The Coffeethread: stroys and some black hot stuff

Diesen Tröt weiterführen?

  • jep, kewl!

    Stimmen: 14 63,6%
  • nö, weil überflüssiger Mumpf

    Stimmen: 2 9,1%
  • ich mag Toast

    Stimmen: 6 27,3%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    22

Noble

EQ Legastheniker
Moin,

ich bin mir nicht sicher, ob es schon einen Kaffeetröt gibt hier. Wenn ja, sagen und ich lass den Tröt löschen. Falls ihr Bock auf den Tröt habt, kann man ihn noch mit einem netten Trötnamen und ein paar Bildern aufmöbeln.

Warum ein Kaffeetröt? Hier die Legitimation:

1. Kaffee gehört für viele Menschen zum täglichen (über)leben dazu. Je nach ausgeübtem Beruf ist er sogar lebenswichtig. Und ja, Kaffee ist eine Droge, ein Genussgift, ein Aufputschmittel, aber nicht immer nur ein Mittel zum Zweck. Zu manchen Gelegenheiten gar ein Genuss.
Ich trinke zum Üben nachmittags gerne mal ein Tässchen und sogar bei Bandproben.

Manchmal kann Kaffee auch abartig scheyce schmecken. Auch dieser Aspekt der alltäglichen Lebenswelt hat mich motiviert diesen Fred aufzumachen und würde gerne auch die unschönen Kaffeeerfahrungen (was für ein Wort) mit euch Teilen.

2. Hier gibts Tröt über Schokolade, Bier, Whiskey, Schnupftabak, gestreifte Zebras usw. Alles wichtige Dinge, aber Kaffee ist eben mindestens genau allgegenwärtig wie Bier[¦)]

Ich fang mal an: Mit Kaffee bin ich zum ersten Mal mit 13/14 Jahren in Berührung gekommen, da meine Großeltern das Zeug massenweise in sich reingeschüttet haben. Mein Opa war damals noch berufstätig (im OP) und hatte oft Schichtdienste, Bereitschaftsdienste usw.
Meine Großeltern machen ekeligen Kaffee: magenschohnend gemischt mit Bleifrei, aus der Rösterei Albrecht (Aldi). Dazu gibts Kriegsmilch, also Aldikondenzmilch mit einem Fettanteil von 147%.
Ich hab dann hin und wieder nen Tässchen zum Kuchen mitgetrunken und dachte da Kaffee einfach grundsätzlich sheyce schmeckt.

Später wurde Kaffee ein Mittel zum Zweck. Für mich als Raucher einfach zur Kippe irgendwas reingekippt: 0815 aus der (versifften) Kaffeemaschine, Instand (xx() und diesen Zuckercappo aus der Dose. Hauptsache heiß und wachmachend.

Hin und wieder auch mal mit leckerem Kaffee in Berührung gekommen, aber als Student ist man knauserig.
Vor ca 8-9 Jahren kamen dann Padmaschinen. Ich hatte erst Senseo, dann Tassimo. Hat das Niveau etwas gehoben und ich habe die Maschinen bis zu ihrer absoluten Erschöpfung ge- und missbraucht.

Vor 3 Jahren kaufte mein Vater sich einen Delongi Kaffeeautomaten der Bohnen schreddert. Aus dem kommt wirklich leckerer Kaffee. Ich habs nicht eingesehen soviel Kohle auszugeben.

Als unsere (Russel and Hobbes 0815) Kaffeemaschiene hier zuhause letztens den Geist aufgegeben hat, bin ich zum Selbst aufbrühen gekommen. Erst einfach die alte Halterung aus der alten Maschine benutzt
:O!
Was für ein Unterschied! Der Kaffee schmeckt auf einmal!

Letzte Woche habe ich mir eine Edelstahl Frenshpress gekauft. Die kam heute an. Hat 40 Euro gekostet. Habe mir mal den Dalmayr Frenchpress Kaffee dazugegönnt. Schmeckt klasse.

Leider habe ich von Kaffeesorten keine Ahnung. Aus dem Laden schmeckt mir bisher nur Krönung oder Dallmayr, da gerne den Arabica. Vielleicht kann mir jemand mal in diesem Punkt etwas Nachhilfe geben.

