Welches Top Teil?

Matthias_1

Active Member
Bassix
ß6.406
Hallo bassic community

Nunja, da mein Budget sehr beschränkt ist, habe ich Ewigkeiten gesucht um gebrauchte Amps zu finden, die in meiner Preisklasse liegen

Eden Wt 400 um 400 euronen
Warwick wa 600 ebenfalls für 400
Und ein Warwick x treme 500w für 500 Euro.

Die Frage ist jetzt, was besser ist. Ich spiele in einer Metal band, wo wir auch größere Gigs spielen (als Support vor eisregen zb), in einer Rockband in Richtung GnR und LED Zeppelin und in einem Nebenprojekt wo ich hauptsächliche Funk Spiele.
Ich spiele neben einen Ibanez Sound gear Premium auch noch einen Fretless Bass, beide mit Jazzbasskonfiguration (der eine halt aktivaktiv, der andere passiv). Eine Box habe ich noch nicht gefunden wird aber entweder eine 2x10 oder eine 4x10 Box, je nach kosten

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen
LG Matthias
 

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Eden Wt 400 um 400 euronen
Warwick wa 600 ebenfalls für 400
Und ein Warwick x treme 500w für 500 Euro.
Um den Preis bekommst Du auch einen gebrauchten Gallien-Krueger 700RB-II.
Und den halte ich für Deine Zwecke für geeigneter als die genannten.

Ich spiele in einer Metal band
Eine Box habe ich noch nicht gefunden wird aber entweder eine 2x10 oder eine 4x10 Box
Minimum 410, noch bässer 610 oder 810.
Oder Alternativ minimum 2x12.
 

Stainless

Groovilium contaminated!
Bassix
ß51.039
Minimum 410, noch bässer 610 oder 810.
Oder Alternativ minimum 2x12.
Nymi hat recht eine 2x10er ist zu klein, minimum 4x10.
Also ich hab in einer grösseren lokalen Metalband eine Warwick 6x10er (611pro) gespielt.
Das ist meiner Meinung nach ein guter Kompromiss zwischen Membranfläche und Transportfähigkeit.
Schau mal die findest du schon zwischen 300-350 gebraucht je nach Zustand ;-)

Bei Amps halte ich mich raus, sonst sag ich wieder Trace Elliot :D
 

Bluerising

Active Member
Bassix
ß4.588
Von den Amps kenn ich nur den Eden und der klingt in meinen Ohren schon verdammt geil. Ist aber jetzt nicht so der typische Rock/Metal Sound, für Funk kann ich mir den gut vorstellen. Jetzt will ich schon wieder nen Hartke LH 500 empfehlen, weil der sehr gut klingt und rockig ist und günstig. Aber wenn nur die drei in Frage kommen, ignorier das.
Für ne Rockband würd ich definitiv auch zur 4x10 raten, keine 2x10. Falls 2x10 dann noch ne 1x15 drunter.
 

Medicus 69

Preci-Fan durch und durch
Bassix
ß15.704
4x10 wird schon knapp auf grossen Bühnen und bei Rockbands, denke auch, eine 6x10 sollte es schon sein, wenn das Ding nicht immer am Limit laufen soll. Und wenn ein Speaker bei der 4x10 abraucht, wird die Box schnell noch teurer.
6x10 ist halt lässiger. 2x10 geht garnicht !
Auch cool fürs Geld : Ampeg Portaflex 500 oder gar der 800er als Schnäppchen. Das sollte dicke reichen und klingt auf jeden Fall nach Rock !
 

Matthias_1

Active Member
Bassix
ß6.406
Hier im Flohmarkt fallen mir direkt ein Ampeg Portaflex und eine Marshall DBS 412 bzw. eine Fender 215 ins Auge...zusammen € 600,-
Gehört beides nicht mir...;-)
Was würde für den Ampeg sprechen und nicht für einen der obengenannten (außer der Preis, ich mein 500€ nur für das topteil kann ich schon verschmerzen)

Um den Preis bekommst Du auch einen gebrauchten Gallien-Krueger 700RB-II.
Und den halte ich für Deine Zwecke für geeigneter als die genannten.

Minimum 410, noch bässer 610 oder 810.
Oder Alternativ minimum 2x12.
Ok, dann wirds ne 4x10. Naja der von dir genannte Gallien-Krueger sieht so hässlich aus, und obwohl wir Richtung GnR spielen, bin ich kein wirklicher Fan von Duff's Basssound

Von den Amps kenn ich nur den Eden und der klingt in meinen Ohren schon verdammt geil. Ist aber jetzt nicht so der typische Rock/Metal Sound, für Funk kann ich mir den gut vorstellen. Jetzt will ich schon wieder nen Hartke LH 500 empfehlen, weil der sehr gut klingt und rockig ist und günstig. Aber wenn nur die drei in Frage kommen, ignorier das.
Für ne Rockband würd ich definitiv auch zur 4x10 raten, keine 2x10. Falls 2x10 dann noch ne 1x15 drunter.
Ok, naja, muss ja nicht unbedingt der 0815 Rock/Metalsound sein, solange das Teil gut klingt und sich in der Band durchsetzt. Der Hartke sieht nicht schlecht aus, allerdings gibts da für meinen Geschmack ein bisschen zu wenig EQ - Möglichkeiten


