Schweiss und Live

8string

Active Member
Bassix
ß2.384
salü zusammen
kennt ihr das problem auch ;
livegig, ne heisse angelegenheit, viel schweiss an den händen
und plötzlich sind deine hände blockiert, kein lauf funktioniert mehr so wie du es gern hättest ... einfach ein scheissgefühl, auch was den kontakt beim zupfen der saiten betrifft (abrutschen)
ich hab immer das gefühl, dass dann auch der "geheizte" bass an agression zunimmt und ich eher zu "unsauberem" spielen tendiere ...
die pulswärmer sind mein weg, das in den griff zu bekommen, näme mich einfach wunder ob ich der einzige bin, der damit zu kämpfen hat :-)

greezz
8string
 

admin

Sam
Bassix
ß977
Ich habe allgemein zuviel und zu aggressiver Schweiss, was dazu führt, dass sich Holz verfärbt, die Saiten schnell schwarz werden und sogar bei einem älteren Bass die Bünde durch Oxidation(?) grün werden (wie die Freiheitsstatue)

Sam
 

Uwe B.

Member
Bassix
ß246
Hei Marco!

Ich weiss nicht genau, was jetzt Dein Problem ist. Nasse Hände vorm Gig? Das habe ich auch. Vor dem Spielen wasche ich meine Hände in heissem (!) Wasser. Das stoppt etwas längere Zeit die Transpiration.

Lampenfieber? Hab ich auch, habe kein Rezept dagegen.

Alle Stücke vergessen? Auch normal, gibt auch keine Hilfe dagegen.

Beim Gig unsaubere Spielweise? Wir nehmen alles auf Tape auf, Proben und auch Gigs. Ich mag mich manchmal auf den Auftritten nicht hören und kanns nicht glauben, was ich da für ein Zeugs zusammenspiele. Das Publikum findets trotzdem gut und es ist auch gut.

Ich denke, das ist völlig normal, dass man auf dem Gig nervöser spielt als im Proberaum. Andere machen das auch so. Das ist eben live!!!

Gruss Uwe
 
G

Gast370

Guest
höh.

nimm bloß kein handtuch mit auf die bühne!! sieht spießig aus.

ziehs t-shirt aus, mach deine augen zu und schwitz dir den arsch weg.

nun denn. frohes schwitzen & nen tiefen gruß. cb
 

admin

Sam
Bassix
ß977
was ist denn an einem handtuch auszusetzen??? nicht genug cool oder was?

einer der eigenschaften, die ein guter bassist haben muss ist die gewissheit, dass er es nicht nötig hat, sich cool darzustellen - es ist ihm grundsätzlich egal, was die leute von ihm denken. er zieht sein groove durch und weiss, dass er wichtig ist, auch wenn ihn niemand bemerkt (würden sie schon, wenn er aufhören würde)... [;-)]

Sam
 

uersel.f

New Member
Bassix
ß246
Das mit den Schweisshänden kenn ich nur zu gut. Da hilft am besten Händewaschen mit Heisswasser - wie schon erwähnt.

Etwas schwieriger wirds mit dem Lampenfieber. Bei manchen wirkt das mit der Zeit eher motivierend - was sicher bei dir auch früher oder später der Fall sein wird.
Bis du soweit bist, kann ich nur raten, was ich getan habe: Üben bis zum Umfallen, damit ich meine Parts im Schlaf spielen konnte.
Klingt einfach - ist aber wörtlich zu nehmen: Je besser du dein Instrument und deine Parts beherrscht, umso weniger kann dir das Lampenfieber anhaben.

Du kannst auch versuchen, dich beim Livespiel in den Proberaum "zu denken". d.h. Versuche die Leute vor dir wegzudenken - als wenn du im Proberaum spielen würdest. Schau dazu während du spielst nicht ins Publikum, sondern in einen leeren Raum, bzw. auf einen "leeren Punkt". Das ist ein Trick aus der Theaterwelt, der sich schon tausendfach bewährt hat.

