Welcher 10er Speaker als Ersatz für 2004er Mesa 2x10 Road Ready

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß41.469
Hallo Zusammen,

Nachdem ich heute meinen neuen Amp mal zuhause an meine 2004er Mesa Engineering Road Ready 2x10er Box angeschlossen habe ist mir ein böses Schnarren eines Speakers aufgefallen.
Also flugs aufgeschraubt und ich kann das Kratzen und Schnarren im Vergleich zum anderen Speaker eindeutig spüren.
Leider haben die Amis die Speaker anscheinend mit Patex festgeklebt, der bewegt sich kein Stück.
Bevor ich die Box mit gezielter Gewalt angehe, mal die Frage an Euch ob einer eine Idee hat was da drinnen sein könnte.
Der Korb ist aus Druckfuß, hat 4 Streben und auf einer Strebe 2 dicke Schraubterminals und einen fetten Ferritmagneten.
Der Speaker sieht in etwas aus wie eine Mischung zwischen Eminence Delta Pro und Legend CA.
Es ist mit Sicherheit kein EV10L, die kenne ich.
Hat einer von Euch eine Idee was das für ein Lautsprecher sein könnte?
Die Box ist mit 600W RMS angegeben, also wird der Speaker ja mindestens 300 W haben.

Was könnte ich in die Box denn so Alternativ zum Original als Ersatz bauen?
Würde auch einfach erstmal nur den einen Speaker austauschen, und sehen ob dass klappt. Da wäre ich schmerzfrei.
Wenn es nicht klingt muß der zweite halt auch noch gewechselt werden.

Wenn ich den Speaker am Wochenende einmal rausgeholt habe, kann ich auch mal ein richtiges Bild hochladen. Jetzt nur mal von vorne und durch die Reflexöffnung auf der Rückseite fotografiert.

Vielen Dank für Eure Unterstützung und Tipps.

Wenn Ihr eine Idee habt wer sowas repariert, dann bitte auch "her damit".

Mesa 10er 1.jpg Mesa 10er 2 .jpg Mesa 10er 3 .jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß41.469
So, Speaker ist raus.
Sieht aus wie ein Beyma 10G40 http://usspeaker.com/beyma 10G40-1.htm, den es natürlich nur in der 8 Ohm Ausführung zu kaufen gibt.
upload_2015-9-25_19-2-38.png


Habe die Bilder mal an Meinl geschickt, da die auf Anfrage gestern Abend heute sofort geantwortet haben.
Mal schauen ob es was wird.
Sonst setze ich mir wohl einfach einen Eminence Delta 10B rein, scheint irgendwie der einzig anständige 10 Zöller zu sein, den es so auf dem normalen Markt zu kaufen gibt oder hole mir alternative ein Set Neo's irgendwo, da kann ich dann ggf. 2 x 4 Ohm kombineren und gewinne wohl 1,5-2 kg.
 

seppblind

Well-Known Member
Bassix
ß80.123
oder hole mir alternative ein Set Neo's irgendwo, da kann ich dann ggf. 2 x 4 Ohm kombineren und gewinne wohl 1,5-2 kg.
Ich schätze daß einer deiner speaker ca um die 4,5 kg wiegt.
Einige neodyme 10er wiegen 2,1 - 2,3 kg.
Bei zwei hättest du dann gesamt eine gewichtsersparnis von ca 4 kg oder mehr !
was man beim boxenschleppen deutlich spürt.

http://www.eminence.com/speakers/speaker-detail/?model=DeltaliteII_2510
http://www.sica.it/media/Z005701C.pdf
http://www.faitalpro.com/en/products/LF_Loudspeakers/product_details/index.php?id=101040110
 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß41.469
Vielen Dank für Eure Mühen. Deshalb schätze ich dieses Forum so sehr. :-)

@Kong: wow, trotz vielem Suchen habe ich nicht einmal den Shop gefunden. Hast Du da schonmal was gekauft. Der Preis ist nämlich nur rund 50% von den 8 Ohm Beymas die ich so gefunden habe.

Der Hans von FMC hat sich netterweise schon bei mir gemeldet, da ich ihn auch gefragt habe, und mir 2 Neos angeboten.

