Sire Marcus Miller V7 Swamp Ash-5 NT 2nd Gen vs. Sadowsky MetroExpress 21-5 Vintage


L
lulibass11
New Member
Bassix
ß102
Hallo alle zusammen,
ich bin gerade dabei mein Bass-Repertoire um einen 5-Saiter zu erweitern. Ich habe da in erster Linie an einen Fender Jazz gedacht und wäre in meiner Preisklasse auf den Fender Player Series J-Bass V PF gestoßen. Da die Lieferzeiten zurzeit zu lange sind habe ich mich nach anderen Herstellern umgesehen, muss ja nicht immer ein Fender sein.
Hierbei bin ich dann auf den Sire Marcus Miller V7 Swamp Ash-5 NT 2nd Gen und den Sadowsky MetroExpress 21-5 Vintage gestoßen, welche laut meinen Recherchen für ihren niedrigen Preis wirklich gut abliefern.

Hat jemand bereits Erfahrungen mit diesen Bässen und kann mir einen davon empfehlen? Oder hat jemand noch andere Vorschläge für qualitativ hochwertige 5-Saiter unter 1000€?

Vielleicht noch kurz zu meiner Musik, die ich damit spielen will: Brauche ihn hauptsächlich für Studio und Live-Auftritte mit meiner Progressive-Metal Band. Genre schwankt oftmals zwischen Heavy Metal, Hard rock und Progressive Metal. Ich spiele nur mit Fingern. Großes Idol ist Martin Mendez von Opeth, der Fender American Jazz Bässe spielt.

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Bin für jeden Kommentar und Tipp dankbar.

Danke! lG Lukas
 
Metalfist
Metalfist
schnell und böse
3 Varianten:
1) du lässt dir beide schicken und entscheidest dann
2) du fährst in ein Geschäft das beide führt, testest vielleicht noch anderes und entscheidest vor Ort
3) du fragst andere (ohne zu wissen wie es um Geschmack, Erfahrung und musikalischen Vorzügen, Handling-Geschmack bestellt ist), bestellt und landest möglicherweise am Anfang.

Ich persönlich würde beinhart Variante 2 durchziehen ;-)
Das bringt langfristig am meisten.


Aber wenn ich dir einen hervorragenden 5Saiter empfehlen darf: G&L L2500 Tribute. Ein unglaublich toller Bass.
 
Zuletzt bearbeitet:
TomW
TomW
Moving Pictures
....
Vielleicht noch kurz zu meiner Musik, die ich damit spielen will: Brauche ihn hauptsächlich für Studio und Live-Auftritte mit meiner Progressive-Metal Band. ...
Erstmal herzlich Willkommen bei Bassic, @lulibass11 :bier: ....

Beim Stichwort "Metal" fällt mir doch glatt mein Yamaha TRBX 505 ein (den ich ohnehin demnächst auf den Flohmarkt werfen wollte ;-) ) ... Reviews sind sicherlich bei YT und im Netz zu finden .... ich war sehr positiv überrascht vom Preis/Leistungsverhältnis und dem flexiblen Preamp ... da ich allerdings kaum Fünfsaiter spiele, genügt mir mein Ray 35 ...

yamaha-1.jpg
 
heinpete
heinpete
Well-Known Member
Bassix
ß36.461
Hallo alle zusammen,
ich bin gerade dabei mein Bass-Repertoire um einen 5-Saiter zu erweitern. Ich habe da in erster Linie an einen Fender Jazz gedacht und wäre in meiner Preisklasse auf den Fender Player Series J-Bass V PF gestoßen. Da die Lieferzeiten zurzeit zu lange sind habe ich mich nach anderen Herstellern umgesehen, muss ja nicht immer ein Fender sein.
Hierbei bin ich dann auf den Sire Marcus Miller V7 Swamp Ash-5 NT 2nd Gen und den Sadowsky MetroExpress 21-5 Vintage gestoßen, welche laut meinen Recherchen für ihren niedrigen Preis wirklich gut abliefern.

Hat jemand bereits Erfahrungen mit diesen Bässen und kann mir einen davon empfehlen? Oder hat jemand noch andere Vorschläge für qualitativ hochwertige 5-Saiter unter 1000€?

Vielleicht noch kurz zu meiner Musik, die ich damit spielen will: Brauche ihn hauptsächlich für Studio und Live-Auftritte mit meiner Progressive-Metal Band. Genre schwankt oftmals zwischen Heavy Metal, Hard rock und Progressive Metal. Ich spiele nur mit Fingern. Großes Idol ist Martin Mendez von Opeth, der Fender American Jazz Bässe spielt.

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Bin für jeden Kommentar und Tipp dankbar.

Danke! lG Lukas
...also ich kann da nur den Squier Contemporary Jazz Bass V empfehlen, klasse Elektronik, prima Bespielbarkeit,
gutes Tonholz (Korpus: Esche, Hals: roasted Birdseye-Maple), schönes Finish, Toller Bass für unter 500€!

3.jpg


...lediglich die Mechaniken waren mir nicht smooth und exakt genug und habe sie daher gegen die Gotoh Res-o-lites GB528 ausgetauscht.
548780E4-4C24-46BD-BD1C-A21C5CCAFAA3.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
L
lulibass11
New Member
Bassix
ß102
3 Varianten:
1) du lässt dir beide schicken und entscheidest dann
2) du fährst in ein Geschäft das beide führt, testest vielleicht noch anderes und entscheidest vor Ort
3) du fragst andere (ohne zu wissen wie es um Geschmack, Erfahrung und musikalischen Vorzügen, Handling-Geschmack bestellt ist), bestellt und landest möglicherweise am Anfang.

Ich persönlich würde beinhart Variante 2 durchziehen ;-)
Das bringt langfristig am meisten.


Aber wenn ich dir einen hervorragenden 5Saiter empfehlen darf: G&L L2500 Tribute. Ein unglaublich toller Bass.
In meiner Umgebung gibt es leider keine Musikhäuser, die hochwertige Bässe anbieten. Hab mich aber inzwischen schon entschieden und werde den V7 bestellen. Danke für deinen Tipp! lG Lukas
 
L
lulibass11
New Member
Bassix
ß102
Erstmal herzlich Willkommen bei Bassic, @lulibass11 :bier: ....

Beim Stichwort "Metal" fällt mir doch glatt mein Yamaha TRBX 505 ein (den ich ohnehin demnächst auf den Flohmarkt werfen wollte ;-) ) ... Reviews sind sicherlich bei YT und im Netz zu finden .... ich war sehr positiv überrascht vom Preis/Leistungsverhältnis und dem flexiblen Preamp ... da ich allerdings kaum Fünfsaiter spiele, genügt mir mein Ray 35 ...

Anhang anzeigen 553237
Danke, werde aber den V7 bestellen. Trotzdem danke! lG
 
L
lulibass11
New Member
Bassix
ß102
...also ich kann da nur den Squier Contemporary Jazz Bass V empfehlen, klasse Elektronik, prima Bespielbarkeit,
gutes Tonholz (Korpus: Esche, Hals: roasted Birdseye-Maple), schönes Finish, Toller Bass für unter 500€!

Anhang anzeigen 553262

...lediglich die Mechaniken waren mir nicht smooth und exakt genug und habe sie daher gegen die Gotoh Res-o-lites GB528 ausgetauscht.
Anhang anzeigen 553263
Squier ist wirklich nicht schlecht, das stimmt, habe einen Fretless Squier.
Werde aber den V7 bestellen, ich wurde inzwischen von dem überzeugt! Danke trotzdem!
 

 

Oben Unten