Soundfiles per Fussschalter auf der Bühne abspielen, wie?


classic70s
classic70s
Well-Known Member
Beiträge
2.187
Bassix
ß93.678
Ich suche eine simple Lösung mit der ich während dem Bass spielen, per Fussschalter 10 - 20 Sekunden lange mp3 files ins Mischpult zuspielen kann.
Ein Gerät in das ich z.B. 40-50 am PC bearbeitete mp3 files laden, die Abspielfolge anschließend sortieren, in welcher diese später der Reihenfolge nach per Footswitch abgespielt werden.

Welche einfachen Möglichkeiten gibt es?
Die files sollten per Fussschalter abgespielt werden und am Ende alleine stoppen, sodass bei erneutem Tritt aufs Pedal sofort das nächste audio file abgespielt wird.
Gibt es für sowas eine einfache Lösung?
 
Lösung
TieftonTom
Hört man den Bass trotzdem oder muss der pausieren?
Oder brauch ich zum gleichzeitig hören einen weiteren amp plus box?

Für zu Hause reicht ein Gerät. :-)
Falls der Looper als reiner Sample-Player live genutzt werden soll, macht es aus meiner Sicht Sinn, mit dem Looper direkt in`s Pult zu gehen und als reinen Sample-Player zu nutzen (in Stereo).
Also vom Bass Amp und weiteren Effekten unbearbeitet und abgekoppelt.
Ansonten läuft das gesampelte Signal (mp3`s etc.) auch über die Bassanlage.
D.h., wenn live selbst Bass loopen und gleichzeitig Samples (Keyboards, Streicher, Kinderchor) abspielen, wären 2 Geräte notwendig, um das Signal-Splitting hinzubekommen.

Ich suche eine simple Lösung mit der ich während dem Bass spielen...
classic70s
classic70s
Well-Known Member
Beiträge
2.187
Bassix
ß93.678
Der Digitech Jamman Stereo ist interessant jedoch zu komplex, das sind zuviele Dinge die ich nicht brauche, auch die Bedienung erscheint umständlich.
Sowas deutlich abgespeckt ohne schnickschnack, ganz einfach nur zum abspielen von mp3 files suche ich.
Wer hat gute Tipps?
 
MRoyce
MRoyce
Well-Known Member
Beiträge
1.605
Ort
Stuttgart
Bassix
ß40.631
Der JamMan ist schon die einfachste Lösung. Ansonsten mußt du etwas kreativ werden, ein Sampler oder Computer/iPad und ein MIDI-Fusstreter kriegen das easy hin, aber das ist vom Setup her noch mal ein Zacken komplizierter und teurer als ein JamMan. "Leih"(also Probekauf für <14 Tage) dir doch mal einen aus und probiere, ich denke du wirst dich schnell dran gewöhnen.
 
X-Ray
X-Ray
Psyndie-Slowfunker
Beiträge
212
Lösungen
1
Bassix
ß12.199
Schau Dir mal den Tascam GB-10 an ...
da gibt's einen Fussschalter dazu (Tascam RC-3F), der allerdings ziemlich teuer ist. Ich benutze das Gerät, um Drumfiles (mp3 oder wav) zu triggern. Klappt sehr gut, sogar bei Auftritten (wir spielen ohne Drummer). Man kann in den Optionen einstellen, ob das Gerät am Ende von alleine stoppt oder nicht. Ich wähle den nächsten File von Hand aus, aber vermutlich könnte man das auch mit dem Fusstaster machen, wenn die Files richtig geordnet sind, da müsstest Du mal die Bedienungsanleitung studieren, gibt's im Netz - oder ich kann sie Dir zuschicken.
 
classic70s
classic70s
Well-Known Member
Beiträge
2.187
Bassix
ß93.678
Boss Loop Station. Kleibste Ausführung. Ich hab das mal gemacht. Ging prima.
stoppen mit der Boss Loop Station RC-3 die oneshot Sequenzen von alleine?
Kommt dann bei erneuten, einmaligem Fusstritt immer die nächste oneshot Sequenz, sodass man fortlaufend 20 - 30 Stück während des Bassspiel mit dem Fuss einspielen kann ?
Muss man einen externen Fussschalter kaufen, oder geht es ohne die Hände anzulegen auch mit dem Geräte Fussschalter?
 
