Welches Effektgerät kaufen?

mushroom

New Member
Bassix
ß200
Nabend!

Ich habe vor mir mal ein Effektgerät zu kaufen, da ich noch keins habe, und es so langsam langweilig wird[;-)]
Ich weiß nur nicht was für eins. Ich dachte da so an den Korg AX10 B, was auch so die höchste preisklasse für mich ist.

Das Effektgerät sollte wenns geht andere amps simulieren können und sowas.

wenn ich erlich bin hab da keine ahnung^^

mfg
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Zitat:
dass Basssound pur immer noch das Non plus Ultra sind
Ich finde auch, dass es mit zuviel Modulation etc. kein Bass mehr sind [:D].
Momentan spiele ich über meinen Röhrencompressor manchmal, wenn's härter wird, auch angezerrt, klingt schön und vom Grade der Verzerrung reicht's mir schön; kann damit schon ganz schön fetzen [:D]. So wie du es sagst brauchst du keinen "Effekt" (was meistens eine Tretmine bedeutet) sondern ein Multieffektgerät oder Modeling-Amp. Da ist natürlich das Problem: Wie lange ist man damit zufrieden, wenn es wie das Korg "nur" knapp 200? kostet? Wie gut klingen die einzelnen Effekte? Da muss man abwägen, ob dann nicht ein einzelnes Overdrive-Pedal sinnvoller wäre. Was man aber so hört, soll in Punkto Modeling-Amps Roland sehr gut sein [8D].
 

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Zitat:Original erstellt von: sloMo

...Was man aber so hört, soll in Punkto Modeling-Amps Roland sehr gut sein [8D].
Im Live-Einsatz taugen die AmpModelings nicht allzu viel - aber für digitale Aufnahmen lassen sie sich gut verwenden, vor allem, wenn man die Einstellungen in Ruhe testen und anpassen kann.
 

Cecil Rhodes

New Member
Bassix
ß0
Also ich habe auch ne Zeit lang ein Korg Multieffekt gespielt (das BX1) und bin jetzt zu dem entschluss gekommen das ich im grunde nur ein paar effekte brauche, die ich mir so einzeln kaufe, bzw. günstiger selber baue!
 

mushroom

New Member
Bassix
ß200
joa ich hätt echt ma schreiben wollen was ich machen will. ich hohl das hier mal nach:
im prinzip brauch ich nur den overdrive und ganz cool wärs noch wenn ich den bass damit etwas "fetter" klingen lassen könnte (falls wer z.b. das NIB cover von primus kennt. sowas mein ich).
 

Alex84

Active Member
Bassix
ß2.882
Humpty: das Teil klingt echt gut! Der Typ der den Color-Switch an diesem Gerät erfunden hat, hätte sich eigtl nen Orden verdient. Probiers aus, und du wirst wissen wovon ich rede.
 

thal

Member
Bassix
ß487
Geh mal den line6 bass pod testen - hat viele möglichkeinten und ist, wie rumblebird richtig bemerkt hat, durchaus auch livetauglich. ich benutze das ding auch zum üben zuhause mit headphones oder für demoaufnahmen im studio, wenn ich nicht die ganze panzerbrigade mitschleppen will.
 

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Zitat:Charly

Im Live-Einsatz taugen die AmpModelings nicht allzu viel...
Nicht falsch verstehen, ich meinte damit mehr, dass die Modelings nur Sinn machen, wenn dann direkt eine Endstufe angesteuert wird. Und auf jeden Fall muss man die Zeit haben, den Sound auch optimal einzustellen.
O.K. - ich hätte es ja auch gleich so schreiben können.
 

Separate Reality

Not all those who wander are lost
Bassix
ß10.446
wenn du ein billiges effektgerät suchst welches trotzdem geile effekte hat kann ich dir nur das zoom 506II empfehlen. ich habs mir im sommer gekauft, und ich habs bis jetzt absolut nicht bereut. für die 36 effekte (glaub ich sinds) zahlt man 80 euronen.
 
Oben