Wandert bei euch Equipment in den Müll?

Ich gehe gerade mein Zeug ein wenig durch und siehe da, nichts was ich wegwerfe. Alles kann man ja theoretisch nochmal gebrauchen oder verkaufen...

Werft ihr euer Zeug weg?
Ich werfe Saiten weg, die völlig fertig sind auch als Ersatz oder Spende taugen.
Ansonsten neige ich dazu wenig zu horten und Kram schnell zu verkaufen/tauschen/verschenken wenn er hier nur einstaubt. Nur wenn das Herz sehr an nur noch wenig/gar nicht benutztem Gear hängt bleibt es. Mein Yamaha BB5 ist mit mir durch dick und dünn gegangen, wird seit Jahren keine 30min im Monat mehr gespielt, aber verkaufen lohnt sich so gar nicht und da hängt auch viel Geschichte dran.
 
Gebrauchte Saiten schmeiss ich weg... Hab die Jahre lang jeweils behalten und doch nie gebraucht....
Geht mir eigentlich genau so - man hebt die Strippen auf, aber dann macht man eh nix damit. Mittlerweile spende ich die dann einfach. vier Monate alte EXL auf einem Schulbass sind immer noch besser als die 1991 mit dem Vester Bass ausgelieferten Rounds die nicht mal mehr plopp machen sondern nur noch ein kurzes umm umm.
 

KÜCHE

FSK 12 Uhr Mittags
Bassix
ß66.075
Beim RB 400 II brummt der Trafo leider... wird zwar nicht mitverstärkt, aber ein neuer Trafo kostet auch was.
Nächste Woche geht der mit dem Hausmüll weg, genau wie der Boss ODB 3 der nicht klingt und diverse Kabel
die müde, oder schmuddelich sind.... Im Proberaum steht noch eine Craaft RSB 213/6+ die zwar funktioniert
und gut klingt, aber müffelt, da mal jemand auf den Filz gekotzt hat... dafür denn Sperrmüll, weil zu groß.

Wozu sich lange mit so was belasten ?
 
Zuletzt bearbeitet:

bubueye

Well-Known Member
Bassix
ß22.756
Beim RB 400 II brummt der Trafo leider... wird zwar nicht mitverstärkt, aber ein neuer Trafo kostet auch was.
Nächste Woche geht der mit dem Hausmüll weg, .... Im Proberaum steht noch eine Craaft RSB 213/6+ die zwar funktioniert
und gut klingt, aber müffelt, da mal jemand auf den Filz gekotzt hat... dafür denn Sperrmüll, weil zu groß.

Wozu sich lange mit so was belasten ?
Nein! Tu das nicht, den Amp man doch noch retten, Und die Box kann man neu beziehen.
 

NoBa

Attractive Member
Bassix
ß30.735
Wenn irgend etwas defektes nach Jahren doch mal den Weg in dem Müll findet, ist ja sowieso klar, dass sich spätestens eine Woche später ein neuer Verwendungszweck ergäbe.
Manchmal ist das Glück mit mir und die Abfuhr war noch nicht da :-)
 

Ochsenblut

Well-Known Member
Bassix
ß53.409
Ich hatte im Frühjahr die traurige Aufgabe, zusammen mit meinen Geschwistern das Haus meines verstorbenen Vaters verkaufsklar zu bekommen. Nicht das mein Vater ein Messie war - nein, er war ein sehr systematischer und ordentlicher Mensch, der nur das aufgehoben hat, was ihm zu schade zum Wegwerfen erschien.

Da fanden sich dann unendlich viele Kubikmeter Preziosen mit Zetteln dran wie "Diktiergerät, defekt. Muss repariert werden. (25.7.1989)". Oder "Gebrauchte Hundepfeife, für Bernhardiner ungeeignet. (Ton zu hoch? Gelegentlich überprüfen! (09.02.1973)" Oder auch "Großonkel Ottos (gefallen Nov. 44 in Russland) Freimauererschürze. An Loge Zur Einheit zurückgeben!"

Ich kann nur sagen: Leute, schmeißt euren Mist frühzeitig weg. Das wollt ihr euren Erben nämlich nicht wirklich antun!
 

KÜCHE

FSK 12 Uhr Mittags
Bassix
ß66.075
Da fanden sich dann unendlich viele Kubikmeter Preziosen mit Zetteln dran wie "Diktiergerät, defekt. Muss repariert werden. (25.7.1989)". Oder "Gebrauchte Hundepfeife, für Bernhardiner ungeeignet. (Ton zu hoch? Gelegentlich überprüfen! (09.02.1973)" Oder auch "Großonkel Ottos (gefallen Nov. 44 in Russland) Freimauererschürze. An Loge Zur Einheit zurückgeben!"
Bei mir wird evtl. auf dem Zetteln stehen:

GK RB 400-II (am 26.11.2017 in die Hausmülltonne gelegt und Mülltonne vor Fremdzugriff geschützt in den Keller gestellt). ;-)

@Blub
Und unterzeichnen werde ich den Zettel evtl. mit: "Der, der Dreggsagg genannt wurde" :bier: Na, macht´s langsam klick, oder
hältst du mich wirklich für so grausam einem RB 400 II das anzutun ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ramsay Bolton

Well-Known Member
Bassix
ß28.862
Ich hatte im Frühjahr die traurige Aufgabe, zusammen mit meinen Geschwistern das Haus meines verstorbenen Vaters verkaufsklar zu bekommen. Nicht das mein Vater ein Messie war - nein, er war ein sehr systematischer und ordentlicher Mensch, der nur das aufgehoben hat, was ihm zu schade zum Wegwerfen erschien.

Da fanden sich dann unendlich viele Kubikmeter Preziosen mit Zetteln dran wie "Diktiergerät, defekt. Muss repariert werden. (25.7.1989)". Oder "Gebrauchte Hundepfeife, für Bernhardiner ungeeignet. (Ton zu hoch? Gelegentlich überprüfen! (09.02.1973)" Oder auch "Großonkel Ottos (gefallen Nov. 44 in Russland) Freimauererschürze. An Loge Zur Einheit zurückgeben!"

Ich kann nur sagen: Leute, schmeißt euren Mist frühzeitig weg. Das wollt ihr euren Erben nämlich nicht wirklich antun!
Bei meinem Schwiegervater wird das dann wohl ähnlich irgendwann ablaufen. Wobei einige Sachen die nur "ein wenig ausgebessert werden müssten" inzwischen auf den Müll gehören. Irgendwann mal in die Garage gestellt und kurze 20 Jahre später ist es völlig hinüber durch Feuchtigkeit und Co.
 
Oben