Zuletzt bearbeitet:
Meypelnek
Meypelnek
FCK Putin
Beiträge
1.739
Ort
Weilheim i.OB, Deutschland
Bassix
ß62.124
stoppen mit der Boss Loop Station RC-3 die oneshot Sequenzen von alleine?
Kommt dann bei erneuten, einmaligem Fusstritt immer die nächste oneshot Sequenz, sodass man fortlaufend 20 - 30 Stück während des Bassspiel mit dem Fuss einspielen kann ?
Muss man einen externen Fussschalter kaufen, oder geht es ohne die Hände anzulegen auch mit dem Geräte Fussschalter?
Die Sequenz läuft im Loop. Du musst sie per Fusstritt beenden. Wenn Du einen neuen Loop willst musst Du mit der Hand das Preset wechseln oder das alte "überspielen".
 

claudio
claudio
Well-Known Member
Beiträge
8.900
Lösungen
1
Ort
CH
Bassix
ß14.631
Ciao zusammen,

ich habe den JamMan Solo, welcher grundsätzlich ähnlich wie der Boss funktioniert.
Muss man einen externen Fussschalter kaufen, oder geht es ohne die Hände anzulegen auch mit dem Geräte Fussschalter?
Ja, man muss, wenn man Presets oder vorgefertigte, abgespeicherte Loops abrufen und dies nur mit den Füssen, also während des Spielens tun will. Bei mir war das Teil zum Glück im Paket inklusive, dafür ohne TRS Jack Kabel :gruebel:

Gruss
claudio
 
Talisker
Talisker
No religion! Except for Bad Religion!
Beiträge
6.001
Lösungen
1
Ort
Frankfurt
Bassix
ß258.546
Also mit dem JamMan Stereo braucht man keinen separaten Fußschalter. Man schaltet einfach eins weiter und start. Und hat Stereo!
Hab ich übrigens schon erwähnt, dass ich zufällig einen zu verkaufen habe? :D
 
ThK
ThK
Low end frequencies @ Blodtåke
Beiträge
2.433
Lösungen
1
Ort
Oberhausen (NRW)
Bassix
ß32.213
Wir nutzen auch den JamMan Stereo.
In unserem Falle Intro, Zwischenstücke und Outro ....
Via Up/Down wird halt immer hoch zum nächsten "Stück" geschaltet und mit Tritt auf Play .. na ich denke es erklärt sich von selbst.
Aber Vorsicht mit mit der TAP Funktion :D
 
triple b
triple b
...zieht den Stöpsel
Beiträge
513
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß11.037
Doofe Frage (ich weiss, gibt´s angeblich nicht):
Ihr habt auf dem jamman irgendwelche sounds, zb. Keyboards, Streicher, Kinderchor .
Den spielt ihr ab, indem ihr auf das Gerät tretet.
Hört man den Bass trotzdem oder muss der pausieren?
Oder brauch ich zum gleichzeitig hören einen weiteren amp plus box?
Finde ich ziemlich spannend...
 
NoBa
NoBa
Attractive Member
Beiträge
1.394
Ort
DE
Bassix
ß47.376
Das Gerät spielt die aufgenommenen Sounds ab und erlaubt es dir zeitgleich, Bass dazu zu spielen und/oder zu singen oder was auch immer die Anschlusskanäle hergeben.
Solange nicht nochmal ein Taster betätigt wird, nimmt das Gerät deine Bassline nicht auf (overdubben).

Klassisches Looper Prinzip.
 
TieftonTom
TieftonTom
Well-Known Member
Beiträge
428
Lösungen
2
Ort
Palz
Bassix
ß13.387
Hört man den Bass trotzdem oder muss der pausieren?
Oder brauch ich zum gleichzeitig hören einen weiteren amp plus box?