@seppblind: so genau habe ich mir die Gewichte noch gar nicht angeschaut, sondern einfach nur die Gewichtsdifferenzen von normalen und Neo-Ausführungen der 2x10er Boxen verglichen.

4 kg ist schon was, aber selbst dann bleibt die Box ein schwerer Brocken.
 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß41.469
Vielleicht solltest du bedenken das die Mesa Boxen einen recht guten Wiederverkaufswert haben.

Aber nur wenn sie original sind !
Genau, das sind auch momentan meine Gedanken:

A) Orginalbestückung wegen des Wiederverkaufswert, falls sie mal weg geht. Wobei ich denke, die bleibt bei mir bis ich keinen Bass mehr halten kann und steht solange im Probenraum.
Wobei für mich orginal auch nur der vom Mesa Vertrieb wäre.

Oder halt

B) das Teil ist mit knapp 30 kg sowas von schwer, also die Gunst der Stunde nutzen und leichte Speaker rein.

Ich schwanke zwischen beiden, je nach Tageslaune mal mehr zum einen, mal zum anderen. Im Moment ist es eher leicht in Richtung b), liegt daran, dass mir heute etwas der Rücken wehtut :I.

Die Option einen einzelnen anderen Speaker einzubauen habe ich schon verworfen.
 

FMC

Bassboxenmanufaktör
Pass genau auf die Abmessungen der Ersatz Speaker auf falls es andere als die Originale werden sollten!
Wie ich sehe sind die Originale komplett in die Front versenkt, oder? wenn nicht dann ist nur das Einbauloch
relevant und auch hier gibt es Unterschiede im Einbaudurchmesser der Chassis. Original ist zwar teuer aber halt dafür Original.
 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß41.469
Hallo Hans, danke für den Tipp mit dem Durchmesser, daran habe ich noch nicht gedacht. Das werde ich gleich mal nachmessen.
Der Speaker sitzt übrigens auf der Front und ist nicht versenkt. War aber dafür superfestgeklebt, mit einem beideitigklebendem Dichtband und ging nur mir Steckbeitel und reichtlich hebeln raus.

Wenn dir die Box zu schwer ist würde ich sie auf Original bauen u. verkaufen.
Anschliessend eine NEO kaufen. Fertig ist die Laube.
Für leicht habe ich schon eine FMC1123 Neo bei Hans bestellt.
Die Mesa steht auf einer noch schweren 1x15 Mesa im Proberaum, und die Kombi gefällt mir auch gut. Und die paar Mal wo ich das volle Brett brauche muss dann der Drummer oder der Gitarrero mit anpacken.
Wenn also Wechseln dann der totale Austausch, aber dass habe ich nicht im Plan.
 

Kong

R.I.P., Mikki
Zuerst die Antwort: Nein, ich hab da noch nie was gekauft. Das sollte aber eigentlich kein oder wenigstens kein maßgebliches Problem sein.

Und jetzt noch ein Gedanke. Erkundige Dich doch, ob man die Speaker nicht reparieren aka reconen kann.

Dabei wird die Membran und alle beweglichen und unbeweglichen Teile des Speakers ausgetauscht, du bekommst nur die alte Chassis wieder. Ein Speaker, der reconed wurde, ist praktisch so gut wie ein neuer, auch von der Lebensdauer her. Dabei kostet das Reconen bedeutend weniger als ein neuer Speaker. Ich bin nicht auf dem Laufenden, aber zwischen €40,-- und 80,-- habe ich schon für 10" und 15" - Speaker bezahlt.

Es gibt ein paar Betriebe, die sich auf Reconen spezialisiert haben, Tante Google hilft bestimmt.

So würdest du Geld sparen und müsstest keine "fremden" Speaker einbauen.
 

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß62.622
Ich hatte mal drei von den Boxen und besitze noch zwei. Alle drei hatten unterschiedliche Speaker. Einmal EV, einmal angeblich Eden und bei der Dritten habe ich keine Ahnung was drin ist. Hölleschwer die Boxen, aber halt im Flightcasae und klingen tun die, aber sowas von gemein. :lechz::-O:-P
 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß41.469
So, hier das Neuste: der Ersatz ist da und ist falsch. Es ist die 150W Ausführung ohne Spulenbelüftung und mit kleinerem Magneten :-(.
Lieferung un Service von Meinl war übrigens sehr freundlich und wahnsinnig schnell.

