Thumb Trailing

Oli

New Member
Bassix
ß0
Wie wichtig ist es mit dem Daumen nachzurücken? Sollte man das immer machen, selbst wenn man zB (Leersaiten) nur E-E-E-E-A-E-E-E oder so spielt?
Wäre für jede Hilfe Dankbar :-)
 

Chrias

New Member
Bassix
ß240
ich bin zwar kein basslehrer aber ich machh das normal so dass ich die E-und-A seite immer "thumbe" und die D-und G-seite immer slappe aber ob man das soll weiss ich auch net
 

Oli

New Member
Bassix
ß0
Ok wenn das hier keiner kennt ist das anscheinend nicht wichtig ^^
Hab irgendwo gelesen (glaube bei justchords) dass wenn man auf der A saitre spielt der daumen auf der e-saite ruhen sollte und wenn man e spielt der daumen aufm pickup etc etc

Noch was: Wie fingert ihr? Möchte gern alle drei finger benutzen und habe bisher immer 1-2-3-2-1-2 etc gespielt, ist das so ok?
 

funkyfinckh

New Member
Bassix
ß240
Also wenn die Frage so gemeint war wie sie nico-flea interpretiert hat, dann ist es natürlich toll, wenn man dass so macht/kann. Dann kann man nämlich den Daumen auch effektiv zum Dämpfen einsetzen.
Ich machs jedenfalls nicht - stütze mich auch auf den Tonabnehmer. Viele stützen sich auf die E-Saite (wenn sie die nicht gerade spielen), rücken aber nicht aufs A nach, wenns zu D oder G-Saite geht.
 

andre van ham

New Member
Bassix
ß240
ich mach das so wie funkyfinckh das beschrieben hat. mein daumen oder eigentlich mein ganze hand benutze ich um saiten zu dämpfen, ich spiele ausschlieslich 6-saiter und wenn man wie ich oft zu tun hat mit 10kW p.a. anlagen ist das letzte was man braucht neben geräusche.

gruss,
andre
 

Tieftoener

New Member
Bassix
ß394
Hallo,

unter "Thumb-Trailing" versteht man das "Mitführen des Daumens" in der Anschlagshand, d.h. wenn ich die E-Saite spiele, stütze ich den Daumen auf dem Pick-up auf, beim Wechsel zur A-Saite nehme ich den Daumen mit und stütze ihn nun auf der E-Saite ab, beim Spiel der G-Saite ruht der Daumen auf der A-Saite usw.
Diese Technik wird oft missverstanden und ist auch viel flexibler zu handhaben als allgemein angenommen wird. Natürlich kann ich beim Spielen der G-Saite auch meinen Daumen auf der A-Saite oder gar E-Saite ablegen. Es kommt auf den zu spielenden Part an, ob "Thumb-Trailing" gerade sinnvoll ist oder nicht (das gilt eigentlich für fast alle Spieltechniken!).
Ein Effekt vom "Thumb-Trailing" ist natürlich, dass die Saite, auf der der Daumen gerade ruht, abgedämpft wird und nicht unerwünscht mitschwingen kann. Da es aber noch mehr Abdämpftechniken gibt, ist ein zweiter Effekt meiner Meinung nach viel wichtiger:

[Ich Copy/Paste mal aus meiner Website, bin zu faul zum Tippen ;-)]

2E. Thumb-Trailing

Hier ein paar ergänzende Informationen zum "Thumb-Trailing":

Es handelt sich um eine von vielen Abdämpftechniken, die auch nicht immer sinnvoll ist (daher gibt es ja mehrere). "Thumb-Trailing" heißt auf deutsch soviel wie Daumen mitführen und das Abdämpfen ist eigentlich nur eine Art Nebeneffekt dieser Technik, denn es wird ja auch immer nur die nächsttiefere zur gerade gespielten Saite gedämpft.
Einer der Haupteffekte des Thumbtrailing bezieht sich auf die Ergonomie der Anschlagshand. Wenn ich sehr schnell eine Saite spielen will also z.B. 16tel bei 120 bpm, dann ist es sinnvoll wenn der Winkel zwischen dem Daumen (der die Anschlagshand abstützt) und den anschlagenden Fingern (beim Wechselschlag = Zeige- und Mittelfinger) möglichst kleine ist, weil dann die Kraftübertragung über die Sehnen effektiver ist.
Diesen Effekt kann jeder ausprobieren (auch ohne Bass). Es geht darum, Zeige- und Mittelfinger wie beim Wechselschlag abwechselnd vor und zurück zu bewegen. Tue dies jetzt mal so schnell wie Du kannst. Jetzt verändere den Winkel zwischen Daumen und den Fingern und beobachte was passiert. Wenn die Finger vom Daumen weggestreckt werden, geht es plötzlich nicht mehr so schnell und außerdem hat man das Gefühl mehr Kraft zu brauchen. Das Thumb-Trailing sorgt nun dafür, daß Du zwischen Daumen und Deinen Anschlagsfingern immer einen möglichst kleinen Winkel bildest und nebenbei wird halt auch noch die tieferliegende Saite abgedämpft.


Ich hoffe ich konnte mit diesem Beitrag ein bisschen Licht ins Dunkel des "Thumb-Trailings" werfen ;-)


 

Doorslammer

Active Member
Bassix
ß354
Hmm, ich habe mir vor kurzer Zeit dein Buch gekauft,
Tieftöner, und bin gerade an dem Kapitel, habe aber
noch so meine liebe Mühe damit... Aber wenn mann's
kann ist es echt praktisch!
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten