Verkaufe Bogart Sport V

bass_an

Member
Bassix
ß618
Guten Tag in die Runde,


da ich schon seit langem von den 5 Saiten ans Mikrophon gewechselt bin verkaufe ich ich hier meinen SKC Bogart Sport 5-Saiter Bass, Bj. 10/2011

Unter

http://www.bogart-bass.de/sport-modelle/uncategorised/sport-modelle

findet Ihr ne relativ aussagekräftige Beschreibung des Basses. Der Bass um den es geht ist genau derjenige auf dem Bild...also nicht einer der so ähnlich aussieht, sondern genau derjenige welche :-) Wie man da sieht hab ich noch den zusätzlichen Halspickup (Bartolini 9J) sowie eine Pickup-Blende drin. Außerdem ist der Bass über das Volume Poti direkt in den Passiv Modus schaltbar.

Soundfiles hab ich keine eigenen - die auf der Homepage von SKC sind aber schon sehr aussagekräftig.

http://www.bogart-bass.de/soundfilesnew/uncategorised/soundfiles

Da statt Holz ein Carbon-Hals verwendet wird, ist die Streuung der Soundqualität nicht so groß. Diese Soundfiles sind also durchaus sehr aussagekräftig und kommen gut hin. Der größte Vorteil des Halses ergibt sich natürlich dadurch, dass man während eines gigs eigentlich gar nicht "Nachstimmen" muss. In der Regel habe ich bei Auftritten von 4-5 Stunden maximal 2 x das Stimmgerät benutzt.

Der BassProfessor hat in 02/2011 übrigens ein ähnliches Exemplar getestet. Ich zitiere einfach mal (auch von der Hompage von Bogart):

„….es ist schon etwas Besonderes, sich mit der Fertigungsweise bei SKC zu beschäftigen. Der Weg, den die Company um Stefan Heß verfolgt, ist ebenso eigenständig wie raffiniert. Und heraus kommt ein sehr besonderes Instrument!“


Wenn ich mal ganz objektiv über dieses Instrument erzählen darf...soweit das ein Verkäufer überhaupt kann: Der Hals ist dafür, dass er doch recht dick ist, sehr schnell bespielbar. Die Saitenlage tut ihr Übrigstes. Der Preamp leistet wirklich hervorragende Arbeit, da schon kleine Änderungen an der Einstellung direkt spürbar sind. Ich kann hierbei eine leichte Mittenanhebung in Kombination mit Pickup leicht Richtung Humbucker empfehlen. Dieser Ton setzt sich in jedem Bandgefüge immer durch! Die tiefe H-Saite ist meiner Meinung nach absolut ausgewogen und wohl definiert. Dass diese Art Bässe zum Slappen hervorragend geeignet sind ist klar. Ansonsten kann ich nur das Lob meiner Mischer weiterreichen. Die waren sich alle einig, dass man mit diesem Bass einfach relativ wenig Arbeit am Pult hat, da er sich einfach gut durchsetzt.


Ich habe das Instrument damals bei Stefan im Wohnzimmer abgeholt, ist also erste Hand. Ich kann später noch ein paar Bilder der Gebrauchsspuren machen. Hier geht es natürlich nur um kleine Kratzer am Hals, ansonsten ist das Instrument top in Schuss. Dazu gibt es noch ein Softcase von Stagg.

Der Bass ist auf der Homepage mit derzeit 1699 € ausgewiesen. Mit dem zusätzlichen Pickup (130 €) kommt man auf 1830 €. Bitte um Preisvorschläge per PN oder in den Kommentaren. Angespielt werden kann der Bass in Rain am Lech.

Bei Fragen...einfach fragen :rolleyes:

Bogart.png
 

bass_an

Member
Bassix
ß618
Ich hab doch gar nix von nem Wunschpreis geschrieben :rolleyes: ich wollte mich berieseln lassen von den Preisvorstellungen hier - mal schauen wo die Reise hingeht.
 

Altbasser

Active Member
Bassix
ß20.750
Es gibt eben immer noch genug Basser, für die muß ein Bass einfach nach Preci oder Jazzbass aussehen, alles andere halten die dann für Missgeburten, vielleicht wird noch ein Stingray geduldet. Andere spielen einen Bass an und hören ihn sich an und achten auf Bespielbarkeit, Ergonomie und Sound, da sind die Bogarts spitze und sehen eben nicht nach Einerlei aus ... gerade der Bass hier - Viel Erfolg.
 

bass_an

Member
Bassix
ß618
Ich weiss, dass dieser Bass die Puristen nicht ansprechen wird - alleine schon wegen der Farbe. Aber wer ein vielseitiges Instrument haben möchte, dass eben nicht jedermann hat, für den kann dieses Instrument interessant sein. Bespielbarkeit und Sound sind ja nicht unbedingt die unwichtigsten Kriterien :rolleyes: Und hier punktet der Bogart in jeder Situation! Der gute Ruf von SKC Bogart ist also durchaus gerechtfertigt. Auch die Tatsache, dass man immer relativ Monate auf sein Instrument warten muss, spricht eine deutliche Sprache. Sind ja alles Sonderanfertigungen.
 
Oben Unten