Für zu Hause reicht ein Gerät. :-)
Falls der Looper als reiner Sample-Player live genutzt werden soll, macht es aus meiner Sicht Sinn, mit dem Looper direkt in`s Pult zu gehen und als reinen Sample-Player zu nutzen (in Stereo).
Also vom Bass Amp und weiteren Effekten unbearbeitet und abgekoppelt.
Ansonten läuft das gesampelte Signal (mp3`s etc.) auch über die Bassanlage.
D.h., wenn live selbst Bass loopen und gleichzeitig Samples (Keyboards, Streicher, Kinderchor) abspielen, wären 2 Geräte notwendig, um das Signal-Splitting hinzubekommen.

Ich suche eine simple Lösung mit der ich während dem Bass spielen, per Fussschalter 10 - 20 Sekunden lange mp3 files ins Mischpult zuspielen kann.

Loops/samples in eine Band würde ich nur anwenden, wenn der Drummer sturr nach click spielen kann (bei Samples mit rhythmischem Inhalt).
Oder der Drummer bekommt den Loop extra laut auf den Monitor, dass er sich anpassen muss. B)
Wenn aber nicht genau auf Punkt gedrückt/geloopt wird, geht`s trotzdem schief und alles o.g. hilft nix.|)

Ich halte es technisch für nicht all zu kompliziert, etwas zu entwickeln, dass der Looper via Trigger Signal von außen (eingebautes Mikro würde reichen) sich im Widergabe-Looper-Tempo in Echtzeit an das von außen kommende Signal (Tempo) anpasst.
Also Quantisierung in Echtzeit.
Mit MIDI-Sync. mag das evtl. bei manchem Looper funtionieren: Ist aber aufwendig, nicht günstig und anwenderunfreundlich.

Meine Prognose: Es wird nicht mehr lange dauern, bis ein erschwinglicher Looper mit automatischer und kontinuierlicher Tempoanpassung entwickelt wird.
Dann wäre es auch möglich, dass Samples und Loops live ohne größeren Aufwand timing-genau abspielen und sich nicht die Band nach dem Gerät, sondern umgekehrt richtet.
 
MRoyce
MRoyce
Well-Known Member
Beiträge
1.605
Ort
Stuttgart
Bassix
ß40.631
Ich halte es technisch für nicht all zu kompliziert, etwas zu entwickeln, dass der Looper via Trigger Signal von außen (eingebautes Mikro würde reichen) sich im Widergabe-Looper-Tempo in Echtzeit an das von außen kommende Signal (Tempo) anpasst.
Also Quantisierung in Echtzeit.
Mit MIDI-Sync. mag das evtl. bei manchem Looper funtionieren: Ist aber aufwendig, nicht günstig und anwenderunfreundlich.

Meine Prognose: Es wird nicht mehr lange dauern, bis ein erschwinglicher Looper mit automatischer und kontinuierlicher Tempoanpassung entwickelt wird.
Dann wäre es auch möglich, dass Samples und Loops live ohne größeren Aufwand timing-genau abspielen und sich nicht die Band nach dem Gerät, sondern umgekehrt richtet.

Das ist so ziemlich genau der Punkt wo ein Laptop mit Ableton Live und ein Controller wie Push eingreift. Damit hat man dann auch sehr viel mehr Möglichkeiten als mit einem "simplen" Stereo Looper. Da macht dedizierte Hardware nur noch wenig Sinn, finde ich.
 
ThK
ThK
Low end frequencies @ Blodtåke
Beiträge
2.433
Lösungen
1
Ort
Oberhausen (NRW)
Bassix
ß32.213
Doofe Frage (ich weiss, gibt´s angeblich nicht):
Ihr habt auf dem jamman irgendwelche sounds, zb. Keyboards, Streicher, Kinderchor .
Den spielt ihr ab, indem ihr auf das Gerät tretet.
Hört man den Bass trotzdem oder muss der pausieren?
Oder brauch ich zum gleichzeitig hören einen weiteren amp plus box?
Finde ich ziemlich spannend...


Wir nutzen den rein als Zuspieler und somit geht es direkt in das Mischpult des netten FOH Mann ....
Tangiert meinen Bassamp also so gar nicht, hört man dann natürlich auch nur wenn man es sich auf den Monitor legen lässt.
 
 

Oben Unten