Welches XLR Kabel für DI Abnahme?

EPBBass

Well-Known Member
Bassix
ß4.135
Ausschließlich bei Neumond und unter Opferung einer Jungfrau, von Kinderhänden geflochtene Kupferkabel mit Goldkontakten, natürlich Sauerstofffrei. Die Ummantelung und Isolierung von der NASA entwickelt und aus Extra genetisch veränderten Spinnen gewonnen, wegen der Flexibilität.

Falls ich das grade nicht zur Hand habe, tut s auch ein Kabel von Cordial.
 

el martino

Well-Known Member
Bassix
ß6.809
Ausschließlich bei Neumond und unter Opferung einer Jungfrau, von Kinderhänden geflochtene Kupferkabel mit Goldkontakten, natürlich Sauerstofffrei. Die Ummantelung und Isolierung von der NASA entwickelt und aus Extra genetisch veränderten Spinnen gewonnen, wegen der Flexibilität.

Falls ich das grade nicht zur Hand habe, tut s auch ein Kabel von Cordial.
Goldkabel mit Supraleiter Kontakten!
ich nehme nur Kabel mit Fließrichtung
Boah, da halte ich die Frage kurz und knackig um die Anti-Voodoo-Hype-User nicht zu wecken und dann legen sie um 6Uhr morgens los :igitt:!
Die Frage war tatsächlich ernst gemeint, ich war an einer Online-Bestellung zu Gange und fragte mich ob es bei der DI Abnahme auch auf Leiterquerschnitte ankommt! Beim Netzkabel, Instrumentenkabel und Speakerkabel ist es ja sehr ratsam!!!

Also Fraktion Anti-Voodoo-Hype-User: Nicht direkt durchdrehen wenn in einem Thread das Wort Kabel fällt und schon gar nicht wenn die Fragestellung gewöhnlich und 0,22 beinhaltet!

:bad::bad::bad:!
 

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß67.713
Hier is halt bassic... Die Frage wurde doch umgehend beantwortet. DI = Line Pegel = Widerstand ziemlich zu vernachlässigen.
Du kannst jedes Mikrofonkabel nutzen. Tu dir halt den Gefallen und kauf eins was ein bisschen was aushält mit guten Steckern. Ich hab sehr gute Erfahrungen mit Thomann Hausmarke und Sommer gemacht. Cordial find ziemlich durchwachsen. Ansonsten immer schön locker bleiben und nicht beleidigt sein...
Offtopic gehört hier halt irgendwie dazu.
 

stoneface

There's someone in my head, but it's not me
Bassix
ß11.528
Boah, da halte ich die Frage kurz und knackig um die Anti-Voodoo-Hype-User nicht zu wecken und dann legen sie um 6Uhr morgens los :igitt:!
das gehört sich so ... ;-)

jetzt ernsthaft: wenn du bei Thomann, MusicStore, Musix und ähnlichen bestellst, kriegst du schon mal keinen Mist angedreht.
Robustheit ist ein Argument. Alles, was auf der Bühne auf dem Boden verlegt wird, sollte robust sein.
.am besten eins, dass lang genug ist.
Das ist auch ein Argument. Überleg dir, wo dein DI hinkommt, und wie weit es zur Stagebox ist (Umwege mitbedenken).
 

Armint

De Botsch Gombel aus'm Taunus
Bassix
ß7.775
Es stellt sich die Frage: Wieso willst Du ein Mikro-Kabel kaufen?
Bei Auftritten hat der Soundmensch mehr als genug solcher Kabel dabei und ist auch nicht gerade begeistert wenn er seine Kabel mit fremden mischen soll.
Im Proberaum sollten Kabel wahrscheinlich auch nicht Mangelware sein.
Bleibt nur: Für zuhause. Da würde ich was mit hochwertigen (Neutrik, z.B.) Steckern kaufen und gut.
 

Paulito

Well-Known Member
Es stellt sich die Frage: Wieso willst Du ein Mikro-Kabel kaufen?
Bei Auftritten hat der Soundmensch mehr als genug solcher Kabel dabei und ist auch nicht gerade begeistert wenn er seine Kabel mit fremden mischen soll.
Im Proberaum sollten Kabel wahrscheinlich auch nicht Mangelware sein.
Bleibt nur: Für zuhause. Da würde ich was mit hochwertigen (Neutrik, z.B.) Steckern kaufen und gut.
Hm, ich habe immer ein 10m XlR Kabel dabei.
Gerade in Clubs, Theatern und auch Proberäumen tummeln sich defekte Kabel in großen Mengen.
Ich nehme immer gleich meins und weiß das es auch 100%ig funzt.
 

stoneface

There's someone in my head, but it's not me
Bassix
ß11.528
Es stellt sich die Frage: Wieso willst Du ein Mikro-Kabel kaufen?
Bei Auftritten hat der Soundmensch mehr als genug solcher Kabel dabei und ist auch nicht gerade begeistert wenn er seine Kabel mit fremden mischen soll.
Im Proberaum sollten Kabel wahrscheinlich auch nicht Mangelware sein.
Bleibt nur: Für zuhause. Da würde ich was mit hochwertigen (Neutrik, z.B.) Steckern kaufen und gut.
Also ich würde behaupten, der Großteil aller Bands ist mit eigener Klein-PA und eigenem Soundmensch unterwegs, wo die Kabel der Band und/oder den einzelnen Mitgliedern gehören. Deswegen ist @el martino's Anliegen schon berechtigt.
Hm, ich habe immer ein 10m XlR Kabel dabei.
Gerade in Clubs, Theatern und auch Proberäumen tummeln sich defekte Kabel in großen Mengen.
Ich nehme immer gleich meins und weiß das es auch 100%ig funzt.
:great:
Ich hab auch grundsätzlich meinen Kabelkoffer dabei, selbst wenn der Sound gestellt ist.
 

el martino

Well-Known Member
Bassix
ß6.809
Hm, ich habe immer ein 10m XlR Kabel dabei.
Gerade in Clubs, Theatern und auch Proberäumen tummeln sich defekte Kabel in großen Mengen.
Ich nehme immer gleich meins und weiß das es auch 100%ig funzt.
Aus diesem Grund wollte ich mir auch ein solches Kabel zulegen! Wegen Unkenntnis DI-Abnahme fragte ich mich ob es sich um übliche Mikrofonkabel handelt! Natürlich investiere ich paar Euro mehr für gute, nachhaltige Produkte!
:bier:
 

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß69.240
Ciao @el martino
Aus diesem Grund wollte ich mir auch ein solches Kabel zulegen!
guter Plan.

Normalerweise, wenn ein guter Mischmann da ist, will er mit seinen Kabeln arbeiten. Er weiss, dass seine Kabel funzen und er will kein Durcheinander. Wenn ich mische, halte ich das so (das heisst nicht automatisch, dass ich ein guter Mischmann bin! :-P ). Macht ein Kabel die Beuge, sofort Stecker abschneiden, dann weiss man, welches defekt ist und sortiert das dann aus.

Aber man weiss nie, deshalb habe ich immer meinen Kabel- und den Werkzeugkoffer dabei. Beim Bassen und beim Mischen.

Gruss
claudio
 

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß67.713
Oben Unten