Toller deutscher Gitarrenbauer: Däsch

bigfellow

bigfellow

Silberadler.
Bassix
ß26.345
Zitat:Original erstellt von: Brassnut

http://daesch-bass.de/neue-modelle-2012

Teilt sich die Werkstatt mit Bogart.

Wie ich finde ein ganz herausragender Bassbauer. Momentan noch nicht so bekannt, die Bässe sind aber klasse.
Mmmmmhhhh, gute Preise, gute BÄsserung, oder mal so gefragt:

Was empfiehlt denn die Bässe aus dieser Werkstatt bzw. hebt sie von den doch zahlreichen Mitbewerbern ab?

 
Zuletzt bearbeitet:
Brassnut

Brassnut

New Member
Bassix
ß26
Einfach mal schauen: Da sind Detaillösungen zu finden, die es so sonst nicht gibt. Namentlich die Brückenkonstruktion und das Holzbinding des Griffbretts.

Preise erklären sich auch immer durch aufgewendete Arbeitszeit. Und wenn man sich die Bässe anschaut, ist klar, dass hier der Aufwand so hoch liegt wie bei den anderen Top-Herstellern Alembic, Fodera, Ken Smith, Carl Thompson und vergl.deutschen Werkstätten.

 
Lindex

Lindex

El Cheapo
Bassix
ß46.872
Zitat:Original erstellt von: Brassnut

Einfach mal schauen: Da sind Detaillösungen zu finden, die es so sonst nicht gibt. Namentlich die Brückenkonstruktion und das Holzbinding des Griffbretts.
Nun ja...die Brückenkonstruktion ist sicherlich interessant wegen der Semi-String-Through-Body Konstruktion, aber als komplett String-Through baut das z.B. Gerald Marleaux auch.
Ob ich jetzt die Möglichkeit, die Saiten einzuhängen, dem Durchfdeln vorziehe, ist Geschmackssache.

https://www.dropbox.com/s/3ze78s4vc8kput9/2012-07-11 19.45.31.jpg

Das Holzbinding am Hals macht Gerald genauso, das ist kein Alleinstellungsmerkmal von Markus Däsch.
Im Bild unten ein Binding aus Olivesche im Ebenholzgriffbrett eines Ahornhalses:

https://www.dropbox.com/s/h8y4wptema78ek2/2012-07-11 19.45.02.jpg

Und zusammen sieht das Ganze dann so aus und steht bei mir zu Hause:

https://www.dropbox.com/s/s68o1fv14nwiieq/2012-07-11 19.41.49.jpg

https://www.dropbox.com/s/ul2k63y82ea6o29/2012-07-11 19.42.27.jpg

Der Hals ist durchgehend, aber vorne mit Ebenholz abgedeckt und hinten mit Walnuss, die Bodyflügel sind ebenfalls Walnuss, die Decke ist Olivesche.
 
Zuletzt bearbeitet:
Webbster

Webbster

Dingwall-User
Bassix
ß2.575
Also ich weiß ja nicht...
Ich habe die noch nie gehört, geschweige denn in den Fingern gehabt. Aber mich würde eine Sache besonders stören:
Ich habe ein designmäßig äußerst hochwertiges Stück, edelste Hölzer, beste Verarbeitung und entsprechenden Preis. Und dann benutze ich ein großes Stück Metallblech und nagele das von vorne auf das Elektronikfach???
Und wenn man dann noch den XLR-Ausgang direkt nach vorne macht, so dass man das riesige Loch sehen kann...
Tschuldigung, aber das passt für mich designtechnisch gar nicht ins Bild, zu dem Preis mal ganz zu schweigen (da sollte ne entsprechende Lösung von hinten inkl. passendem Holz drin sein)
 
Brassnut

Brassnut

New Member
Bassix
ß26
Ja, ich denke auch, dass das von Carl Thompsom beeinflusst ist. Gibts natürlich auch ohne Schlagbrett, ist ja alles Einzelfertigung.
 
Frederico

Frederico

Back to KB
Bassix
ß15.954
gibts da soundbeispiele im netz? - schon mal gegoogelt, finde aber nicht viel hier auf arbeit, wegen internetfilter etc.

würde mich interessieren, aber lindex hat sicher was von seinem bass in petto..[;-)]

FREDDY
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Da mecker ich ja jedes mal drüber! Als Hersteller solcher Teile würde ich solche Testvideos untersagen.

Das Daumengekloppe zeigt nur einen schmalen Aspekt der Nutzung eines Instrumentes und würdigt eigentlich das Können des Bassbauers völlig herab! Kein Sustain, keine Holzsound hörbar, gerade der so wichtige Mittenbereich meist komplett rausgedreht.

Und über den Bass weiss ich hinterher genau das wichtigste nicht: Wie klingt er denn nun?

Mich kotzt diese Technikwichserei der selbsternannten 'Tester' immer wieder massiv an. [xx(][xx(][xx(]

Der Einzige, bei dem ich hinterher einen brauchbaren Eindruck vom Instrument gewonnen habe, ist Ed Friedland - und der hat kein Budget/Sponsor/Auftraggeber mehr für solche Testsvideos...

 
W.A.S.P.chen

W.A.S.P.chen

°
Bassix
ß57.404
Bin ich eigentlich der einzige, den die, äh, sagen wir mal etwas "freie" Anordnung der Tuner irritiert?
Ansonsten finde ich den oberen richtig schick, die Hörner sind halt ziemlich bogartig.
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Ging mir nicht um Rechtsgrundlage, rein prinzipiell halt. Dass das real nicht geht (und auch nicht gehen darf!), ist mir schon klar... Sonst gäbe es ja nur noch positive Tests von Instrumenten.. [;-)]
 
mainzel99

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß68.579
Zitat:Original erstellt von: lowfreqMM5

Ging mir nicht um Rechtsgrundlage, rein prinzipiell halt. Dass das real nicht geht (und auch nicht gehen darf!), ist mir schon klar... Sonst gäbe es ja nur noch positive Tests von Instrumenten.. [;-)]
...ohne dabei an konkrete Fachperiodika aus dem Printbereich zu denken ...[:o)]

 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß28.788
och, das ist zeitgeist.
im testräumchen jedes noch so schlechten musikalienhändlers kreist munter der daumen. und bei einem halsnah angebrachten pu wird sofort losgestöhnt: "da kann man ja gar nicht slappen!!!"
komisch, daß ich bei sicher 95% aller bands kein geslappe höre.
grotesker gehts nimmer.

und ja, ed friedland war der einzig gute tester im ganzen internetz! und zwar egal bei welchem teil der signalkette. gut erklärt, geschmackvoll gespielt, da wurde auf alles eingegangen.
 
mainzel99

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß68.579
Zitat:Original erstellt von: alice303

und bei einem halsnah angebrachten pu wird sofort losgestöhnt: "da kann man ja gar nicht slappen!!!"
Wenn mans nicht kann, kann mans nicht - also: "plucken", slap sollte gehen.
OK - ich zB kanns auch auffer Höfnergeige oder meinem SG ...der eine so der halt andere ...nich [:o)]

 
 

Oben Unten