Tape Saturation à la FabFilter Saturn


bassicer
bassicer
Well-Known Member
Beiträge
308
Ort
DE
Bassix
ß11.532
Hallo in die Effekte Runde,

ich suche ein Pedal (oder allgemein ein Stück Hardware) für einen Sound ähnlich des FabFilter Saturn in der Tape Saturation Einstellung (mehr oder weniger default). Weiß damit jemand was anzufangen?
Mit Röhren, Overdrives, Trafos komme ich nicht so richtig weiter. Die haben irgendwie ein anderes Verhalten.
Ziel: Hört euch mal die alten Jamerson Sachen an... Eventuell auf YT, da gibt es auch ein paar Isolated Motown Bass Tracks. Die darauf hin konzipierte ACME DI Box bringt den Sound für mein Empfinden nicht so rüber, sie ist nur ein Teil der Kette von damals. Danach wurde der Bass ordentlich in die Bänder gepresst. Genau das suche ich (Bandmaschine möchte ich jedoch keine einbinden).
Mein Prezi mit Flats, LaBella 760M (oder auch 760FL) klingt dafür zu clean, am meisten in die Richtung geht das o.g. PlugIn. Gefällt mir richtig gut.
Gutes gehört hab ich vom Solid Gold FX Beta mit wenig Gain, leider noch nicht selbst getestet. Gibt es noch andere Alternativen?
Was hat da der Helix zu bieten? Es soll ja auch einen Tape Saturation Effekt geben, in der Effekteliste find ich jedoch keinen Namen der darauf hinweist.

Ich bin gespannt...
 
Masl
Masl
Well-Known Member
Beiträge
4.849
Lösungen
3
Ort
Hannover
Bassix
ß71.290
(...)

Helix: "Retro Reel". Benutze ich auf jedem Patch mittlerweile 8D Ist glaube ich auch für einige im Forum eine große Freude gewesen, als der Effekt mit dem Firmware Update kam.

Genau das! Bester Effekt. :D

Das FabFilter-Plugin kenne ich nicht persönlich. Aber das JptrFX Jive kann auch für diesen angedickten Tape-Saturation-Sound sorgen.


Ansonsten finde ich für Jamerson-Sound auch das Darkglass Microtubes Vintage gut. Klar, wieder ein Overdrive und keine Tape Saturation. Aber der Sound kann passen.
 
bassicer
bassicer
Well-Known Member
Beiträge
308
Ort
DE
Bassix
ß11.532
Als Pedal: Strymon Deco - wobei es mir das nicht wert war bei dem Preis.

Helix: "Retro Reel". Benutze ich auf jedem Patch mittlerweile 8D Ist glaube ich auch für einige im Forum eine große Freude gewesen, als der Effekt mit dem Firmware Update kam.

Genau das! Bester Effekt. :D

Das FabFilter-Plugin kenne ich nicht persönlich. Aber das JptrFX Jive kann auch für diesen angedickten Tape-Saturation-Sound sorgen.


Ansonsten finde ich für Jamerson-Sound auch das Darkglass Microtubes Vintage gut. Klar, wieder ein Overdrive und keine Tape Saturation. Aber der Sound kann passen.
Sowohl vom Deco als auch vom JPTR Jive hab ich schon gehört. Überzeugt haben die mich von den Video Demos allerdings nicht. Da ist für mich das Solid Gold vielversprechender. Aber wie immer gilt: es kommt auf den (Selbst)Versuch an.

Aha, Retro Reel. Die deutsche Helix Anleitung beruht auf Version 3.0. Deshalb find ich da nix. Na vielleicht muss ich doch mal in die Helix Welt eintauchen...
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beiträge
7.421
Lösungen
9
Ort
32457
Bassix
ß167.343
Findest Du unter Modulationseffekten... (man kann damit .. aber das tut hier ja keiner.. auch Wow und Flutter-Effekte von Bandmaschinen erzeugen). Du kannst die Sättigungseffekte von Bandmaschinen mit verschiedenen Geschwindigkeiten von 19cm/s bis 76cm/sec. nachbilden. Zudem ist auch noch ein Lowpass mit drin, der den Sound bei starker Sättigung etwas milder machen kann. Auch bei Jamerson hat das analoge Tonband und auch die Trafosättigung der Preamps (er ging ja meist direkt ins Pult) viel zum Sound beigetragen.
Dezent eingestellt liefert Retro Reel auch etwas mehr "Eisen" in den Sound, wie es auch gerne ausgedrückt wird. VOn subtil bis ganz dreckig ist da viel drin.
 
bassicer
bassicer
Well-Known Member
Beiträge
308
Ort
DE
Bassix
ß11.532
Du kannst die Sättigungseffekte von Bandmaschinen mit verschiedenen Geschwindigkeiten von 19cm/s bis 76cm/sec. nachbilden. Zudem ist auch noch ein Lowpass mit drin, der den Sound bei starker Sättigung etwas milder machen kann. Auch bei Jamerson hat das analoge Tonband und auch die Trafosättigung der Preamps (er ging ja meist direkt ins Pult) viel zum Sound beigetragen.
Vielen Dank für die Auskünfte.
Wie wirkt sich denn die Bandgeschwindigkeit auf die Sättigung aus? Der Lowpass wirkt dann am Effektinput?
Ich bin jetzt heiß drauf mal eine Kette nachzubilden und zu sehen wie weit ich komme...
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beiträge
7.421
Lösungen
9
Ort
32457
Bassix
ß167.343
Der Lowpass (also Höhenfilter) wirkt nach der Sättigung. Subtiler Eindruck bei den Bandgeschwindigkeiten: 19cm/s wirken allgemein etwas dumpfer und weniger aussteuerungsfreudig. Es mumpft dann schneller. Je schneller, desto mehr Headroom und allgemein cleaner. Meine Lieblingseinstellung ist 38cm/sec. Retro-Reel eignet sich auch gut, um eine davorgeschaltete Zerre oder Fuzz abzurunden.
 

bassicer
bassicer
Well-Known Member
Beiträge
308
Ort
DE
Bassix
ß11.532
Probier Mal den Blueberry vom Willy.

Andererseits......du vergleichst dann Aufnahmen mit Live Sound.
Das hat damals gehinkt und tut's heute auch.
Aha. Den kenn ich noch nicht. Danke!

Tja, Aufnahmen und Live Sound...
Ich möchte beim zu Hause spielen in die Richtung gehen die ich bei bestimmten Aufnahmen höre. Ich rede nicht davon im Proberaum oder gar auf der Bühne zu klingen wie so und so. Es geht um gemäßigte Lautstärken bei akzeptabler Akustik vor der Abhöre. Wie gesagt, mit überschaubarem Aufwand in der DAW komme ich schon ganz gut zu meinem Wunschsound. Irgendwie juckt es mich aber alles mit einem echten Stück Hardware hinzubekommen. Ja ich weiß...der Helix wäre der Kompromiss.
 
bassicer
bassicer
Well-Known Member
Beiträge
308
Ort
DE
Bassix
ß11.532
Ich habe jetzt den SolidGoldFX Beta MKII ausprobiert.

Der Effekt (Schalter links) ist mir persönlich zu stark. Leider wird im Preamp Modus der Gainregler umgangen. Dieser könnte dann sehr gut als dry-wet Regler geschalten werden. Ich versuch das mal mit einer Parallelschaltung und hoffe die Phase passt dann.
Die Stärke des Preamp-Modus müsste irgendwie regelbar sein, ich weiß, ein parallel dazu gemischtes Signal kann dem Urspung einer Bandsättigung nicht entsprechen, trotzdem wünsche ich mir irgendwie einen in-between-Sound...
 
E-A-D-G
E-A-D-G
Well-Known Member
Beiträge
2.733
Ort
DE
Bassix
ß95.500
YT als Maßstab heranzuziehen ist immer als sehr heikel anzusehen wenn man einen Sound nachbilden will.
Das gleiche gilt für Soundcloud.

Das vertrackte ist, egal mit welch hoher Audioqualität die Aufnahmen hochgeladen wurden, beim Stream werden die Daten auf ein Minimum an Soundqualität komprimiert, und es ist oft gar nicht mehr möglich kleine aber feine Unterschiede zu hören. Sie werden regelrecht durch die Datenkomprimierung verdeckt.
Eigentlich klingen YT und Soundcloud im Stream bereits ähnlich wie "Tape Saturation".

