übungscombo

bored

New Member
Bassix
ß240
hallo, dies ist mein erster beitrag. und schon muss ich euch um hilfe bitten. ich spiel seit 5 jahren gitarre und bin jetzt umgestiegen auf bass. ich hab mir meinen traumbass (im rahmen meines budgets) gekauft und nun hab weiß ich nicht mehr weiter. ich bräuchte einen übungsverstärker für zuhause, im proberaum kann ich über pa spielen. meine favoriten wären:

orange crush 35B; 12" 175?

ibanez sw 35; 10" 169?

hartke a 35; 10" 199?

ich steh kurz davor, den orange zu bestellen, denn der typ von thomann hat gemeint, der würde durch den 12" bassiger klingen. außerdem sei er für 35 Watt recht laut. was meint ihr? hat jemand erfahrungen mit den combos oder der marke oder andere empfehlungen?

danke!
gruß
bored
 

s.man

New Member
Bassix
ß200
Zu den besagten kann ich dir nicht viel sagen. Ich hab mal über ein Ibanez SW65 (glaub so war der name, jedenfalls 65Watt). Der macht keinen schlechten Sound.
Auch wenn du den Bass über die PA laufen lässt, steck deinen Bass an den Amp und dann über Line Out an die PA. Klingt besser und du hast gleichzeitig nen Monitor.

MfG s.man

EDIT: Am besten alle mal im Musikladen antesten mit deinem eigenen Bass!
 
Zuletzt bearbeitet:

bored

New Member
Bassix
ß240
ja, im musikladen antesten wäre schön...
ich hab gestern alle musikläden im umkreis von 25 kilometern angerufen und sie nach bass-combos gefragt - nix! nur scheiße oder sauteure sachen. heute bin ich noch 2 stunden durch stuttgart gestiefelt ohne ergebnis. ich bin echt am ende. ich werde einer empfehlung folgen und mir was bei thomann bestellen...
also den ibanez hat thomann leider nicht da, der kommt erst in nem monat wieder rein. den orange hätten sie auf lager.
zum ashdown: ich habe mal diverse reviews gelesen und die loben den nicht gerade...
 

bored

New Member
Bassix
ß240
also der cube 30 ist mir auf jeden fall als übungsamp zu teuer. wenn ich schon noch nen monat spare, dann hol ich mir lieber nen größeren. allerdings wird dann der transport schwierig. mit tragen is da nix. was haltet ihr denn vom fender rumble 60? allerdings gibbet für den selben preis schon 100 watt aus nem 15" von ashdown... ist denn ashdown wirklich so schlimm? und kann der fender mit seinem 12er lautstärkemäßig mit dem ashdown mithalten? ich hab mal gehört der rumble 25 sei lauter als ein behringer bx600!?
behringer würde ich nicht kaufen. viele haben mir zwar schon zu behringer geraten, aber ich hab schon zu viele horrorgeschichten gehört...
 
Oben