buntestes Instrument in den letzten 20 Jahren war 3-Tone-Sunburst. Dachte ein fröhliches schwarzes PG würde mir den Umstieg etwas erleichtern...

PS: Es geht nichts über die guten Ratschläge der alten Griechen [;-)]

 
 

Oben Unten