Mal schauen ob ich den richtigen noch bekommen. Da ich nun die Teilenummer kenne befürchte ich, dass es schwierig wird, da es auch den USA nur ein paar wenige Mesa-Speaker zu kaufen gibt.

Nachdem ich die Box nun nochmal in der Lightversion in der Hand hatte (einen Speaker zum Fotografieren ausgebaut) bin ich natürlich schon bei Plan B und C für den Fall, dass ich das Orginal nicht bekomme:
B: Sica Neo 10er rein, die sind von den T&S Parametern gar nicht mal so weit weg von der jetzigen Abstimmung der Box laut WinISD
C: Eminence Delta 10B rein, sind zwar schwerer aber sicher eher Boogie-mäßig

Reconen kommt irgendwie für mich nicht so in Frage. Wenn das einer in sein Lagergreift und den Lautsprecher aus ähnlcihen Teilen wieder zusammenbastelt, ist es auch nicht mehr, dass was es sein sollte und biller wird es auch nicht.
Tschüß, ich halte Euch auf dem Laufenden, wenn ich schon ein Thema eröffnere und Ihr alle so nett helft, dann sollt Ihr aus wissen, wie es ausgeht.:popcorn:
 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß41.469
So und weiter geht es. Der Service von Meinl war super. Nach ein paar Bildern und einem netten Anruf, hat man mir den Austausch gegen den entsprechenden leistungsfähigen Speaker ohne Aufpreis angeboten. Also gesagt und getan.
Der Speaker ist heute angekommen Made by Eminence 300W 16 Ohm und hat nun mit dem eigentlichen Orginalspeaker fast garnichts zu tun.
Sehr robuster Blechkorb statt Guß, wesentlich feinere Sicke (mehr Wülste) und keine Kabelterminal, sondern Kabelschuhe, sieht den Eminence Beta/Delta 10er ziemlich ähnlich. :-(
Muß jetzt mal in mich gehen und werde morgen mal anrufen, was die netten Meinl-Leute dazusagen.
Irgendwie tendiere ich gegen eine Mischbestückung und nehme dann lieber 2 gleiche und neue Speaker. Da habe ich dann zumindestens einen homogenen Klang.
Kostenmäßig tut sich das nichts. :-/

Also, was tun ???
 
Zuletzt bearbeitet:

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß41.469
Ja, der Service ist wirklich gut, nett und flexible. Das es nun mal nicht klappt, ist halt Pech, klar ärgert mich das auch.
Aber wenn das jetzt alles so unkompliziert weitergeht, ist das okay.
Ich arbeite selber in der Industrie und im Vertrieb und weiß das sowas auch richtig schlecht und nicht kundenorientiert laufen kann.
Von daher freue ich mich halt auch einfach mal über netten und schnellen Service.
 
Zuletzt bearbeitet:

garde

Well-Known Member
Bassix
ß12.248
Reconen kommt irgendwie für mich nicht so in Frage. Wenn das einer in sein Lagergreift und den Lautsprecher aus ähnlcihen Teilen wieder zusammenbastelt, ist es auch nicht mehr, dass was es sein sollte und biller wird es auch nicht.
Tschüß, ich halte Euch auf dem Laufenden, wenn ich schon ein Thema eröffnere und Ihr alle so nett helft, dann sollt Ihr aus wissen, wie es ausgeht.:popcorn:
das ist aber ein Fehler über Reparatur so nachzudenken, die Membrane muss garnicht gewechselt werden, vieliecht liegt das Problem nur an der Spule und die kann auch separat gewechselt/repariert werden, ich weiß nicht ob ich nur Glück hatte, aber bei einer GK NEO112 hat sich mir die Spule gelöst, der Lautsprecher bekam eine neue, selbe Chassis und Mebrane und bei der Studioaufnahme wo die beide Lautsprecher (einer im original zustand und der reparierter) als Muster separat aufgenommen waren klungen sehr ähnlich bis kein Unterschied