Ich mag am liebsten H-Milch in meinen Kaffee. Kein Zucker. Es sei denn nen guter selbstaufgeschäumter Cappo...da darf auf den Schaum nen bisschen Zucker.

in diesem Sinne: :kaffee::kaffee::kaffee:
 
Zuletzt bearbeitet:

Noble

EQ Legastheniker
laut terry pratchett ist kaffee ein wichtiger teil von musik mit steinen drin. sagen zumindest hochrangige zauberer.
Da haben wir Punkt drei für die Legitimation..vielleicht sogar der wichtigste Punkt um bei Bassic einen Tröt aufzumachen.

Wie isses bei euch?

Schlürft ihr schaumige Crema zu cremigen Motownsounds?

Braucht ihr kräftigen tiefschwarzen Arabica zum hören eurer Metalkapelle?

Weint ihr mit einer Tasse Cafe au lait zu französischen Lovesongs?

Trinkt ihr aus der 60 Euro Hausfrauenmaschine gemachten Kaffee mit Kriegsmilch zu eurer Helene Fischer CD?
 

lowlynx

Active Member
Bassix
ß5.342
Ich bin ein totaler Fan von guten Bohnen geworden, nachdem ich als Student ne Zeit lang bei dem Laden mit der grünen Meerjungfrau gejobbt habe: Der schwarze Trank kann tatsächlich wie guter Wein Aromen und Geschmacksnuancen entfalten, die ich vorher nie für möglich gehalten hätte - Früchte, Schokolade, Gewürze … es ist eine eigene Welt und hat mich leider versaut, was meine Toleranz für Kiosk-to go-Kaffees angeht.

Nach langer Unzufriedenheit mit der Geschmacksqualität von Bio- & Fair Trade-Bohnen bin ich vor Kurzem bei Coffee Circle (.com) gelandet: Tolles Konzept, recht große Auswahl von Kaffees, die erst in Deutschland frisch, langsam und schonend geröstet werden. Preise finde ich subjektiv ok, müssen es einem aber wahrscheinlich schon wert sein. Beim Abo spart man immerhin die Versandkosten und bekommt das Pfund ab ich glaube 14€.

Meine Empfehlung wär der Yirgacheffe. Ohne Milch schmeckt das Zeug kräftig-dunkel mit leichtem Schokoaroma. Ich freu mich jeden Morgen wieder.

Bin übrigens auch großer Freund von simplen Filtern und Bodumkannen.
 
Zuletzt bearbeitet:

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß16.223
meine beziehung mit dem kaffee begann im zivildienst. ab und an brauchte man da mal einen muntermacher und als mal keiner da war, hab ich einen gekocht. eine halbe packung kaffee später war lieferte schwester elke sich mit kammerflimmern selbst ein. ich dachte halt, der filter müsse gestrichen voll sein...
in der lehre bin ich dann zur bodum runterdrück-kanne gekommen, befeuert mit selbst importiertem cubanischen "cubita" (100% robusta, schmeckt wie schweröl und kann tote aufwecken). die feinen weihen des kaffeegenusses lernte ich dann erst in wien kennen, unter anderem mit "jamaica blue mountain".
seit ich mit meiner frau, einer totalen kaffeetante, zusammen bin, ist sowieso polen offen. wir haben zwei espressokannen, einen filter, eine 1,5-liter filterkanne und garantiert noch weitere utensilien, die mir gerade nicht einfallen. ach ja, eine handbetriebene zassenhaus-kaffeemühle beispielsweise.
auf der arbeit warten jura-vollautomaten und eine gigantische wmf-bistro-siebträgermaschine auf mich. mit diesem einheits-lavazza-bohnenkrams. egal, schmeckt.
daheim gibt es von regionalen röstereien frisches material.

in der uni gab es eine zeit lang aus dem automaten leckeren *0#JA7. oder auf deutsch: cappu mit extra alles.

was mir nicht ins haus kommt, ist irgendwelcher kapsel- oder padquatsch. minderwertigster kaffee, geringste kaffeemengen und dafür eine unglaubliche menge müll und kosten tut der quatsch auch unglaublich viel. totaler dreck, das zeug.

und edith möchte zudem noch darauf hinweisen, daß der laden mit der "grünen meerjungfrau" ebenfalls völlig inakzeptabel ist. da trink ich lieber billigen bahnhofshallenkaffee...
 

Noble

EQ Legastheniker
was mir nicht ins haus kommt, ist irgendwelcher kapsel- oder padquatsch. minderwertigster kaffee, geringste kaffeemengen und dafür eine unglaubliche menge müll und kosten tut der quatsch auch unglaublich viel. totaler dreck, das zeug.
Sehe ich mitlerweile ganz genauso. Ein überflüssiges Produkt unserer Wegwerfgesellschaft.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß16.223
Ich bin ein totaler Fan von guten Bohnen geworden, nachdem ich als Student ne Zeit lang bei dem Laden mit der grünen Meerjungfrau gejobbt habe: Der schwarze Trank kann tatsächlich wie guter Wein Aromen und Geschmacksnuancen entfalten, die ich vorher nie für möglich gehalten hätte - Früchte, Schokolade, Gewürze …
jo, bei dem laden heißt das SIRUP...
 

