Victor Bailey braucht Hilfe

soul 24-7

Well-Known Member
Bassix
ß43.830
Vielleicht weiß der eine oder andere schon, dass Victor Bailey unter Morbus Charcot-Marie-Tooth leidet, einer Krankheit, bei der die Muskeln allmählich schwinden. Schon seit längerer Zeit konnte er Konzerte nur sitzend spielen und braucht zum Gehen Gehhilfen, aber mittlerweile beeinflusst die Krankheit auch seinen Oberkörper, so dass er Hilfe bei seinen täglichen Verrichtungen braucht und sich in einer Pflegeeinrichtung aufhalten muss.

Zu seiner Unterstützung bei den hohen medizinischen Kosten wurde diese Spendenaktion gestartet:

https://www.youcaring.com/victor-bailey-462309#.VjzDlohhlJJ.facebook
 

soul 24-7

Well-Known Member
Bassix
ß43.830
Gerade auf seiner FB-Seite gelesen:

"After four days of poking, prodding, pulling,MRIs, CAT scans, blood tests and enough needles to last a lifetime, it has been determined that there is probably no outside factor causing my recent health decline. Which means that more than likely it's just a change in my muscle disease, Charcot Marie Tooth disease. Also the problem with my lungs is not a chronic disease like emphysema or something, could just be part of my CMT.And though I quit two years ago I have to say I think the fact that I smoked cigarettes for 33 years probably has something to do with it.It's been determined that I need to go to an acute rehab facility, so I won't be returning to assisted-living. We're trying to find a spot in a higher-level place where I will just be getting rehabbed on a daily basis. I'm not sure I can ever get back to my old self but it sounds like I'll be able to get some of my strength and stamina back. I've got a long road but I'm hopeful. I'm still overwhelmed by the incredible amount of love and support that I'm getting Love you guys and thanks for the support my spirit needs it right now. Vic"
 

dumbopop

kann´s nicht lassen..
Bassix
ß33.767
man hört ja immer wieder, dass das amerikanische gesundheitssystem solche hilfsaktionen nötig macht.

aber mal völlig wertfrei diskutiert und unabhängig von der individuellen hilfe, die bailey aktuell benötigt: mit solchen spenden hilft man immer einzelnen, und selbstverständlich ist jedes individuum der hilfe wert, keine frage. aber wäre das geld nicht sinnvoller in die erforschung solcher krankheiten investiert? stichwort ice bucket challenge usw. mit individuellen hilfsaktionen ändert man m.e. nichts am system. zigtausende andere, die keinen bekanntheitsgrad, keine lobby haben, siechen weiter hilflos dahin. und mit neuen heilungsmethoden könnte dauerhaft vielen geholfen werden. auch nymis krankheitsgeschichte, die er hier publik gemacht hat, hat mich da zum nachdenken gebracht.

frage daher: geld in stiftungen, als solidarische soforthilfe für alle betroffenen? oder individuelle hilfe im einzelfall? oder eher gebündelte hilfe für ursachenforschung, zum wohl aller auch zukünftig betroffener? oder 2-3-gleisig helfen? wie verteilt man hilfe am effektivsten?
 

soul 24-7

Well-Known Member
Bassix
ß43.830
Absolut richtige Überlegung; kann man so machen. Aber es gibt natürlich auch hunderte andere fiese Krankheiten, für die es sich zu spenden lohnen würde. Wenn man nicht genug Geld hat, alles zu unterstützen, bin ich persönlich eher ein Freund davon, ganz konkret bedürftige Menschen zu unterstützen. Zumal ich bei Hilfsorganisationen immer skeptisch bin, wieviel von der Spende wirklich ankommt anstatt in der Verwaltung zu versickern.
Aber wie auch immer: jede Hilfe zählt.
 

dumbopop

kann´s nicht lassen..
Bassix
ß33.767
Spenden ist Privatsache. Da gibt es meines Erachtens nichts zu diskutieren. Hilf jemand anderem und Du hast geholfen!
absolut richtig. will natürlich niemanden abhalten victor direkt zu helfen, da würde ich völlig missverstanden. und bei aller diskussion wird es den goldenen weg nie geben. wie soul24 ja richtig sagt, bei den großen organsisationen weißte nie, ob und wo das geld dann ankommt. hilft man z.b. als pate einem kind direkt in afrika, oder doch lieber dem flüchtlingskind, das gerade vor deiner tür steht? man kann nicht jeden retten, nicht alle probleme der welt lösen. aber irgendwo muss man anfangen, konkret werden. daher ist dein satz "hilf jemand anderem und du hast geholfen", egal wie und wo und wem, ohne einschränkung richtig.

mir tun nur die kleinen lichter leid, die nicht den facebook-traffic, die aufmerksamkeit haben und an denen solche hilfe dann regelmäßig vorbeigeht. und dann frage ich mich, wie man hilfe gfl. noch effektiver leisten könnte, mit dem selben einsatz evtl. mehr menschen helfen könnte.
 

soul 24-7

Well-Known Member
Bassix
ß43.830
Das meine ich: bei den großen Hilfsorganisationen habe ich leider immer ein flaues Gefühl... Ob zu Recht oder zu Unrecht kann ich nicht beurteilen, aber leider gibt es immer wieder schwarze Schafe, die mir das Spenden verleiden. Dann lieber Klamotten, alte Handys etc (oder was auch immer sonst benötigt wird) direkt zum örtlichen Flüchtlingslager bringen.
 

Hen

Well-Known Member
Bassix
ß45.335
Das krasseste ist doch:

Mehrere sehr bekannte Bassisten, Topplayer und Stars ihrer Szene, Sidemans von vielen Topleuten, verdienen nicht gut Geld mit ihrer Musik um sich eine ordentliche Krankenversicherung zu leisten die sowas abdeckt.

Alles gute Victor, kannst nichts dafür das ein Großteil der Gesellschaft Kunst und Kultur nicht zu schätzen weis...

Grüße Hen
 

beate

Bassteltante
Viel krasser finde ich, dass es keine Krankenversicherung für alle gibt, die wenigstens eine Basisversorgung auch seltener und teurer Krankheiten gibt (icl. Reha). Das fängt dort ja nicht mal bei exotischen Krankheiten wie dieser an, sondern auch bei teuren Krankheiten wie Krebstherapie. Und es trifft weite Teile der Bevölkerung...
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß14.612
Dann lieber Klamotten, alte Handys etc (oder was auch immer sonst benötigt wird) direkt zum örtlichen Flüchtlingslager bringen.
ich hab victor jetzt mein altes handy geschickt. er ist nicht so richtig glücklich...

alles was geld betrifft ist irgendwie problematisch. an vielen krankheiten wird kaum geforscht, weil die nur afrika betreffen und arme neger können nicht für medikamente zahlen. jede hilfsorganisation hat mindestens mal eine verwaltung, die geld frisst. jede spende ist immer auch die benachteiligung anderer, eventuell wichtigerer belange. aids, als, kinderhilfswerk, unicef, syrien, wwf, greenpeace, sea shepperd... was ist wichtig? oder wichtiger als anderes?

und jetzt wirds wieder böse: komisch finde ich immer, wenn weltbekannte künstler ankommen, nachdem sie ihr geld in koks, nutten und schampus investiert haben und spenden für ihren krebs brauchen.
gut, victor bailey ist jetzt nicht der weltstar. aber am ende soll ich ausbaden, daß sogar kuba ein messbar besseres gesundheitssystem hat als die usa. selber schuld.
 

4low

Über-Bayudankse
Das Schlimme ist eigentlich, dass Dich in den Staaten Deine Krankenversicherung fallen lassen kann, wenn Du krank wirst... das klingt unglaublich, ist aber so... hat damit zu tun, dass sich die meisten Amis mit dem Leistungskatalog ihrer Krankenversicherung null beschäftigen... gut, das tun wir hier auch nicht, aber bei uns gibt es gewisse Standards und Normen, die dafür sorgen, dass eine Krankenversicherung auch diese Bezeichnung verdient.
Ich hab ja einige Verwandte und Freunde in Kalifornien... und Geld für eine KV auszugeben gilt in weiten Kreisen als unnütze Ausgabe von Leuten, die nicht wissen wohin mit ihrem Geld... zumindest die Entscheidung, ob man das Risiko eingeht, lässt man sich nicht nehmen...alles Andere würde schon aös Sozialismus eingestuft... darum sind die letzten demokratischen US-Präsidenten auch ausnahmslos mit ihren Initiativen zur Gesundheitsreform gescheitert.
Die meisten, die ich kenne, die eine KV haben, bekommen diese als Benefit von ihrem Arbeitgeber... meist denen aber nur wichtig, ob Zahnbehandlungen gedeckt sind... "Full Dental? Sweet!"
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß14.612
Viel krasser finde ich, dass es keine Krankenversicherung für alle gibt, die wenigstens eine Basisversorgung auch seltener und teurer Krankheiten gibt (icl. Reha). Das fängt dort ja nicht mal bei exotischen Krankheiten wie dieser an, sondern auch bei teuren Krankheiten wie Krebstherapie. Und es trifft weite Teile der Bevölkerung...
wie teuer ist denn eine teure krankheit? eine dozentin von mir hat berichtet, daß sie als frau aus dem mittelstand mit gespartem geld für fünf tage ins krankenhaus mußte und als frau mit schulden da wieder raus kam. die hat uns vorgerechnet, was da alles zusammen kommt. 20.000 sind im gesundheitswesen nichts.

ist hier jemand privat versichert?
 

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß41.855
Selber Schuld am miesen Gesundheitswesen finde ich schon ein bisschen unpassend. Da kann man doch eigentlich gleich überall die Schotten dicht machen. Das eine Community solche Geschichten versucht ein bisschen aufzufangen finde ich schon nicht schlecht. In dem Fall wären aber auch mal die alten und zahlreichen Kollegen gefragt. Aber vermutlich tut sich da schon was.
 

soul 24-7

Well-Known Member
Bassix
ß43.830
gut, victor bailey ist jetzt nicht der weltstar. aber am ende soll ich ausbaden, daß sogar kuba ein messbar besseres gesundheitssystem hat als die usa. selber schuld.
Du "sollst" überhaupt nichts - wie oben schon geschrieben wurde, ist Spenden Privatsache. Insofern ist Deine Frage danach, was wichtig bzw. wichtiger als anderes ist, schon der springende Punkt - allerdings mit der Besonderheit, dass es insoweit nicht auf eine allgemeingültige, objektive Wichtigkeit ankommt, sondern darauf, was Dir als Spender subjektiv wichtig ist.

Und Victor ist an dem verkorksten Gesundheitssystem selber schuld? Dann darf ich Dir auch die Schuld daran geben, was in unserem System alles unrund läuft, richtig? ;-)
 

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Ich krame das mal wieder vor:
Victor hat heute auf Facebook gepostet, dass man bei ihm ALS diagnostiziert hat :-(:

To make things clear my health condition has deteriorated. All indications at this point are that I probably have ALS (Lou Gehrig's disease) in addition to my existing condition. I am resting in Virginia with family and we ask at this time to not be overwhelmed with phone calls and texts we will post updates every few days
 
Oben Unten