Ich habe vor einigen Jahren mal bei Soundcloud ein paar Samples hochgeladen um die klanglichen Unterschiede unterschiedlicher "Sättigungsgrade" darzustellen.
In den Samples steckte damals einiges an Arbeit drin, nur um am Ende festzustellen dass Soundcloud im Stream alles derart platt bügelt dass man eigentlich so gut wie keine Unterschiede mehr zwischen den Samples ausmachen konnte.
Und genau das gleiche gilt auch für YT
 
bassicer
bassicer
Well-Known Member
Beiträge
308
Ort
DE
Bassix
ß11.532
YT als Maßstab heranzuziehen ist immer als sehr heikel anzusehen wenn man einen Sound nachbilden will.
Das gleiche gilt für Soundcloud.
Ja und nein. Für Soundunterschiede dient es meiner Meinung nach schon. Für Beispiele von Dynamikbearbeitungen eher weniger. Saturation liegt vielleicht ein bisschen dazwischen...
Ich habe vor einigen Jahren mal bei Soundcloud ein paar Samples hochgeladen um die klanglichen Unterschiede unterschiedlicher "Sättigungsgrade" darzustellen.
In den Samples steckte damals einiges an Arbeit drin, nur um am Ende festzustellen dass Soundcloud im Stream alles derart platt bügelt dass man eigentlich so gut wie keine Unterschiede mehr zwischen den Samples ausmachen konnte.
Wie groß empfandest du denn die Unterschiede in der echten Welt?
 
E-A-D-G
E-A-D-G
Well-Known Member
Beiträge
2.733
Ort
DE
Bassix
ß95.500
Wie groß empfandest du denn die Unterschiede in der echten Welt?
Ich selbst konnte die Unterschiede so gerade eben noch heraushören. Aber auch nur deshalb weil ich ja wusste was genau ich gemacht hatte.
Für jemanden anderes waren sie aber unbrauchbar geworden weil zu viel von den feinen Details durch die Datenkomprimierung verdeckt wurde.
Mal ehrlich, bei 156kbit/s braucht man nicht mehr überlegen ob die Bandmaschine im Studio bei 38cm/s so etwas wie "Tape Saturation" verursacht haben könnte der maßglich für den Jamerson Sound gewesen wäre den man hört!
 
bassicer
bassicer
Well-Known Member
Beiträge
308
Ort
DE
Bassix
ß11.532
Und wenn ich mich richtig erinnere, bei Motown war der Produzent erst dann zufrieden wenn die fertig abgemischte Aufnahme auch auf einem billigen Plattenspieler noch brauchbare klangliche Ergebnisse lieferte.
Ähnlich dem 20 Jahre später angewandten NS10 Trick...
Ich selbst konnte die Unterschiede so gerade eben noch heraushören.
Ich meinte natürlich die nicht hochgeladenen Files. Wie empfandest du da die Unterschiede?
 
E-A-D-G
E-A-D-G
Well-Known Member
Beiträge
2.733
Ort
DE
Bassix
ß95.500
Für Soundunterschiede dient es meiner Meinung nach schon.
Kommt darauf an!
Ich meine, bei MC Donnalds wird man auch satt wenn man Hunger hat.

Es kommt immer wieder mal vor dass ich bei YT über einen Song aus vergangenen Tagen stolpere.
Und wenn mich der Song brennend interessiert dann investiere ich die 1,- oder 1,25 € und hole mir den Song bei Amazon.

Das ist dann schon eine ganz andere Klangwelt im Vergleich zu dem was man bei YT "zum Fraß" vorgesetzt bekommt.
Und mich erstaunt in dem Moment dann auch oft wie gut die Audioqualität damals mit den Bandmaschinen schon gewesen ist, trotz "Tape Saturation"
 
bassicer
bassicer
Well-Known Member
Beiträge
308
Ort
DE
Bassix
ß11.532
Es kommt immer wieder mal vor dass ich bei YT über einen Song aus vergangenen Tagen stolpere.
Und wenn mich der Song brennend interessiert dann investiere ich die 1,- oder 1,25 € und hole mir den Song bei Amazon.
Das stimmt! Die Qualität ist dann eine andere, aber einen Grundsound kann man auf YT schon ausmachen.
Und mich erstaunt in dem Moment dann auch oft wie gut die Audioqualität damals mit den Bandmaschinen schon gewesen ist, trotz "Tape Saturation"
Oh ja!!! Da kann ich dir zu 100% zustimmen. Die Liste der Beispiele ist endlos...
Trotz oder wegen der Tape Saturation. Es klingt sehr oft sehr gut!
 

Oben Unten