transponierbare Lead-Sheets im Netz (Jazz-Standards)

EADG124

Member
Bassix
ß2.448
Hallo Gemeinde,

für alle, die bereits iReal b auf ihrem Mac oder auf ihrem Android-Gerät am Laufen haben, ist das hier natürlich "Kindergeburtstag". Aber es gibt im Netz unter

http://www.jazzstudies.us/

so etwas zur freien Verwendung mit eingeschränktem Umfang. Über den Umweg "rechter Mausklick - Grafik speichern - Grafik in Word-Dokument einfügen" kann man das Ergebnis auch problemlos drucken.

Solange man iReal b nicht (direkt) unter Windows laufen lassen kann, vielleicht eine ganz nette Alternative.

Gruß Sigi
 

EADG124

Member
Bassix
ß2.448
Sehr praktisch. Und man kann auch transponieren !
... genau (siehe Überschrift meines Beitrags). Das ist ja der Witz an der Sache.

Man kennt's ja, wenn man mit Sängern / Sängerinnen arbeitet. "Nö, das ist nicht meine Tonart, ich hätte es gern in A#-Moll". :-)Und die ganze Band kann dann wieder abends hinsitzen und transponieren.

Ein Bass-Lehrer hat mir mal das iReal b oder iReal pro auf seinem Mac gezeigt. Das ist echt der Hammer. Mit sehr brauchbarer Vorspielfunktion. Aber leider sind die pickeligen Programmierer nicht an den doofen Windows-Nerds interessiert.
 

Siköx

Well-Known Member
Bassix
ß13.504
Ein einfaches Programm unter Win ist der Chord Pro Manager.
Das tranponieren von Leadsheets geht damit problemlos.
Soweit ich das sehe, kann das Programm auch mit allen gängigen
Formaten etwas anfangen, man kann selbst sheets erstellen
oder umgestalten, alles drucken, speichern oder exportieren,
funktioniert einfach und unspektakulär.
 
Oben Unten