4low

Über-Bayudankse
So... um mich nicht gleich als Nespresso Trinker outen zu müssen, erstmal ein Soundtrack zum Thread:
... wer will kann natürlich auch das Original von Ella nehmen...

... oder eben Black Flag - nur die Harten kommen in' Garten...!
 

lowlynx

Active Member
Bassix
ß5.342
jo, bei dem laden heißt das SIRUP...
Nee, so einfach ist das nicht. Was in der Masse der Zucker-mit-ein-bisschen-Kaffee ordernden Teenie-Mädchen und Yuppies untergeht, ist, dass der Laden tatsächlich auch eine Fülle richtig geiler Kaffees in Bohnenform anbietet - die dir übrigens kein Mitarbeiter jemals über die Theke reichen wird, ohne dich zu fragen, wie du den Kaffee denn zubereitest, damit er/sie den Mahlgrad entsprechend anpassen kann. Aber Zucker verkauft sich halt besser.
 
9

.9r}t3*w-(4x

Guest
Endlich einmal wieder ein wirklich nötiger und sinnvoller Thread!
Letzte Woche habe ich mir eine Edelstahl Frenshpress gekauft. Die kam heute an.
Kauf die noch eine Kaffeemühle dazu, der Unterschied zwischen gemahlen gekauft und selbst frisch gemahlen ist gewaltig!!! (eigentlich müsste ich noch mehr Ausrufezeichen machen) Ich bevorzuge Kaffee sehr fein gemahlen, dunkle Röstung.
Den Kaffee kochen (auf dem Herd, kurz aufkochen lassen, DABEI UNBEDINGT AM HERD BLEIBEN, von der Platte ziehen) schmeckt mir am besten, leider habe ich für den Herd noch keine wirklich brauchbare Kanne gefunden.

Sirup hat in gutem Kaffee nichts zu suchen, schlechter bekommt nur noch einen weiteren seltsamen Geschmack.
Ein wenig Zimt oder Vanille, noch sparsamer auch Kardamom oder gemahlenen Ingwer, mit dem Kaffee zusammen zubereitet, kommt ab und zu aber nicht schlecht.

@alice303
nur im Original lesen! Die Übersetzung ist im Rahmen einer Verarsche. Schon der Titel: Soul Music
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Noble

EQ Legastheniker
Shiiieet, bin kurz dafür ne Bohnenmühle zu bestellen.

Mir scheint, als ob mir dunkle Röstung am bässten gefällt.

In Punkto Frenchpress hab ich mir übrigens sowas geholt. Größte Version. http://www.amazon.de/VonShef-Zweiwandige-Edelstahl-Kaffeekanne-Erhältlich/dp/B00ELJQSAM/ref=pd_sim_k_6?ie=UTF8&refRID=072K5SHGSJNPPP292SCD

Für zwschendurch hab ichsowas direkt auf den Herd. Dann gerne auch mal richtig kräftiger Mokka!
http://www.amazon.de/Testrut-016020...qid=1426603248&sr=1-3&keywords=espressokocher

Was in der Masse der Zucker-mit-ein-bisschen-Kaffee ordernden Teenie-Mädchen und Yuppies untergeht,
Bääh! Diese süße Zuckerscheiße in Kaffee. Und dann für 17,99 den 0,4 Becher verkaufen. Voll der Schmarn.
Hauptsache es ist bunt und klebt!
 

der Franzos

too well known member
Nach dem Weinkenner-Hype, dem Zigarren-Hype, dem Bruchband-Hype, jetzt der Kaffee-Hype.

Dasgeht mir sowas von auf den Senkel, ich kanns Euch gar nicht sagen.
Jetzt deklariert sich jeder zum Koffein-Connaisseur und ist brutal wichtig und total "in". Normale Filtermaschienen traut man sich schon gar nicht zu kaufen, wenn man sie überhaupt noch findet.
Jetzt muss es ja gleich ein italienischer Bolide mit Chrom, tiefergelegt, 300 Bar Ansaugdruck und hyperparametrischem Filterhalter aus der Raumfahrt sein. Wenn sie die die Beschreibungen lesen, da werden die Ferraris und Lamborghinis bleich vor Neid und verstecken sich danach in der Besenkammer.

Ich mache mir zuhause meinen Kaffee mit ner stinknormalen Filter-Kaffeemaschine, die ich von meiner Tante geerbt habe. Wasser rein, Kaffe in den Filter, und los.
Die Espresso-Maschine hab ich eingemottet, da bei meinem geringen Espresso-Berbrauch zuhause der Espresso-Kaffee immer alt wurde.

Kapsel-Dingenskirchen kommen mir nicht ins Haus. Mehr Müll als Kaffee. Sollte gesetzlich verboten werden. Und wer glaubt, dass die das Zeug recyclen, der hat auch Kohl geglaubt, dass die Wiedervereinigung ohne Steuererhöhung klappt.

Mir geht das echt voll auf den Keks, wenn ich irgendwo eingeladen bin und die Frage kommt auf den Kaffee nach dem Essen):
"Kaffee?",
"ja gerne",
"mit oder ohne Koffein"
, "Mit, wenns keine Umstände macht",
"schwedischen Hochlandkaffee, von Affen vorverdauten Madagaskar-Kaffe, oder doch den Hig-Blend-Low-Mix-Kaffee aus Vor-hinter-Honduras"
"ich hätte gerne den von südwestfranzösichen Trüffelschweinen Vorverdauten, leicht bekömmlich, mit dem leichten Flavour von gerauchtem Vorderschinken?""
"äh, den kenne ich gar nicht"
"der wurde doch in der letzten Ausgabe von "die neue Gourmand-Küche - sie fressen doch sowieso alles" ausführlich vorgestellt"
"Nee, tut mir leid"
"Na gut dann gib mir einfach nen normalen Kaffe"
"Hab ich nicht, ich hab nur die NesPisso Kapseln, welche willst Du?"
"Ich will nen Schnaps!"

In diesen Sternenbock_Läden war ich noch nie in meinem Leben, grausig, schon von aussen. McDoof zum Trinken. Fehlt nur noch Ronald von Donald.
Wenn ich Kaffe trinken gehe, dann will ich einen Kaffee trinken, und kein Flavour-Gepansche und den Kaffe will ich eine Porzellantasse, und nicht im Pappbecher (mit Deckel, für den Tollpatsch in mir). xx(xx(xx(xx(xx(
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß16.223
nur im Original lesen! Die Übersetzung ist im Rahmen einer Verarsche. Schon der Titel: Soul Music
ich warte gerade etwas hibbelig auf eine lieferung aus england. aber ich geb zu, ich hab einige eben auf deutsch...

Für zwschendurch hab ichsowas direkt auf den Herd. Dann gerne auch mal richtig kräftiger Mokka!
http://www.amazon.de/Testrut-016020...qid=1426603248&sr=1-3&keywords=espressokocher
ah, das standardmodell. haben wir auch. wird aber kaum noch benutzt, seit wir diese unglaubliche 1,5 liter filterkanne haben. denn was ist besser als kaffee? mehr kaffee!

Bääh! Diese süße Zuckerscheiße in Kaffee. Und dann für 17,99 den 0,4 Becher verkaufen. Voll der Schmarn.
Hauptsache es ist bunt und klebt!
dann weiger dich doch mal, die mehrwertsteuer zu bezahlen, die da auf der rechnung auftaucht. die führt der drecksladen nämlich seinerseits auch nicht ab. na gut, er führt sie schon ab, in form von "lizenzgebühren" an den mutterkonzern. egal, können wir über kaffee reden und nicht über diesen kriminellen drecksverein?
 

Grga

So long..
Bassix
ß46.862
Hatte mal ein interessantes Gespräch mit einem Menschen, der auf einer Kaffeeplantage in Costa Rica aufgewachsen ist. Die Hochlandbohnen von Costa Rica haben einen intensiven, runden Kaffeegeschmack ohne säuerlich zu sein.. gerade den sauren Geschmack vieler Kaffeemischungen finde ich abstossend.

Er gab mir diesen Tipp, Knallerkaffee! :

http://www.hochland-kaffee.de/kDATA...id=38&osCsid=h3e297vvmgq08l0iegiob4vdeu2inud3

http://www.hochland-kaffee.de/?page=wissen/kaffeekunde_geschichte

Vorsichtig ausprobieren, wie stark ihr ihn möchtet, die Qualität ist so gut, dass er auch "dünn" ein Genuss ist.
 
 

Oben Unten