TC Electronic Blacksmith

Herr K

Herr K

Active Member
Bassix
ß673
Wow, da kann wohl kaum noch ein anderer Amp mithalten.
Rein preislich gesehen.

Die Idee finde ich ganz gut, nur erweckt das Teil mal wieder nicht den Eindruck von
guter Verarbeitung. Empfinde ich bei den anderen Amps von denen zumindest so und sieht hier ähnlich aus.
Für was das Teil 2500€ kosten soll frag ich mich noch.
Dafür bekommt man die besten Amps überhaupt und meistens noch en Box dazu.

Grüße,
K
 
Bommi64

Bommi64

Member
Bassix
ß392
1600 Watt?????????
WATT soll dat denn??????

Gut, wenn man in der Aft-Nozzle eines Eurofighters bei eingeschaltetem Nachbrenner noch durchkommen muß....jaa, dann braucht man sowas.
nee nee nee.....
 
AK-47Geri

AK-47Geri

Member
Bassix
ß497
Alle gegen TC?
Ich spiele seit einem Jahr den RH450 und bin glücklich!
Preis und Watt hin oder her!
Ich hoffe später mal einstzunehmende Berichte zu lesen!
Im "musikalischen Entwicklungsland" Österreich rechne ich nicht damit den Blacksmith in natura in einem Geschäft zu sehen oder sogar zu testen!!!
 
Melkor

Melkor

Member
Bassix
ß683
An und für sich sieht der Amp schon gut aus.
Aber wo sind die Änderungen zum RH450?


Der RH450 ist kleiner 450 Watt Amp und wiegt 4kg.

Der Blacksmith ist ein 19" Rackgerät mit 12kg gewicht und 1600 Wattt.

Die restlichen Eigenschaften scheinen, zumindest auf dem Papier, gleich zu sein.

Also kommt die Gewichtsdifferenz von 8kg nur vom Gehäuse und einem zusätzlichen Class D Endstufen Modul. (So wie ich das bisher sehe).

Ich denke das hätte man mit ein klein weniger Leistung mit unter 10kg in 2 He zu einem besseren Preis fertigen können.

Wer greift da schon zum Blacksmith, wenn der RH450 fast das gleiche nur in vielen Punkten besser liefert?
 
Zuletzt bearbeitet:
AK-47Geri

AK-47Geri

Member
Bassix
ß497
Zitat:Original erstellt von: Melkor



Ich denke das hätte man mit ein klein weniger Leistung mit unter 10kg in 2 He zu einem besseren Preis fertigen können.
Das finde ich auch!! 1000 hätten gereicht! Bzw. eigentlich hat der 450 schon genug Leistung!
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß28.661
schon wieder ein video, das man in deutschland nicht sehen darf. und das bei einem produkt-präsentations-filmchen...
spielt da schon wieder jemand stairway to heaven oder wird zum heiligen krieg gegen gitarristen aufgerufen?

und sonst: der watt-krieg scheint neuerdings mal wieder ausgebrochen. was geben denn 1000 transenwatt her, was man mit 300 röhrenwatt nicht mindestens genauso gut könnte?
 
AK-47Geri

AK-47Geri

Member
Bassix
ß497
und wieder ein Röhrenfetischist, auch was ganz was neues!!

Das Video handelt vom Public Enemy Bassist der zwei RH450 mit vier RS212 betreibt!
Dafür das TC ein 1600W teil auf den Markt bringt kann ich nichts!
wie gesagt ich erhoffe mir in ferner Zukunft ein ernst zunehmendes Review darüber!
Bis dahin werde ich noch etwas Geduld haben müssen und viele abfällige Meldungen lesen müssen!
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß28.661
ach so, na dann. popelige anämie sind aber auch ein anderes kalliber als wir hier.
mir fällt nur auf, daß diverse firmen grade amps mit über 1kw raushauen. alles transen. und mein gefühl mir bei transen schon häufiger sagte, daß lautstärke und watt nichts miteinander zu tun haben. es gab immer firmen, die schreiben 500 watt dran und man fragt sich beim anspielen, was die watten den nun machen. den lüfter betreiben, die front beleuchten, den proberaum wärmen? da kamen mir röhrenwatt bisher deutlich ehrlicher vor. da liegt mein fetisch. und beim überragenden klang meines speziellen röhrenamps.
man kann viel dranschreiben, aber es muß nicht unbedingt auch so viel rauskommen. wenn ich bei thomann rumstöbere, fällt auf, daß die lautesten boxen (rein von der zahl) von ampeg kommen. 135db. boah. da möcht ich nicht unbedingt daneben stehen wenn die loshusten. das ist schon der startende düsenjet. bei jeder verdopplung kommen noch mal drei db dazu. woah. wozu? den quatsch kann man mit deutlich unter 1600watt betreiben. und ist trotzdem deutlich lauter als die bühnenpolizei erlaubt.
 