4x10 wird schon knapp auf grossen Bühnen und bei Rockbands, denke auch, eine 6x10 sollte es schon sein, wenn das Ding nicht immer am Limit laufen soll. Und wenn ein Speaker bei der 4x10 abraucht, wird die Box schnell noch teurer.
6x10 ist halt lässiger. 2x10 geht garnicht !
Auch cool fürs Geld : Ampeg Portaflex 500 oder gar der 800er als Schnäppchen. Das sollte dicke reichen und klingt auf jeden Fall nach Rock !
Naja 500€ kann ich schon nur für das Topteil ausgeben, da will ich schon den bestmöglichen Sound!
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß31.455
Ich bin zwar auch Hartke Freund, aber den LH500 unter dem Hintergrund das auch noch Funk gespielt wird würde ich nicht empfehlen, warum nicht den Eden. Mit den Boxen gebe ich meinen Vorrednern recht. Stichwort ist hier Headroom bzw. Membranfläche die ist sogar noch wichtiger wie die "Leistung" des Amps. Wenn es 10er sein sollen, dann wirklich minimum eine 410. Eine 210 kann man als Übungsbox bzw. als Zusatzbox z. B. zu einer 115er oder 410 dazu nehmen.
 

Stainless

Groovilium contaminated!
Bassix
ß51.039
Was würde für den Ampeg sprechen und nicht für einen der obengenannten (außer der Preis, ich mein 500€ nur für das topteil kann ich schon verschmerzen)
Ok, dann wirds ne 4x10. Naja der von dir genannte Gallien-Krueger sieht so hässlich aus, und obwohl wir Richtung GnR spielen, bin ich kein wirklicher Fan von Duff's Basssound
Ok, naja, muss ja nicht unbedingt der 0815 Rock/Metalsound sein, solange das Teil gut klingt und sich in der Band durchsetzt. Der Hartke sieht nicht schlecht aus, allerdings gibts da für meinen Geschmack ein bisschen zu wenig EQ - Möglichkeiten
Naja 500€ kann ich schon nur für das Topteil ausgeben, da will ich schon den bestmöglichen Sound!
Ich hab in einer Death Metalband gespielt.
Trace Elliot GP12 AH250 SMX Top für 310€
Warwick 6x10er für 300€
Du siehst 600€ reichen bei gebrauchtteilen völlig aus für einen grandiosen Sound, der locker gegen einen lauten Schlagzeuger sich durchsetzt ;-)

Wie wärs den mit einer 4x10 mit 8 Ohm die du mit einer 2/4x10er erweitern kannst?
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß31.455
Ich hab in einer Death Metalband gespielt.
Trace Elliot GP12 AH250 SMX Top für 310€
Warwick 6x10er für 300€
Du siehst 600€ reichen bei gebrauchtteilen völlig aus für einen grandiosen Sound, der locker gegen einen lauten Schlagzeuger sich durchsetzt ;-)
Mmmh ich bin ja auch bekennender Freund von 810, aber wenn ich in 3 Bands spielen würde und nicht mindestens 2 Anlagen hätte, also die 810 dauernd rumschleppen müsste, dann würde ich mir das gut überlegen. Bei einer 610 ist das nicht wirklich besser. Wahrscheinlich hätte ich mir dann, so wie es finanziell passt 2 410er gekauft, die ich alleine nutzen kann oder zusammen oder eine 410 in 8 Ohm und eine 210 in 16 Ohm, die auch kombinieren kann.
 

Stainless

Groovilium contaminated!
Bassix
ß51.039
Mmmh ich bin ja auch bekennender Freund von 810, aber wenn ich in 3 Bands spielen würde und nicht mindestens 2 Anlagen hätte, also die 810 dauernd rumschleppen müsste, dann würde ich mir das gut überlegen. Bei einer 610 ist das nicht wirklich besser. Wahrscheinlich hätte ich mir dann, so wie es finanziell passt 2 410er gekauft, die ich alleine nutzen kann oder zusammen oder eine 410 in 8 Ohm und eine 210 in 16 Ohm, die auch kombinieren kann.
Ich war davon ausgegangen dass er mit allen Bands den gleichen Proberaum hat. Sonst würde er ja auch nicht nach einem Topteil fragen...
Eine 610 stellt für mich den Kompromiss aus Membranfläche und Transport dar.
Zudem findest du auf dem Gebrauchtmarkt meist günstiger als 410er, warum auch immer ^^
 