Viel Spass und good groove [8D]
 

Bassgirl21

Member
Bassix
ß206
Also, das mit dem leeren Raum ist absolut nicht meine Taktik, klappt aber mit Sicherheit.....ich schaue lieber direkt ins Publikum, gucke den Leuten lieber in die Augen und gehe gemeinsam mit ihnen ab! Dann biste richtig motiviert. Das mit dem leeren Raum hilft manchen aber bestimmt auch weiter! Und dass man alles gut können sollte, kann ich nur unterstützen...wenn man´s im Schlaf kann, ist man sich sicher und dann geht man wesentlich selbstbewusster auf die Bühne....sobald auch nur kleine Zweifel bestehen, denkt man nur darüber nach und dann kann schnell nen Fehler passieren...
 

uersel.f

New Member
Bassix
ß246
Das mit dem direkten Augenkontakt zum Publikum ist aber wirklich nur für Profis geeignet :-)

Ich erinnere mich gut an meinen ersten Gig in einem Pub - erstaunlicherweise war das Lokal bumsvoll - und ich hatte grad mal ein einziges Mal mit der Band geprobt (mein Vorgänger hatte kurzfristig den Bettel hingeschmissen - heute weiss ich auch wieso, aber das wäre ein anderes Thema...). Dementsprechend habe ich meine Parts ab Tonband üben "dürfen".

Wenn ich da noch auf die Leute geachtet hätte, wäre ich wahrscheinlich dauernd aus meinem Part geflogen. Aber (man verzeihe mir) mit einem kleinen "Ofen" drei Stunden vor dem Gig, Händewaschen und eben ins Leere gucken, war das einer unserer besten Gigs - und der nächste folgte nach gleichem Schema vierzehn Tage später...

In dem Sinne: Raus auf die Bretter und voll abdrücken, dann wirds schon irgendwie schiefgehen. Meist ist das Publikum auch gar nicht so schlimm und empfindet es eher als "richtig Live" wenns mal kurz danebentönt.

Eben: keep cool & good groove
 

uersel.f

New Member
Bassix
ß246
Tja - wir überbooten uns noch, im einander Recht geben[:-)]

Ich wurde mal in einer mittleren Stresssituation von meiner damaligen Freundin gefragt, ob ich eigentlich lieber auf der Bühne stehe, oder mit ihr "zusammen sei".

Weben meiner Antwort bin ich ihr Exfreund geworden...

Was lernen wir daraus? Musik mach' ich immer noch - und auf Diskussionen dieser Art lasse ich mich mit den Mädels nicht mehr ein[8D]
 

afri

New Member
Bassix
ß246
naja... is sie zurecht deine ex... wer die wahrheit in stresssituationen nicht erträgt... tz...

ich habe übrigens auch grade schweißhände...
und aufm berlinova habe ich das schweißband vom gitarristen von NoFX an kopf gekricht... tja... und n plek vom bassisten UND (!) frontman hab ich auch noch... schon geil....

so long...
afri.alex
 

chainman

New Member
Bassix
ß240
das beste is wenn man sich einredet, alle die ihr sind kenne endweder nicht den unterschied zwischen den instrumenten (hören nicht den fehler raus) oder sie schauen mehr auf den gitarristen weil man den meistens besser raus hört als den basser (kommt natürlich auf das stück an und auf die musik richtung)

lernen ist aber auch noch eine gute hielfe.. wie die anderen schon sagten..

also einfach handuch auf die box, pulswärmer an die hand, und let's rock..
egal was das puplikum sagt ! ! es muss ja dir spass machen [:D]

 

uersel.f

New Member
Bassix
ß246
Yo - solange die Flaschen nicht zu tief fliegen... Aber wird ja eh nur noch in Plastik ausgeschenkt - also überhaupt kein Problem mehr[:D]
 

chainman

New Member
Bassix
ß240
oder maschendraht zaun mit nehmen [;-)]
< wie bei head p.e. video

nicht das es gut schützt, es sieht auch noch gut aus..
(kommt natürlich auf die musik richtung an)

aber rock und eisen passt ja immer [):] [;-)]
 

chainman

New Member
Bassix
ß240
naja, aber denn muss der laden schon hoch sein, in dem man spielt. das man ne felsk. einbauen kannst [:D]

< die müsste dann auch hoch sein, das sie die flaschen nicht hoch werfen können [;-)]
 

afri

New Member
Bassix
ß246
hm... das wär ja auch doof... dann sieht man ja die band nicht mehr... :-)

wie wäre es denn mit einem flaschen-verbot??? *zwinker*

afri
 
Oben Unten