Sehne und Scheiden und Entzündung

otto

New Member
Bassix
ß250
Hallo an Alle!

Da hab ich doch fleißig geübt und geübt und ... und so langsam tun mir die Sehnen an der linken Hand (hptsl. Zeigefinger) weh.
Nich dolle weh aber immerhin merk ich: Da tut wat sein an die Sehne.

Was kann man dagegen tun? Einmal wöchentlich is Probe und die will ich eigentlich deswegen nicht ausfallen lassen. Wenn's weh tut hör ich natürlich auf, spiel nur noch Leersaiten oder einfachstes tapping mit der rechten Hand.
Kyttoderm-Salbe hilft, ich kriegs aber nicht wirklich weg. Auch eineinhalb Wochen kein Bass haben nicht geholfen.

Als deswegen zwei Fragen:

1. Was kann ich tun um mich (meine linke Hand um komischen Bemerkungen vorzubeugen) richtig warm zu machen ?
2. Wie kann man richtig auskurieren ? (Oma's Hausmittel o.ä.?)
 

mb

New Member
Bassix
ß240
Das erste wichtige: Pause machen. Auch wenns 2, 3 Wochen dauert. Des weiteren kann es sein das du falsch bzw. schlecht greifst...
Wie lange spielst du schon? Hattest oder hast du einen Lehrer der mal deine Griffweise sich anschauen könnte?

Mfg Michael
 

burningwitch

New Member
Bassix
ß254
hab gottseidank noch nie sowas gehabt trotzdem sich meine linke hand gegen jegliche techniken aus lehrbüchern wehrt ;-)

ich würd sagen du solltest mal eine längere pause einlegen (3, 4 wochen) oder mal mit deinem arzt reden...
 

Ferret

New Member
Bassix
ß240
Ja ganz richtig, Pause machen wie mb schon gesagt hat.
Nach der Pause solltest du dich von Tag zu Tag kontinuierlich steigern. D.h.
am ersten Tag nur 5min spielen, am 2. Tag dann die Spielzeit auf 8 min erhöhen, usw..
Du darfst gar nicht erst warten bis du wieder Schmerzen in den Sehnen hast, sondern musst dir einfach ein Zeitlimit setzen, das es gilt einzuhalten.
Ich sprech aus Erfahrung :-), vertrau mir.
 
Zuletzt bearbeitet:

sound-of-silence

New Member
Bassix
ß0
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, so was ist nicht lustig. Schau auf Deine Gesundheit!! Nicht übertreiben! Ich merke eine Irritation der Sehne des linken Zeigefingers auch noch nach etlichen Jahren!! Habe mich zum Slappen deshalb meist auf den Mittelfinger umgelernt, um den Zeigefinger zu schonen. Such auch mal den Thread von "B@ss" - "Dr.O" hat da gute Ratschläge gegeben. Schau dass es ganz ausheilt, jedes Opfer ist es wert - mach es besser als ich es tat, ich übte Slappen bis zum Abwinken, doch zuviel... Ich ging damals zum Arzt und habe eine Serie Ultraschall-Behandlungen am Finger gekriegt. Ein Besuch in der Apotheke ist empfehlenswert um eine Salbe zu erhalten, die der Heilung zuträglich ist. Schon Dich, kannst auch sonst zur Probe gehen und Kaffee kochen... - und auch das Songmaterial mal aus Distanz anhören.
 

Baba

New Member
Bassix
ß264
Hallo Otto

Das Problem an der ganzen Sache ist folgendes :

Man kann Dir eigentlich schlecht einen Rat geben,ohne deine Spielweise zu sehen!!![;-)]
Da Du aber sagst es ist hauptsächlich auch der Zeigefinger,könnte es definitiv an einer falschen Handhaltung liegen!!!

Schau mal auf welcher Höhe dein Daumen liegt!!!

Eigentlich sollte er immer gegenüber des "EFFE" liegen oder zwischen dem "EFFE" und dem Ringfinger!!![:-)]
Es hört sich so an,als hättest Du den Daumen auf Höhe oder mehr in Richtung des Zeigefingers!!!
Dadurch kommt eine Verspannung in den Sehnen zustande!!![:-(]

Am besten Du kümmerst Dich auch mal um einen Basslehrer der Dir zumindest Die Fingersätze,wie Kontabassfingersatz und Gitarrenfingersatz zeigt!!!
Das würde enorm helfen!!![;-)]

Ansonsten, wenn die Sehne gereizt ist definitiv pausieren!!![:-(][;-)]
Sonst kann es eventuell chronisch werden und dann ist Schluss mit lustig!!![ooo][;-)]

Mit bassigen Grüßen
Baba

P.S.Ich hätte da noch einen kleinen Tipp : Handballtrainer kennen gute Finger-Übungen zum Warmmachen!!![;-)]
 

otto

New Member
Bassix
ß250
Hallo an alle !!

Vielen Dank für eure Wünsche und Tips und Ratschläge !!!!
(tiefe Verneigung)

Ihr habt mich überzeugt:

1. nich mehr spielen bis es ausgeheilt ist [**/][**/][**/]
2. Arzt besuchen (Termin schon vereinbart)
3. Lehrer suchen und Haltung kontrollieren lassen (Hatte mal vor vielen Jahren einen Lehrer aber vielleicht nach der extrem langen Spielpause falsch angefangen)
4. vorsichtig wieder anfangen

Zum Aufwärmen gibts ja offensichtlich relativ wenig zu sagen.[ooo]
Auch der Jäcki R. sagt in seinem Buch nicht wirklich was dazu. [:O!][:O!][:O!]
Vielleicht kann mir die Sportarztin ein bisschen was raten. Poste ich dann hier sofort.
 

Doorslammer

Active Member
Bassix
ß354
Allgemein ist es sinnvoll vor dem Spielen Lockerungs- und Dehnübungen zu machen. Ausserdem kann zum Aufwärmen der Finger einfache Scales oder ähnliches gespielt werden.
 

sound-of-silence

New Member
Bassix
ß0
Betreffend Aufwärmen. Ich schau auch durch den Alltag etwas zu den Händen. Z.B., dass sie nicht unnötig kalt werden oder auch beim Brotschneiden etc.

Beim Aufwärmen zum Bassspiel schaue ich, dass sie nicht fühlbar kalt sind und ich start dann einfach langsam und lass sie selbst warm werden. Was ich seit neuen auch wieder verstärkt beachte, ist, dass die Hände ganz locker sind.
 

offline

New Member
Bassix
ß240
wie fühlt sich denn eine sehnenscheidenentzündung ( das wort soll maln franzose aussprechen...[:D]) an? kann man damit tippen? arbeite nämlich am pc und wenn ich 3 wochen nicht tippen könnte, wäre das ganz schön fatal...
 

Takamba

Member
Bassix
ß252
Genau, Aufwaermen, ab und zu lockern waehrend dem spielen und vorallem das Dehnen nach dem Spielen ist sehr wichtig, das sich die Muskulatur nicht noch zusaetzlich versteift und noch meh an der Sehne zieht!

Seit ich immer dehne nach dem spielen, habe ich nie keine Probleme mehr....
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten