TC Rebelhead -> RH

Webbster

Webbster

Dingwall-User
Bassix
ß2.576
Hallo zusammen,
ich hätte da mal ne Frage:
Ich hab nen Angebot für nen RH450 (die Disskusion über die Leistung etc. ist hier nebensächlich).
Der stammt noch von den ersten paar Modellen, wo der noch Rebelhead hieß, wegen Rechtsstreit etc. ist es dann ja zu RH geworden.
Meine eigentliche Frage ist jetzt: Haben die Jungs bei TC da noch irgendwas dran geändert, außer dem Namen? Und wieviel wäre so ein Ding inkl. dem Fußschalter heute wert?

Viele Grüße,
Dennis
 
Blondini

Blondini

Member
Bassix
ß268
Ich hab mich 2010 mal für den Amp interessiert und hab auf die gleiche Frage die Auskunft von TC erhalten, dass sich außer dem Namen nix geändert hat. Hier die Antwort vom März 2010:
"It is the exact same amp. The ones with the 'Rebelhead' logo was only shipped to some dealers in Europe. The second batch of amps all said 'RH' instead." Zum Preis kann ich dir leader nix sagen.
 
Webbster

Webbster

Dingwall-User
Bassix
ß2.576
Vielen Dank, das ist ja mal ne klasse Antwort. Gut, dann werd ich mit dem nen bisschen über den Preis verhandeln und gut.
Darf ich fragen, warum du dich gegen den entschieden hast?
 
Blondini

Blondini

Member
Bassix
ß268
Ui, da muss ich leider etwas ausholen... [;-)]

Ich war auf der Suche nach einem handlichen Amp, der auf meiner 2x10-Box nicht aussieht wie das Brandenburger Tor. Der tc hat mir in der Theorie wegen seiner vielseitigen Klangregelung, den Preset-Möglichkeiten, dem flotten Tuner und, ich gestehe, auch wegen des Designs gut gefallen. Ich hatte dann einen, auf dem noch "Rebelhead" zu lesen war, hier. Und wo ich schon mal dabei war, hab ich auch gleich die 2x12 Box probegeritten. Die Gründe, warum es mit uns nicht geklappt hat:

RH 450
- Die Klangregelung hat seeehr viele Möglichkeiten. Toll zu Hause, bei drei Bandproben (Cover querbeet durch die 60er bis 90er, 4er Jazz Bass) hab ich in der zur Verfügung stehenden Zeit nicht einen Sound gefunden, der mir oder den Kollegen zugesagt hat und der sich auch durchsetzen konnte. Der Wechsel auf eine andere Box (Glockenklang 2x10) hat zwar eine Verbesserung gebracht, aber so richtig gefallen konnte das Gerät immer noch nicht, irgendwie klang es immer entweder bedeckt oder, mit der tunlichst dosiert zu bedienenden "Röhrensimulation", nach einer bedeckten Kettensäge. Bestimmt sind für andere jede Menge prima Sounds in dem Amp, ich habe für mich/uns keine gefunden.

RS212
- Die 2x12er Box von tc war leider auch nicht meine. Die fand ich einfach nur wummerig. Immerhin weiß ich jetzt, dass mir keine Bassreflex-Box ins Haus kommt, die die Ports hinten hat. Mitten im Raum stehend hat's nicht ganz so weh getan, aber in Summe hat mir das Teil ü-ber-haupt nix gesagt.

Das Ende vom Lied: den Zuschlag hat ein Markbass Little Mark III erhalten. Laaangweilig, ich weiß. [:D] Den hatte ich gar nicht auf meiner Liste, aber dann... Auf die GloKla-Box gestellt, ein Spritzer VPF und einen winzigen Schuß VLE dazu, schon war ich gerührt. Verträgt sich knorke mit meinem SansAmp, meinem Liebling Stingray und dem Jazzy. Eventuell ersetze ich die Box noch durch eine mit mehr Eiern, dann bin ich glücklich. Fürs Erste, selbstredend... [¦)]
 
Webbster

Webbster

Dingwall-User
Bassix
ß2.576
Hm...
Hintergrund des ganzen: Ich schwanke zwischen dem Markbass F1 und dem RH450.
Ich habe beide angespielt, fand beide toll, auch vom Klang her.
Und momentan gewinnt der RH450 wegen der Presets, die ich einfach cool finde: ein Finger-, ein Slap- und ein Preset für den Fretless...das hätte ich mit dem F1 nicht...
Naja, mal schauen, mir gings erstmal um die Unterschiede wegen geändertem Namen. Und da hast du mir super weitergeholfen, danke nochmal!
 
 

Oben Unten