Ueben mit Looper

Matbas

New Member
Bassix
ß286
Habe mir gerade den Boss Looper RC 2 zugelegt und bin begeistert vom Effekt fuers Ueben. Man hoert alles, jedes kleine Bundschnarren im falschen Moment oder Obertoene von nicht gedaempften Saiten, Ungenauigkeiten.[:I][:I][:I][:I]

Und ich uebe jetzt das Solieren und lasse dazu meine eigenen Bassgrooves im Hintergrund laufen. Oder Bluesbegleitungen oder aehnliches und variiere, waehrend im Hintergrund das Harmonieschema schoen geduldig weiterlaeuft. Kein Kumpel hat so viel Geduld wie der kleine rote Kasten.[:-)][:-)][:-)][:-)][:-)][:-)][:-)]

Nur ist er nicht so leicht zu bedienen, wie ich erhofft hatte. [:-(][:-(][:-(][:-(]
Zumal ich, da hier in Polen gekauft, keine deutschsprachige Anleitung habe, sondern mich mit der englischen und polnischen Version rumquaelen muss. Leider.

Wer hats schon probiert und wer hat Erfahrungen damit???? [:-)][:-)][:-)]
 

Kingpin

Well-Known Member
Bassix
ß4.940
Bei meinem war so ein Kurzanleitungszettel dabei, auf dem alle Funktionen auf einer DIN A4 Seite beschrieben sind. Kann ich mal raussuchen und einscannen wenn du magst.
 

BassHead

Well-Known Member
Bassix
ß4.269
Hab das Teil auch. Sehr feine Sache zum Üben oder auch zum Festhalten kleiner Songideen. Da kann man ja auch E-Gitarre oder Keyboard ohne weiteres anstöpseln. Ich kenne einen Jazzgitarristen, der nur mit Gitte und Loopstation ein ganzes Soloprogramm spielt. Ziemlich abgefahren!

Ich glaube, die deutsche Anleitung gibts direkt auf der Boss-Hompage als pdf. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich die dort schon mal angesehen hab.

Wünsche dir viel Spaß mit dem Gerät!
 

Matbas

New Member
Bassix
ß286
Danke Leute fuer die Tipps mit der Anleitung! Hab sie mir runtergeladen. Jetzt ist alles ewas leichter. Endlich meine Muttersprache. Mein Kopf ist eh vom dauernden Reden in Fremdsprachen manchmal etwas am Qualmen. Wenn dann noch Lesen dazukommt.....

Ich spiele mit ihm am liebsten so, dass ich irgendeinen ueberhaupt nicht kompliziereten Grundgroove aufnehme und dann dsazu jamme. Andere Frasen, andere Artikulation. Im Nebeneffekt entwickelt man auch ein Super Feeling fuer die Dauer von ganzen Formablaeufen. 8 oder 12 oder sonstwieviele Takte und wo man im Song ist. Klar fehlt spaeter im Konzert, wenn man mal soliert der eigene Groove, der einem beim arbeiten mit dem Looper fuehrt. Aber ich fuele schon jetzt, dass man ganz anders groovt und immer genauer weiss, wo ganz genau man ist, je oetfer man das uebt.

Also die etwa 140 Euro haben sich gelohnt! Und es ist so schoen einfach, sich aufzunehmen und dann abzuhoeren. Und glich wieder den Overdub zu loeschen und den naechsten aufzunehmen und so weiter und so weiter.

Ich kann das nur jedem empfehlen.
 
 

Oben Unten