vom Nichmehrbesserwerden: ...

schock
schock
Member
Bassix
ß298
Ich gehe jetzt im Mai auf Rock im Schloss und werde dort entweder gnadenlos überfordert oder unterfordert sein. Wahrscheinlcih beides. Ich denke mal wenn man sich 6 stunden am Tag 7 Tage lang mit Bass beschäftigt sollte man neue Eindrücke bekommen...Allerdings nur was für reiche Leute...650 EuTalter
 
chefschlepper
chefschlepper
Active Member
Bassix
ß311
ich hab im studium oft das gefuehl das es nich weitergeht. wenn ich denke, ich lern nix dazu, fehlt mir infolgedessen manchmal die inspiration und die laune ueberhaupt was zu tun. aufhoeren tu ich deswegen noch lange nich!
manches mal tut allerdings ne kleine pause ganz gut, um ein bischen abstand zu gewinnen. nach einiger zeit des nichtuebens faellt einem dann auch auf, wie viel man eigentlich wirklich geschafft hat...
 
Sissi
Sissi
Member
Bassix
ß326
Ich hab mir angewöhnt das Zeug was ich grad lernen will mindestens einmal morgens vor der Schule und abends vorm schlafen gehn 5-10 min durchzuspielen.Dabei wähl ich das Tempo so,dass ich's fehlerfrei durchspielen kann,auch wenn man's dann gar nicht mehr als das erkennt was es nachher werden soll...
Zwischendurch meint man es tut sich nix,aber nach nem Monat stellt man auf einmal fest,dass es ja doch vorangegangen ist, also für diejenigen die keine 2 stunden üben wollen oder können, so kommt man doch ein wenig weiter...
 
El Rabino
El Rabino
Unnerum
Bassix
ß7.656
also ich spiel in ner band bei der ständig die styles und damit dann auch die musiker wechseln, nur der leadgitarrero/keyboarder und ich bleiben.
im moment covern wir sachen der härteren gangart, davor haben wir gefrickel und solozeug gemacht und in den nächsten wochen wollen wir uns richtung bluesrock entwickeln,...immer wenn wir was können und es uns nicht mehr "befriedigt", dann fangen wir halt was neues an.
 
db
db
Member
Bassix
ß780
bei mir herrscht zur Zeit auch absolute Stagnation, die ganze Band leidet, vor allem unter unserem Drummer - dieser hört oft plötzlich auf zu zocken "Ne dat jefällt mir nich mehr" - dann wird getrommelt bis Laune im Keller und der alte Beat eigentlich doch ganz cool ist...OK, wir zocken aber auch immernoch ohne Gesang und dieser Input fehlt irgendwie...sind es sicher auch leid, immer dasselbe Repertoire zu zocken, man will ja auch den anderen überraschen und überrascht werden...und da ich momentan nicht mit großen Neuerungen aufwarten kann, heißt's für mich: üben!!! wieder CDs einlegen, Bassline raushören und mitzocken und dann als Belohnung auch Skalen durchnudeln *brrr*

@El Rabino: für so flexible Mitmusiker, die auch noch am gleichen Strang ziehen, kann man dich nur beneiden
 
Basszupfer
Basszupfer
Schlagerbassist
Bassix
ß2.863
Also ich habe erst richtig Bass spielen gelernt, als ich damals in der Schule von meinem Musiklehrer quasi dazu gezwungen wurde, in der Schulband einzusteigen (Pech, wenn man der einzige in der Schule ist, der Bass spielt). Heute bin ich mehr als dankbar dafür, denn ich habe dort jede Menge über Rhythmik und Harmonielehre gelernt, auch wenn das Songreportoire nicht gerade meinem persönlichen Geschmack entsprach. Ich denke ohne diese Erfahrung würde ich heute immer noch versuchen, dilletantisch irgendwelchen Noisecore auf dem Bass einzuprügeln.
 
 

Oben Unten