Videos aufnehmen

Ens

esh-Enthusiast
Huhu,

habe mir vor Kurzem ne ActionCam zugelegt.
Bin auch sehr zufrieden mit dem kleinen Teil....super leicht, prima Bild und recht gutes Mikro für so ein kleines Ding!!!

Mir scheint aber zum direkten Aufnehmen ist es für den Sound einfach nicht ausgelegt.
Erste Gehversuche:


Hat hier jemand Videoerfahrung?
Ich denke es macht wohl Sinn den Sound durch ein Interface direkt in den PC zu jagen und es dann zusammen zu schneiden?
Andere Tipps? :D

Danke! :bier:
 
R

ralfgauck

Guest
... es kommt darauf an, was du mit dem Video erreichen willst.
Hast du vor, dich mit einem Video vorzustellen, dann nimm den Bass über Interface auf. Hast du vor einfach nur etwas zu dokumentieren, das spontan und authentisch sein soll, dann reicht das, was du hier zeigst.
 
  • Like
Reaktionen: Ens

Ens

esh-Enthusiast
So ich hab mich mal ein wenig "weitergebildet" und ein paar neue Aufnahmen gemacht. Jetzt nehme ich Sound und Video separat ( aber natürlich gleichzeitig auf ) und der Bass geht direkt ins Interface.
Danach schneide ich alles zusammen und fertig.
Mit meinem ersten Ergebnis bin ich richtig zufrieden!! Beim nächsten Mal muss ich dann sehen, dass nicht soviel Wohnung im Hintergrund zu sehen ist :D


Positives Feedback und konstruktive Kritik gern gesehen.
Ist ein Song meiner Band, kein kompliziertes Griffel-Feuerwerk aber druckvolles gewemse! :-)
Man muss halt Metal mögen ;-)
 

Ens

esh-Enthusiast
Auf meinen Kopfhörern kommt er eigentlich ziemlich gut heraus. Der original Bass im Song ist auch etwas hintergründiger leider da mein Bassvorgänger in der Band mit der recht kratzigen Zerre gespielt hat und meiner Meinung nach auch nicht sonderlich gut im Mix lag (was ja nicht seine Schuld ist :-) ).

Original zum Vergleich

Ich habe aber heute auch nach dem "hauptsache mal aufnehmen" Prinzip gearbeitet. Ich muss meine Soundeinstellungen nochmal überarbeiten. Etwas mehr Mitten würden dem Sound sicher gut tun und den Sound vom Bass weiter hervorheben. Das Programm von meinem Interface hat gefühlte tausend Amp-Sims und Bodentreter zur Simulation, da wollte ich mich nicht komplett durchfräsen im Moment :-)

Danke fürs Feedback!
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß57.498
Das Programm von meinem Interface hat gefühlte tausend Amp-Sims und Bodentreter zur Simulation
ein immer wiederkehrendes und dennoch jedesmal erstaunliches Ereignis in meiner homerecordinggeschichte: ich pack auf den bass hier noch eq und da einen Kompressor und eine ampsimulation mit cabsimulation an der ich virtuelle Mikrofone hin-und-herschiebe. dann geh ich einen Kaffee trinken und vielleicht noch kurz aufs töpfchen, kehre zum Tisch zurück, mache mal alle plug-ins auf standby...und der bass klingt viel besser als mit dem ganzen kram...
 

Ens

esh-Enthusiast
Hmmm ich weiß nicht...
Meine Bässe klingen "trocken" wirklich klasse, aber ich spiele ja nichtmal durch meine normalen Amps auf neutralen Einstellungen. Zumindest mal etwas EQ einstellen sollte drin sein :-)
Irgendwie suche ich noch eine Möglichkeit dem Programm zu sagen, das ich "direct out" spiele. Man muss nämlich immer eine virtuelle Box mit reinbasteln...und die ganzen Cab-Sims klingen ziemlich sparsam. Egal ob 10er, 12er oder 15er....da kommt immer ne Portion Gemuffel in den Sound rein, den dann man am EQ wieder etwas ausgleichen muss.
 

Ens

esh-Enthusiast
POD-Farm von Line6 für mein UX2 Interface.
Ich habe keine großen Effekte drin:

Instrument ins Interface -> im Programm ist ein abgespeckter SansAmp-Klon als Preamp drin, da habe ich den Drive aber komplett draußen und reguliere nur Bässe, Höhen, Mitten. Der geht weiter in den "PowerAmp" also die Endstufe um ein bisschen mehr Lautstärke mitzugeben und von da aus gehts direkt in die virtuelle Box.


Edit:
Mir kam gerade der kleine Geistesblitz, dass ich ja auch einfach meinen Amp dazwischenhängen kann. Früher hatte ich nen HA5500 wo man den DI nicht regeln konnte und auf den anwesenden Mischer angewiesen war. Das hatte beim Homerecording zur Folge, dass man vom DI im Interface nix hören konnte, weil der Ausgang ja ziemlich draistisch gedämpft ist.
Bei meinem Kilo kann ich allerdings die Lautstärke des DI regeln. Da sollte was gehen.
Dann brauche ich die digitalen Zwischenschritte nicht :-)
Nachher gleich mal testen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten