Suche leichten Bass

Tobi_M

New Member
Bassix
ß240
Hi!
Meine Bassschülerin hat ihren Bass verbrannt (war ein Unfall) und sucht jetzt einen neuen 4-Saiter. Da sie nicht recht muskulös ist, sollte er ein recht geringes Gewicht haben. Sie spielt hauptsächlich härtere Musik mit B-E-A-D-Stimmung. Was gibt's da so im unteren Preissegment?


Tobi M.
 

nanocyte

New Member
Bassix
ß280
leichter bass? wie leicht?
ich hätte mal nen ganz dünnen fender p-bass gesehen, aber is glaub nicht ganz die preiskategorie *g*

was ist denn untere preisklasse? 200-300 ? ?


ach und p.s. wie verbrennt man einen bass wenn man fragen darf?
 
Zuletzt bearbeitet:

schock

Member
Bassix
ß288
Ausser Sandberg, vielleicht noch ein gebrauchtes Steinberger Paddel? Die sind WIRKLICH leicht und eher aus der Mode, als dass sie schlecht klingen....
 

doubleball

Unvollständig :-(
@schock: da wär' ich mir nicht so sicher, dass die sehr günstig zu haben sind, jedenfalls wenn es um die US-Modelle geht. Hatte kürzlich einen headless-US-Steinberger 5-String mit "normalem" Body zum Test. Leicht war der auch, sollte aber immer noch 1000 EUR kosten, war mir dann doch zu teuer.

Auch wenn die Paddel gut klingen und auch sonst i.O. sind: damit im Stehen zu spielen macht nicht wirklich Spass.
 
Zuletzt bearbeitet:

COL

New Member
Bassix
ß0
ich verkauf nen ibanez sdgr der japan serie - sdgr 1000. Leicht, super sound, toller Hals, super Tonabnehmer, günstig - bei interesse einfach PN!
 

Baba

New Member
Bassix
ß264
Hi Tobi

Dann würde sich jeder Bass aus Luthite anbieten, äußerst geringes Gewicht!!!
Leichter gehts wohl kaum !!![;-)]
Da bieten sich dann die Bässe von Cort Curbows und Ibanez an !!![;-)]
Aber es geht wohl nix um selber anzutesten !!!

Mit bassigen Grüßen
Baba
 

wodaso

Member
Bassix
ß549
Also, die Ibanez SoundGears sind in der Tat ziemlich leicht, ich hab noch einen alten Japan SR-600, der hat gerade mal 3,6kg.

Die Spielbarkeit ist bei denen ja legendär, allerdings wäre ich mit der B-E-A-D Stimmung in Verbindung mit dem doch sehr schlanken Hals vorsichtig: Der mag nämlich keine ganz dicken Saiten bzw. reagiert mitunter empfindlich - da wäre also eine Menge Einstellarbeit gefragt, damit es gescheit funktioniert.

So gesehen bieten sich da natürlich Kunststoff-Bodies und Graphithälse an - wird beides von diversen Herstellern angeboten, ist aber nicht wirklich günstig, von daher würde ich von dieser Idee eher Abstand nehmen.

Ich würde also in einen möglichst großen Laden gehen und alle Bässe in der angepeilten Preisklasse antesten; dann die ausschließen, die in der gewünschten Stimmung nicht mehr venünftig spielbar sind und von den übrigen einfach den leichtesten mit zur Kasse nehmen ;-))
 

Nobs

Member
Bassix
ß200
Miller Carbonbässe gebraucht bei Ebay oder so recht günstig.
Basslab sehr teuer auch gebrauch
Status Stealth gebrauch im oberen Mittelfeld
 

feierfresse

New Member
Bassix
ß240
Da staun ich aber!
Den Curbow mit Palisandergriffbrett und Wengehals.
Bisher kannte ich den nur mit Ebonolgriffbrett, Ahornhals und Luthitekorpus.
Also ist der bei Ebay mit dem Palisandergriffbrett nur die billige abgespeckte Variante oder anders herum?

MfG Jens
 

Berna

New Member
Bassix
ß240
ich würd da auch ibanez empfehlen
hab zaus einen bc rich und eben diesen ibanez.... und der ibanez is 100% angenhmer zu spieln
hals is auch dünner als bei bc rich
und für härtere musik eignet sich ein ibanez bass auch sehr
 

Bassist172000

Active Member
Bassix
ß508
Ich würde mich auch mal nach den Ibanez mit Luthitekorpus umgucken.Hab mal einen gespielt(IBANEZ EDB 600),der hat recht vernünftig geklungen.Gekostet hat er so um die 500?,das lohnt sich aber meiner Meinung nach
 

nanocyte

New Member
Bassix
ß280
also mir persönlich gefallen diese luthitekorpus-bässe nicht vom aussehen...sound...noch keinen gespielt oder bewusst gehört

aber mit ibanez kann man grundsätzlich eigentlich nichts falsch machen. ich bin mit meinem soundgear srx 300 sehr zufrieden. hab nen schönen attack und man kann die bässe noch reindrehen am bass (2-band-eq), dann wird der klang schön tief.

auch anschlagspunkt ist sehr entscheidend

nachtrag: mein bass wiegt 3,8 kg
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben