Tape Saturation à la FabFilter Saturn


bassicer
bassicer
Well-Known Member
Beiträge
308
Ort
DE
Bassix
ß11.532
Hallo in die Effekte Runde,

ich suche ein Pedal (oder allgemein ein Stück Hardware) für einen Sound ähnlich des FabFilter Saturn in der Tape Saturation Einstellung (mehr oder weniger default). Weiß damit jemand was anzufangen?
Mit Röhren, Overdrives, Trafos komme ich nicht so richtig weiter. Die haben irgendwie ein anderes Verhalten.
Ziel: Hört euch mal die alten Jamerson Sachen an... Eventuell auf YT, da gibt es auch ein paar Isolated Motown Bass Tracks. Die darauf hin konzipierte ACME DI Box bringt den Sound für mein Empfinden nicht so rüber, sie ist nur ein Teil der Kette von damals. Danach wurde der Bass ordentlich in die Bänder gepresst. Genau das suche ich (Bandmaschine möchte ich jedoch keine einbinden).
Mein Prezi mit Flats, LaBella 760M (oder auch 760FL) klingt dafür zu clean, am meisten in die Richtung geht das o.g. PlugIn. Gefällt mir richtig gut.
Gutes gehört hab ich vom Solid Gold FX Beta mit wenig Gain, leider noch nicht selbst getestet. Gibt es noch andere Alternativen?
Was hat da der Helix zu bieten? Es soll ja auch einen Tape Saturation Effekt geben, in der Effekteliste find ich jedoch keinen Namen der darauf hinweist.

Ich bin gespannt...
 
orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Beiträge
6.848
Lösungen
5
Ort
Herbolzheim
Bassix
ß171.234
Kommt darauf an!
Ich meine, bei MC Donnalds wird man auch satt wenn man Hunger hat.

Es kommt immer wieder mal vor dass ich bei YT über einen Song aus vergangenen Tagen stolpere.
Und wenn mich der Song brennend interessiert dann investiere ich die 1,- oder 1,25 € und hole mir den Song bei Amazon.

Das ist dann schon eine ganz andere Klangwelt im Vergleich zu dem was man bei YT "zum Fraß" vorgesetzt bekommt.
Und mich erstaunt in dem Moment dann auch oft wie gut die Audioqualität damals mit den Bandmaschinen schon gewesen ist, trotz "Tape Saturation"
....also meiner Erfahrung nach wird man bei McDonalds niemals satt.
Entweder ist man hungrig oder einem ist schlecht
 
E-A-D-G
E-A-D-G
Well-Known Member
Beiträge
2.733
Ort
DE
Bassix
ß95.500
Vielleicht kennt jemand von euch noch die:
Rare Earth Live in Concert

Ich finde der Bass auf diesem Live Mitschnitt klingt dem Jamerson Sound sehr ähnlich.
Und vielleicht ist es auch nicht sonderlich verwunderlich weil Rare Earth damals beim Motown Label unter Vertrag stand.
In wie weit, und vor allem wie der Live Mitschnitt damals nachbearbeitet wurde weiß man halt nicht.

Andere Überlegung:
was würde wohl herauskommen wenn man das Rad der Geschichte noch einmal zurückdrehen könnte, James Jamerson wie damals im Studio, mit seinem Ampeg Portaflex, und anstelle des damaligen Analogpults die neuzeitliche Technik in Form von digitaler Mixing Konsole.
Wie viel Einfluß auf den Gesamtsound hätte in dem Moment eine alte 16 Spur Bandmaschine gegenüber digitale Speichermedien?


Als wir uns damals in der Blues Rock Band das erste 'Digitalpult zugelegt haben waren wir alle sehr positiv überrascht angesichts der deutlich hörbaren verbesserten Transparenz und Soundqualität beim Digi-Pult gegenüber unserem damaligen Analogpult.
Während wir beim Analogpult immer irgendwie versucht waren mittels EQ den Sound so hinzubiegen dass es "gut" klingt, besonders bei den Vocals, war das mit dem Digi-Pult plötzlich eine ganz andere Soundwelt. Wie eine Offenbarung!
Das klang bereits gut und überzeugend wenn der EQ auf neutral stand. Besonders beim SM58 des Keyboarders war das damals schon beinahe beängstigend. Davor hatte man immer das Gefühl er bräuchte ein anderes Mikro, und plötzlich passt alles, ohne dabei mit dem EQ eingreifen zu müssen.

Mir ist durchaus bewusst dass man unser Analogpult damals nicht mit einem hochwertigen analogen Studiomischpult vergleichen konnte und durfte. Und dennoch, Analog ist und bleibt was es ist, nämlich Analog!
 
Kopflosigkeit
Kopflosigkeit
Headless Member
Beiträge
84
Ort
ziemlich nördlich
Bassix
ß8.533
Hat vielleicht jemand schon dieses Padal mal mit Bass probiert?
1665505203042.png
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Beiträge
3.365
Ort
H
Bassix
ß101.507
Hat vielleicht jemand schon dieses Padal mal mit Bass probiert?
Anhang anzeigen 625502
Ja, klingt super. Aber imho nicht für den JJ Sound würde ich sagen. Der Sir Reel erzeugt die Zerre durch Diodenclipping mit vor- und nachgeschalteten Filtern. Und dann eben der Cleanblend. Die Verzerrung ist recht offen und dynamisch. Bandsättigung empfinde ich eher als komprimiert. Am ehesten kommt man da hin mit „verhungerten“ Transistoren, denke ich.
 

Oben Unten