Verstärker defekt?

U

User73625

Guest
Grüß Euch!
Unlängst wollte ich nach sechs Jahren Abstinenz mal wieder meinen Yamaha RBX374 E-Bass aktivieren.
Nix tut sich. Ich tippe auf den Verstärker: ein Warwick Blue Cap 30.1

Stromzufuhr funktioniert - der Netzschalter zumindest leuchtet.
Aber beim Einstecken des Kabels tut sich rein gar nichts, keinerlei Knacken/Knistern o.ä.
Habe auch mal ein Mikrofon angeschlossen --> ebenfalls Totenstille.

Habt Ihr eine Idee, wie ich das Problem ggf. näher eingrenzen könnte? Bin leider nicht der Elektrotechniker vor des Herren Gnaden, aber vielleicht hat der eine oder andere von Euch einen zündenden Gedanken.

Vielen Dank für's Lesen und Antworten im Voraus.

LG
Timolino
 

sharon

Basslegastheniker
Ähm nach Jahren reaktiviert..... Batterie im Fach?? .... alte Batterie.....?? aktiv??
Ich weiss, doofe Vermutung... ging mir aber bei meinem ersten Übungsamp genauso... Batterie vergessen, bin aber nach 15 Sekunden drauf gekommen.


LG
Norbert
 
U

User73625

Guest
Vielen Dank für Eure Antworten!!
Problem erkannt - Problem gebannt...:II
Wobei es ja fast ein wenig peinlich ist. Wahrscheinlich war ich so stolz darauf, dass ich an die Batterie im e-Bass gedacht habe, dass ich im Eifer des Gefechts einen winzigen Adapter, der noch im Kopfhöreranschluß steckte nicht als solchen erkannte.
Adapter raus, alles gut.

Herzlichen Dank nochmal!
 
 

Oben Unten