schafhalter

schafhalter

الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß18.686
Ganz abgesehen davon, dass gute 500 Digiwatt (wie zB in meinem Carvin) bereits der Oberkill sind.
Ich kann mir tatsächlich keine Situation vorstellen, in der diese Leistung in der backline nötig sein sollte ...
Ein Produkt in vielen Varianten kann man halt schnell und günstig auf den Markt bringen. Vielleicht erhofft sich TC so, ein bißchen RnR Nbus zu erlangen ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Basseman3

Basseman3

Was nicht basst wird bassend gemacht.....
Bassix
ß11.523
Wie dem auch sei,

Für uns Basser ist wenigstens erfreulich, das nicht nur die sympathischen Italiener aus San Giovanni Teatino eifrig neue Produkte auf den Markt bringen, während die anderen grossen europäischen
Amp-Schmieden wie EBS, Ashdown etc. die Sache eher ruhig vor sich hin laufen lassen...

Ob das Teil dann auch gekauft wird, wird sich zeigen (genau wie beim MoMark).

Mich erstaunt übrigens immer wieder, das in Frankreich und dann hinunter auf die iberische Halbinsel kein einziger Bassamp-Bauer sitzt (es gibt nur ein paar Gittenamp-Frickler), obwohl es recht viele gute und namhafte Bass-Instrumentenbauer gibt (z.b. Vigier, Lairat, Leduc, Luthman, Noguera, Lâg)...Woran liegt das? Haben die Gallier und die Nachfahren der völkergewanderten Goten nix mit Elektronik am Hut? [:D][:D]

Wenn ich besser in Sound-Elektronik wäre und Kapital hätte, dann würde ich ja vielleicht in die Nische vorstossen...
 
bauschi

bauschi

Well-Known Member
Bassix
ß5.824
Zitat:
es gab immer firmen, die schreiben 500 watt dran und man fragt sich beim anspielen, was die watten den nun machen.
und es gab immer firmen, die schreiben 500 watt dran und man fragt sich beim anspielen, ob da nicht 10 mal soviel watten drin sind.

bauschi

 
Mudskipper

Mudskipper

.
Zitat:Original erstellt von: bauschi

Zitat:
es gab immer firmen, die schreiben 500 watt dran und man fragt sich beim anspielen, was die watten den nun machen.
und es gab immer firmen, die schreiben 500 watt dran und man fragt sich beim anspielen, ob da nicht 10 mal soviel watten drin sind.

bauschi
alte GK,Peavey oder Trace z.B. Selbst der Peavey MkIII ist mit 150Watt ein ordentliches Top

Zum Topic:

Ein Monster Rh450 in schwer und unkompakt? verstehe ich vom Konzept nicht. Das Ganze in kompakt und mit über 1KW für Headroom-Freunde hätte ich ja noch nachvollziehen können...und der Preis[:O!]!
 
Zuletzt bearbeitet:
Bassmart

Bassmart

Well-Known Member
Bassix
ß14.725
Mein Peavey Probass500 hat an 4Ohm 350 Watt und brüllt tierisch. Bis vor kurzem hatte ich einen SWR 750x, der 750 Watt an 4Ohm hat, der aber nicht ansatzweise so laut war, wie der Peavey....
Übrigens ein sehr unterschätztes Top[;-)]
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Zitat:Original erstellt von: Nymi

Zitat:Original erstellt von: Mudskipper

alte GK,Peavey oder Trace z.B. Selbst der Peavey MkIII ist mit 150Watt ein ordentliches Top
Die Acoustic-Amps nicht vergessen! [;-)]
Oh ja! Ich war letzens mal im Proberaum einer sehr guten Slayer-Coverband; der Basser hatte da einen alten Scoustic 220 auf seinen Boxen stehen. Der Amp war zwar schon in die Vollkomprimierung gefahren und war "überheiß" im Sound - aber meine Fresse, pefekter Metalsound bei abartiger Lautstärke!
 
chrisie

chrisie

Well-Known Member
Bassix
ß18.749
Bin schon gespannt auf die gesponsorte Hochglanz-Produktpräsentation in BP und BQ... dort wird man uns schon erklären, warum wir das Teil brauchen [;-)]
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Zitat:Original erstellt von: chrisie

Bin schon gespannt auf die gesponsorte Hochglanz-Produktpräsentation in BP und BQ... dort wird man uns schon erklären, warum wir das Teil brauchen [;-)]
"Du BRAUCHST diesen Amp*Jedi-Handbewegung* - auch für Clubgigs[:D]!"

Mutig ist es von TC alle Male, in der Preisliga tritt man klar gegen die Creme der Stadion-Amps an - und ist preislich in den meisten Fällen immer noch darüber.
 
 

Oben Unten