Twisted Neck Bass ...

GP III

GP III

New Member
Bassix
ß6
[:O!]

Muss ich an die ergonomischen Keyboards für Rechner denken.. für mich zu teuer und unbedienbar [):][;-)]
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß29.050
jo, das hab ich auch schon mal gesehen auf meiner suche nach abartigen designwundern. jetzt noch fanned frets dazu, einen sustainbow und alumitone-pickups... fertig ist das teufelswerk.
 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß70.709
seele

seele

Active Member
Bassix
ß320
Die gibt's ja nun echt schon eine gane Weile. Würde - wenn man es denn mal irgendwo auch antesten könnte - ziemlich weit oben auf meiner Wunschliste stehen.
Wie man ja auf manchen Bildern sehen kann, ist der Bass von weiter weg gesehen nichts auffälliges. Die Verdrehung kommt halt dem Spieler sehr entgegen. Wenn man mal gesehen hat, was zum Beispiel sehr frühes Lernen der Violine manchem Körperbau angetan hat, macht das durchaus Sinn.
 
wasabi 2.0

wasabi 2.0

Well-Known Member
Bassix
ß55.510
so weit ich weiß ist das Konzept speziell für Rollstuhlfahrer entwickelt wurden. Ich kenne einen der so einen spielt und für ihn ist das die Lösung aller bassistischen Probleme.
 
schepper

schepper

psychedelic man
Bassix
ß21.309
moin,

´nicht alles was technisch machbar ist, ist auch sinnvoll´.
hat mal ein furchtbar schlauer mensch gesagt
und ich finde er hat recht...
 
Topmoppel

Topmoppel

Active Member
Bassix
ß2.250
@ Schepper
Das stimmt sehr oft aber wenn man es immer anwendet gäbe es gar kein Fortschritt.
Nicht alle technischen Neuerungen sind unnütz. Also nachdem ich das Testvideo gesehen habe finde ich das Konzept echt spannend.
Und wenn es Menschen mit Handicap beim bassen zu helfen finde ich das eine feine Sache.
 
schepper

schepper

psychedelic man
Bassix
ß21.309
moin,

tja, das habe ich so nicht gesagt und auch nicht gemeint.

nicht sinnvoll finde ich das konzept im hinblick auf die reparatur/ servicefreundlichkeit.
dann richte den knüppel mal ab wenn´s soweit ist...

 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß70.709
Bünde abrichten dürfte bei so einem Teil in der Tat ein Herausforderung sein ... wie stellt man dabei eigentlich die Halskrümmung bzw. Saitenlage ein ? Durch eine mehr oder weniger starke Drehung des Halses, vermute ich mal. Ein normaler Halsverstellstab dürfte da wohl nicht ausreichen.
 
jam_bass

jam_bass

ohne Status
Bassix
ß69.577
Hält man die Greifhand vor den Bauch (Bereich der hohen Bünde), so hat die Hand naturgegeben eine andere Stellung als wenn man die Greifhand im Schulterbereich hat (tiefe Bünde).
Es ergibt sich eine Drehung, die der twisted Neck nachempfindet, um das Greifen in den tiefen Lagen zu erleichtern.
Das hat mMn. weder was mit Körperbehinderung, noch mit unsinniger Technologie zu tun, sondern mit Ergonomie.
Die technischen Probleme sehe ich allerdings auch.

Bei dem vorgestellten Bass haben sie etwas übertrieben; ich habe das schon mal vor längerer Zeit etwas milder gesehen.
 
demon in me

demon in me

Member
Bassix
ß1.840
hallo
Also ich finde die idee sehr gut und interessant, und wie jam bass schon gesagt hat, haltet eure greifhand mal in spielposition vorm bauch und dann nach oben als ob ihr in ersten bund greifen würdet.
Dann merkt ihr wie der "twisted" neck genau die natürliche haltung der hand folgt.....solte sogar besser/einfach zu spielen sein als otto normal hals....(könnte mir vorstellen das nach kurzer eingewöhnungszeit mann sogar ermüdungsfreier, "flüssiger" spielen kann darauf) Gibst diesen, oder Bässe mit diesem hals in Deutschland???
Greetz,......
 
 

Oben Unten