suche programm

clockraven

New Member
Bassix
ß0
Hallo ihr lieben.

ich habe meinen bass an meinen pc angeschlossen.
also dient der pc als verstärker.

jetzt suche ich ein programm das als bass-amp dient....
für coole effekte!

könnt ihr mir helfen??

mfg
Marcus
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Abgesehen davon, dass ein Bass an der PC-/HiFi-Anlage auf Dauer kein Zustand sein kann wirst du wenn du noch Effekte dazwischenschaltest keine Freude daran haben. Du wirst eine geschätzte Reaktionszeit von 20ms erfahren, das ist eine Ewigkeit. An einem schnellen Mac G4 oder einem Powerbook würde es vielleicht noch gehen aber beim Windows-PC sehe ich da schwarz.
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Hm, also die Latenzzeiten sollten sich auch am Windowsrechner auf etwa 6-8ms drücken lassen - gutes Equipment vorausgesetzt und natürlich + die Zeit, die zur Berechnung der Effekte benötigt wird. Auch ich halte das zwar insgesamt für nicht sonderlich sinnvoll, aber ausprobieren kann man es.
"Programm als Bassamp": probier mal Wavelab, ist allerdings nicht ganz billig. Hat AFAIK einen "Live-Modus", der das bearbeitete Signal direkt wieder ausgibt. Im Lieferumfang sind bereits einige Plugins für Kompressor, EQ, Hall etc. pp. enthalten, außerdem gibt es sowohl kostenlose als auch kommerzielle, die so ziemlich alles bieten, was das Herz begehrt.
 

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Hardware seitig (ICH HASSE DIE NEUE DEUTSCHE RECHTSCHREIBUNG) sollten sehr niedrige Latenzzeiten drin sein, aber bei der so weit verbreiteten zu Windoofs kompatiblen Software hab' ich so meine Bedenken...
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Ganz genau das meine ich; und am PC eines normalsterblichen wird man Hardware, die dies tut (die Digital-Amps von Roland sind nichts anderes) kaum finden. Man ist zu Softwarelösungen gezwungen und... naja ;-).
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Ich glaube kaum, daß jemand, der eine solche Frage stellt, einen Rechner live oder in einer Studiosituation einsetzen will. Um über Kopfhörer ein bißchen zu üben und mit Sounds herumzuspielen, kann eine solche Lösung durchaus nicht uninteressant sein. Lass es 20ms sein, daß ist ungefähr die Verzögerung, die Du bei einer normalen Bassanlage mit einem digitalen Effekt in 5m Entfernung von der Box hast.
Wir nutzen übrigens Cubase auf einem normalen PC mit einer ordentlichen Karte (Audiotrack Inca oder so ähnlich). Ich kann Dir jetzt nicht die eingestellte Latenz sagen, aber Recording funktioniert.
 

Coolguitars

New Member
Bassix
ß359
Guck dir mal www.amplitube.com an. Das Plugin lässt sich in eine Umsonstversion von Protools oder Logic einbinden und mach ne Menge Sound. Günstige Hardware (USB/Firewire) gibt's z.B. von M-Audio (www.m-audio.de).

Arne
 

basa333

New Member
Bassix
ß240
komm, lass es und kauf dir lieber das billigste combo, was du findest - es wird garantiert mit dem billigsten bassefekt (z.B. BP50 von digitech) 1000x besser als dein PC klingen
 

JMX

Active Member
Bassix
ß616
Zitat:Original erstellt von: basa333

komm, lass es und kauf dir lieber das billigste combo, was du findest - es wird garantiert mit dem billigsten bassefekt (z.B. BP50 von digitech) 1000x besser als dein PC klingen

Na das möchte ich mal stark bezweifeln.
Ich spiele meinen Bass immer über PC und Stereoanlage, und das läßt jeden (Übungs-)Combo im Regen stehen. Studiosound pur. Selbst ohne jegliche Effekte.
 
Zuletzt bearbeitet:

astro

Active Member
Bassix
ß246
Zitat:Original erstellt von: basa333

komm, lass es und kauf dir lieber das billigste combo, was du findest - es wird garantiert mit dem billigsten bassefekt (z.B. BP50 von digitech) 1000x besser als dein PC klingen
Das würde ich ebenfalls bezweifeln. Habe meinen uralten Yamaha RBX 170 an meinen Gitarristen ausgeliehen, weil der ein paar Ideen auf dem Bass ausprobieren wollte. Der hat den Sound durch Cubase oder Wavelab gejagt - klingt phantastisch!
Für insgesamt etwas fragwürdig halte ich es allerdings, das Signal anschließend durch HiFi-Boxen zu jagen, aber das muss jeder selbst wissen.
 

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß945
Zitat:Das Problem ist halt nur, daß man dann auf 48kHz beschränkt ist. Gilt übrigens auch für die Audigy. -
Die 48kHz reicht Dicke, wenn Du eine Deine künstlerische Ergüsse auf CD brennen möchtest, mußt Du eh auf 44100kHz gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

JMX

Active Member
Bassix
ß616
Die Probleme fangen aber da an, wo du mit anderem Soundmaterial arbeitest. Dann jedes Fitzelchen von 44.1 auf 48 kHz umzusamplen geht mit der Zeit auf die Nerven.
 

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß945
JMX, ich verstehe Dein Problem nicht.
Mit der Live! - Soundkarte kannst Du auch gleich mit 44.1kHz arbeiten.
Bei der Audigy mags vielleicht anders aussehen.

 

JMX

Active Member
Bassix
ß616
Aber nicht unter ASIO. Mit dem normalen Treiber wird on-the-fly umgesamplet, deswegen hat man auch no eine Monster-Latenz mit dem normalen Treiber in Cubase.

Der Chip rechnet intern IMMER mit 48 kHz!
 

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß945
Hoppla, ich wollte keinen Soundblaster-Krieg anfechten.
Mir sind sehr wohl Ihre Grenzen bewußt.
Für die ersten Musik-mit-Pc-Schritte erfüllt sie günstig Ihren Zweck,
nicht mehr und nicht weniger.
Für alles andere gibt's bessere Lösungen.
Also, nichts für ungut @JMX
 

ichon the T

Well-Known Member
Bassix
ß967
Ok hier ist ja schon alles gesagt worden.. da mein Amp im einen Proberaum und mein zweitamp im anderen Proberaum steht und ich daheim eh nur über kopfhörer spielen kann, hab ich auch die PC-lösung mit nem kleinen 4kanal mischpult als preamp gewählt.. Dabei dann auch den ASIO-Treiber von KXPROJECT installiert und als effekte benutze ich im Großen und ganzen "Guitar-Rig von NI" "Anteras TUBE VST" und ein paar bodentreter.. Die latenz von 5 ms mit der Soundblaster live ist zu ertragen und der Sound ist Studiotauglich, wenn auch die ganze zeit auf 48 kHz... da ich diese kombination allerdings schon sehr lange benutze.. mit wechselnden Effekten.. Amplitube war auch mal dabei, hab ich eh alles was mit musik und samples etc... zu zu tun hat auf 48KHz. Der Übungscombo (GallienKrüger COMBO 120Watt Stereo 12'') beleibt erstens wegen der Luatstärke aus und zweitens weil ich damit sicher nicht den Sound erzeugen könnte, der über meinen PC rauskommt..

Also für daheim üben und ein bisschen recorden reicht das 1000x aus..

greets d.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben