The Backbeat (Bass-Shaker am Gurt für den Rücken)

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Bassix
ß78.250
Shice... die Idee hatte ich schon vor 2-3 Jahren... xx(
Da allerdings mit in einen Gurt eingenähten Miniaturshakern im Schulterbereich.

Sieht für ein Seriengerät ein bisschen plump aus wegen den vorstehenden Potis und dem Schalter...

Problem: Funktioniert nur, wenn man im Stehen spielt..
Problem 2: Möglicherweise bastelt man sich da ungewollt einen Sustainer, wenn tiefe Frequenzen auf das Instrument zurückkoppeln.
Damit könnte man auch einem Solidbody-E-Bass das Hupen angewöhnen.
Das waren so ein paar Punkte, weswegen ich das nicht groß weiter verfolgt habe...
 

Talisker

No religion! Except for Bad Religion!
Bassix
ß59.579
Problem: Funktioniert nur, wenn man im Stehen spielt..
Man könnte das auch mit einer Bandage befestigen...
Problem 2: Möglicherweise bastelt man sich da ungewollt einen Sustainer, wenn tiefe Frequenzen auf das Instrument zurückkoppeln.
Da bräuchtest du aber einen echten Stahlbody! Die 90% Wasser eines Durchschnittsmenschen sollten so viel innere Dämpfung haben, dass da nix koppelt. Sonst fallen dir ja die Plomben raus...
 

lazarus_04

schalltechnik04.de
Bassix
ß74.848
Irgendwie hat mir das Teil auf den ersten Blick viel zu viele Designflaws, als das es ernsthaft Live-tauglich wäre.

Persönlich Interesse habe ich aber trotzdem. :D Ich hab mir gerade Mini-Bass-Shaker bestellt, mal gucken, ob man damit etwas machen kann.
 

goldbass

Seid lieb!
Bassix
ß23.829
Die rausstehenden Potiknöpfe sind wirklich mist. Kann mir vorstellen, dass man damit leicht wo hängenbleibt. Im Sitzen anlehnen geht auch nicht.
 

lazarus_04

schalltechnik04.de
Bassix
ß74.848
Kannst du das genauer ausführen? Was würdest du besser machen?
Für mich: Die komplette Anschlusssektion und die Knöpfe.

Warum baut man da nicht einen Akku rein oder wenigstens ein Stromstecker, der nicht beim Anschauen abfällt? Klinke in/Klinke out mit Verriegelung oder wenigstens einem Bügel zum Schlaufe ziehen. Ein versenktes Trimmpoti zum einmaligen Einstellen der Empfindlichkeit und einen Schiebeschalter mit 3 Stufen (Aus/50%/100%).

Mehr braucht es m.M.n. nicht. Das Phones/Aux-In Gedöns ist nett, aber live uninteressant- es sei denn es wird zur vollwertigen In-Ear Schaltzentrale.
edit: ups hat ja sogar einen Akku. :embarrassed: Zu schnell gepöbelt
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben