Welcher Koffer...

Mister Mo

Well-Known Member
Irgendwann hätte ich ja wirklich gerne einen richtigen Koffer, alleine schon, um viele Bandaufkleber anzubringen :-)

Welche Bass-Koffer sind ein guter Kompromiss zwischen Schutz, Gewicht, Preis...?
 

airbagger

Bergischer Basser
Bassix
ß43.128
Kommt auch auf den Bass bzw. die Kopfplatte an. Die meisten Koffer passen prima für 7ender-artige Kopfplatten. Sobald es etwas gewinkelter zugeht liegt am Ende gerne mal was auf.
 

II-V-I

caribou: gorn!
Bassix
ß11.041
Ich hab zwei Hersteller-Cases zu den Bässen. Das Fender Case ist Kunststoff, durch die leicht gewölbte Form recht stabil, steht aber nicht auf der Seite, was in der Handhabung doof ist. Das Yamaha Case ist die typische Bauart, relativ leicht, aber stabil für den von dir beschriebenen Nutzen.

Die 300 Euro Variante muss es da nicht sein, meiner Meinung nach tut es da ein Koffer für um die 100 Euro. Allerdings gebe ich immer zu bedenken: Ein Instrument für mehrere Tausend Euro kann auch ruhig in einem Koffer für mehrere hundert Euro schlummern.
 

Michiagi

Well-Known Member
Bassix
ß61.950
Meiner Meinung nach gibt es nichts unpraktischeres als einen Basskoffer!
Ich verwende nur Gigbags in der leichten und weichen Ausführung.
Beim Beladen für den Gig funktioniert es am besten, in dem man wartet bis alles eingeladen ist und dann zuoberst seinen Bass drauflegt;-)
 

II-V-I

caribou: gorn!
Bassix
ß11.041
Meiner Meinung nach gibt es nichts unpraktischeres als einen Basskoffer!
Ich verwende nur Gigbags in der leichten und weichen Ausführung.
Beim Beladen für den Gig funktioniert es am besten, in dem man wartet bis alles eingeladen ist und dann zuoberst seinen Bass drauflegt;-)
Unpraktisch total! Bei allen Proben und allermeisten Gigs nehme ich ein Gigbag (Schnallen und Ösen aus Metall, breite Tragegurte, relativ starke Polsterung)
Im vollbeladenen Auto ist ein Case aber nicht verkehrt, wenn man wirklich (!) sicher gehen will. Ich kann das schon verstehen, wenn das Szenario "großes Auto mit viel Bandgerümpel" der Normalbetrieb ist. Da kommen die Instrumentencases aufrecht (nicht hochkant, aber auf die lange Kante) an die Seite und er schwere Kram (Boxen, Amps, Mischer etc) in die Mitte, Hardware wie Mikroständer oder Notendständer oben drauf. Darauf, dass sich ein umkippender Ständer ins Bag bohrt hätte ich da keine Lust.
 

Michiagi

Well-Known Member
Bassix
ß61.950
Das gefährlichte sind ja die ganzen Ständer vom Schlagzeug!
Die sind schwer, zum teil ziemlich spitz und bilden im Bus so eine Art alles zerstörender Morgenstern;-) Und komischerweise hab ich noch nie gesehen das die Ständer in einem Case etc. sind... alles andere vom Drumm ist aber meistens säuberlich verpackt...
 

kevster

Taktlos
Bassix
ß8.627
Ich hatte vor etlichen Jahren mal einen Koffer von der Hausmarke vom Thomann und war net so begeistert von der Qualität. Bei dem exemplar ham sich nach kurzer Zeit die scharniere des Deckels losgerüttelt, somit musste man beim schliessen immer den deckel zum koffer per hand ausrichten damit er zuging.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß92.675
was haltet ihr von den t-man hausmarke koffern? finde den mit tweed ja schon länger interessant.
den hier?

https://m.thomann.de/de/thomann_bass_koffer_tweed.htm?o=10&search=1547395059

hab ich seit etwa 10 jahren. schicke optik, aber:
  • die passform ist recht universell gehalten. der jaguar passt vom korpus schön satt da rein, dafür springt der hals bei geschlossenem koffer aus der auflage. beim preci umgekehrt: der etwas kleinere korpus lommelt da rum, der dicke hals bleibt schön in seiner aussparung.
  • die verarbeitung insgesamt ist etwas lommelig. das heißt, der deckel hat etwas spiel. sobald die schnallen zu sind, ist das aber kein thema mehr.
  • das schloss ist so ein billigding, das hält einer büroklammer in den richtigen händen keine zehn sekunden stand. und da es nur eines ist bei vier schließen und der koffer ansonsten etwas lommelig ist, halte ich das eher für ne optische abschreckung als ne wirkliche sicherung.
  • tweed ist schick. ist auch halbwegs strapazierfähig. aber für aufkleber ungeeignet und bei festivalschlamm kannst du kärchern und schrubben wie ein blöder.
alles in allem gerade für den preis nicht schlecht. egal ob mit oder ohne case schaue ich, daß meine bässe im auto ganz oben liegen und niemand drauf rumtrampelt. in dem fall ist das ding nicht schlecht. für heavy touring würde ich das hier ausprobieren:

https://m.thomann.de/de/harley_benton_flight_case_wood_bass.htm?o=0&search=1547395972

durch die beschläge dürfte das deutlich stabiler sein.
 

bassilisk

Präzisionsparker
Bassix
ß8.685
Ich hab den hier:
https://www.thomann.de/de/thomann_elite_case_jumbo_1.htm?ref=mobile
Bin absolut zufrieden, er macht, was er soll, sieht gut aus und stinkt nicht eklig. |)
Gekauft habe ich ihn, weil sowohl meine Archtop als auch mein Aku-Bass hinein passen. :great:
Was allerdings Aufkleber und Siff anbelangt, gebe ich alice recht. Wird aber mit der Zeit schöner Vintage als Tolex...8D

Bei der Passform kann man sich ja mit einem Stück Schaumstoff oder einem Handtuch behelfen.
 
Oben