Matthias_1

Active Member
Bassix
ß6.406
Ich bin zwar auch Hartke Freund, aber den LH500 unter dem Hintergrund das auch noch Funk gespielt wird würde ich nicht empfehlen, warum nicht den Eden. Mit den Boxen gebe ich meinen Vorrednern recht. Stichwort ist hier Headroom bzw. Membranfläche die ist sogar noch wichtiger wie die "Leistung" des Amps. Wenn es 10er sein sollen, dann wirklich minimum eine 410. Eine 210 kann man als Übungsbox bzw. als Zusatzbox z. B. zu einer 115er oder 410 dazu nehmen.
Ok, derzeit ist der Eden ein klarer Favourit, danke für den Tipp mit der Membranfläche

Ich hab in einer Death Metalband gespielt.
Trace Elliot GP12 AH250 SMX Top für 310€
Warwick 6x10er für 300€
Du siehst 600€ reichen bei gebrauchtteilen völlig aus für einen grandiosen Sound, der locker gegen einen lauten Schlagzeuger sich durchsetzt ;-)

Wie wärs den mit einer 4x10 mit 8 Ohm die du mit einer 2/4x10er erweitern kannst?
Naja, ein 6x10er ist ein bisschen schwer. Das Trace Elliot Top kostet neu 310€, bin mir ziemlich unsicher ob das mit Amps mithalten die gebraucht 400-500 € kosten und das schon ein relativ gutes angebot ist , und wären Trace Elliot nicht so grün -.-
 

Matthias_1

Active Member
Bassix
ß6.406
O.k., was ist mit dem Sound von Lee Sklar? Oder Carol Kaye? Oder Ron Carter? Charlie Haden? Dave Holland? Norm Stockton? ... [¦)]

Aber wenn der Amp hässlich ist, kann man den natürlich nicht nehmen! :rolleyes:
Sorry bin in der hinsicht ein bisschen eigen, mhm ok, Soundtechnisch könnte man ihn nehmen, aber der ist einfach so...

Aber eigentlich willst Du ja ein richtiges Topteil haben, mit vielen Knöbben und Leistung satt :D (Tschuldigung wollte auch mal meinen Amp empfehlen).

der schaut nicht schlecht aus, was für ein Hartke ist das?
 

Stainless

Groovilium contaminated!
Bassix
ß51.039
Ok, derzeit ist der Eden ein klarer Favourit, danke für den Tipp mit der Membranfläche
Naja, ein 6x10er ist ein bisschen schwer. Das Trace Elliot Top kostet neu 310€, bin mir ziemlich unsicher ob das mit Amps mithalten die gebraucht 400-500 € kosten und das schon ein relativ gutes angebot ist , und wären Trace Elliot nicht so grün -.-
Ja Membranfläche ist wichtig.

Nein nicht die neuen Trace Elliot Tops, die sind Murks.
Ich spreche von einem gebrauchten Top Baujahr 1994 :-) Und ja kann es locker ;-)
Und mein Stack verkauf ich nicht. Ich wollte nur zeigen, wie man preiswert ein gescheites Stack sein kann.
Hallo, das Grün ist das stylische da dran :bier: Aber wenn du das nicht magst, selbst Schuld ^^

Ok, dann wirds ne 4x10. Naja der von dir genannte Gallien-Krueger sieht so hässlich aus, und obwohl wir Richtung GnR spielen, bin ich kein wirklicher Fan von Duff's Basssound


der schaut nicht schlecht aus, was für ein Hartke ist das?
..., und wären Trace Elliot nicht so grün -.-
Kann das sein, dass es dir mehr um die Optik des Tops geht als um den Sound?
 

Matthias_1

Active Member
Bassix
ß6.406
Nein nicht die neuen Trace Elliot Tops, die sind Murks.
Ich spreche von einem gebrauchten Top Baujahr 1994 :-) Und ja kann es locker ;-)
Und mein Stack verkauf ich nicht. Ich wollte nur zeigen, wie man preiswert ein gescheites Stack sein kann.
Hallo, das Grün ist das stylische da dran :bier: Aber wenn du das nicht magst, selbst Schuld ^^

Kann das sein, dass es dir mehr um die Optik des Tops geht als um den Sound?
Mhm, dann wird schwierig den zu bekommen wenn er von 1994 ist. Nein es geht mir primär um den Sound, aber wenn ich schon soviel Geld (jedenfalls ist das für mich extrem viel geld) ausgebe, dann will ich auch das nicht nur der Sound sondern auch die Optik passen
 

Stainless

Groovilium contaminated!
Bassix
ß51.039
Mhm, dann wird schwierig den zu bekommen wenn er von 1994 ist. Nein es geht mir primär um den Sound, aber wenn ich schon soviel Geld (jedenfalls ist das für mich extrem viel geld) ausgebe, dann will ich auch das nicht nur der Sound sondern auch die Optik passen
Trace Elliots wurden bis 2003 produziert, die jetzigen von Peavey haben nur noch Namensrechte...
Natürlich, aber dafür kriegst ein schönes Eisenschwein, wo die Wattangaben vom Hersteller noch stimmen und nicht so ein Digidreck.
Vllt solltest du auch mal nach EBS Reidmars umschauen, die wären meine Zweitwahl gewesen und werden ja immer noch produziert.
 
Oben Unten