und dies gehöhrt zu der Zitierung unten, es wird irgendwie blöd angezeigt

das ist ein ganz normaler Preis und musst du dir keine falsche gedanken machenm, weiterer Beispiel 2382,- tschechische Kronen sind cca 88,- Euronen

http://www.ajtrade.cz/dexon-10g40-reproduktor-basovy-1/

und ich könnte dir noch weitere Shops als beispiel ausholen

http://www.forzapro.cz/dexon-10g40-reproduktor-basovy-1/

aber zürück zu dem Lautsprecher dem du schließlich zu Hause hast, nach deiner Beschreibung ist es ein ganz anderer Lautsprecher, aber du erwartest von im den selben Klang weil es mit einer made by Mesa Stempel versehen ist? :-/

aber du kannst jetzt eins machen, ausprobieren :bier:

wow, trotz vielem Suchen habe ich nicht einmal den Shop gefunden. Hast Du da schonmal was gekauft. Der Preis ist nämlich nur rund 50% von den 8 Ohm Beymas die ich so gefunden habe.QUOTE]
 
Zuletzt bearbeitet:

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß41.469
das ist aber ein Fehler über Reparatur so nachzudenken, die Membrane muss garnicht gewechselt werden, vieliecht liegt das Problem nur an der Spule und die kann auch separat gewechselt/repariert werden, ich weiß nicht ob ich nur Glück hatte, aber bei einer GK NEO112 hat sich mir die Spule gelöst, der Lautsprecher bekam eine neue, selbe Chassis und Mebrane und bei der Studioaufnahme wo die beide Lautsprecher (einer im original zustand und der reparierter) als Muster separat aufgenommen waren klungen sehr ähnlich bis kein Unterschied
Vielen Dank. Wo hast Du denn die Reparatur machen lassen?

aber zürück zu dem Lautsprecher dem du schließlich zu Hause hast, nach deiner Beschreibung ist es ein ganz anderer Lautsprecher, aber du erwartest von im den selben Klang weil es mit einer made by Mesa Stempel versehen ist? :-/
aber du kannst jetzt eins machen, ausprobieren :bier:
Nein, ich denke der Speaker passt so richtig gar nicht zu dem Original-Speaker der sieht schon so aus als wenn er ganz anders klingt und auch von den T&S Parametern komplett anders liegt und deshalb geht er zurück.
 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß41.469
Stimmt, die Slowakei ist für mich doch etwas weit weg. Vielen Dank für die positive Erfahrung zum Thema Reconing / Reparatur.
Es sind jetzt bei mir ja alle Optionen wieder offen.
 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß41.469
Und jetzt das finales Update:
Die beiden Sica Neos von Hans (FMC) sind eingeebaut.
Die sehen neben den Orginalspeakern schon etwas "mickrig" aus, aber dafür hat die Box rund 5-6 kg abgenommen.
Der Klang ist klasse, nicht mehr ganz so bollerig/ruppig wie vorher, sondern einen Tick schlanker und kultivierter.
Das könnte auch daran liegen, dass ich die Bassreflexabstimmung nicht verändert habe.
Heute durfte die Box dann mal den ganzen Tag das Haus beschallen. Gemeinsames Einbrennen mit der neuen FMC 1123.
Die beiden passen übrigen sehr gut zusammen. :-)
Bin zufrieden, der Rücken und der Bassist freuen sich. Kapitel erfolgreich abgeschlossen. :bier:
 

FMC

Bassboxenmanufaktör
Wunderbar! Das freut mich wenns klappt. Nach dem Einbrennen sieht die Welt dann nochmal anders aus.
Bei mir läuft seit 2 Tagen tagsüber eine 112er Neo Im Einbrennmodus und zwischendrinn vergleiche ich dann mit einer uneingespielten Box. Da tut sich wirklich richtig viel, die neue klingt angestrengt und eng, die langsam eingespielte klingt schon viel homogener und dynamischer.

Das mit der Bassreflexöffnung würde ich erst nach 20 Stunden Einspielzeit angehen, lieber sogar 30 Stunden. Auch die 1123 wird viel besser werden nach dem Einbrennen.
 
Oben Unten