Was Neues statt Toneport UX1


Moneyhead
Moneyhead
Active Member
Beiträge
261
Bassix
ß10.961
Hi,

Ich benutze schon seit Ewigkeiten ein Toneport UX1. Eigentlich nur um zu Hause zu üben.
War eigentlich eine ganz nette Sache, da man mit verschiedenen Sounds und Effekten rumspielen kann und im Vergleich zu anderen digitalen Sachen am PC die Latenz praktisch nicht spürbar ist.

Jetzt mußte ich wegen neuem PC und Windows 10 das Ding noch mal neu installieren und merke, dass die Software für mein altes Modell arg zusammen gestrichen ist.
Gearbox und Podfarm werden unter Windows 10 gar nicht mehr angeboten. Podfarm 2 läuft zwar, aber nur unlizensiert mit ner blöden Meldung beim Start und nur mit einem Verstärker-Modell.

Gibt es dafür alternative Software oder die Möglichkeit mit Tricks wieder das alte Gearbox zu installieren (war mir eh angenehmer als Podfarm).

Oder hab Ihr bezahlbare Vorschläge für eine Neuanschaffung, die einen ähnlichen Funktionsumfang hat.
Bin jetzt gar nicht mehr im Thema. Haben die aktuellen Bass-Pods ne brauchbare Digitalschnittstelle?

LG,

Sascha
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Beiträge
2.983
Ort
H
Bassix
ß86.538
Was magst du denn ausgeben?

Generell lässt es sich mit modernen Interfaces und CPUs eigentlich auch sogar direkt aus der DAW heraus mit Plugins monitoren. Dazu muss lediglich der Buffer möglichst klein eingestellt werden sodass es zu keinen spürbaren Latenzen kommt (unter 10ms, weniger ist hier mehr)

Beliebte und brauchbare Interfaces sind da die Focusrite Scarlett oder die Steinberg UR Serie.


Die POD HD Serie ist ganz brauchbar aber immer noch gefühlt aus der Steinzeit... Wenn du etwas Geld in die Hand nehmen möchtest für diese Geschichten schau dir mal das Line6 HX Stomp an. Das arbeitet als sehr gutes Interface, du kannst direkt in der Hardware bis zu sechs Verstärker und oder Effektmodelle benutzen und zusätzlich noch Software, wenn du magst.


Die Apollo Interfaces von Universal Audio haben eigene Prozessoren um UA Plugins zu laden mit denen man auch quasi Echtzeit monitoring betreiben kann. Da gibt es auch ein paar schöne Bassverstärker, die gut funktionieren.

Steht und fällt am Ende damit was genau du haben und ausgeben möchtest.
 
101eastbound
101eastbound
Double Trouble
Beiträge
325
Ort
DE
Bassix
ß1.023
Habe auch lange das Toneport genutzt und bin mittlerweile beim Steinberg UR22mkii gelandet. Das funktioniert zum Üben und zum Recorden super. Soundtechnisch ist das m.E. auch deutlich besser. Das abgespeckte Cubase ist dabei, so kann man zumindest beim Recorden am Sound tüfteln. Beim Üben nehme ich seit längerem sowieso nur den unverfälschten Bass direkt.
 

Similar threads

.sascha
Antworten
9
Aufrufe
2K
.sascha
.sascha
 

Oben Unten