Wer ist an einer Rezension interessiert?

musicroom

musicroom

New Member
Bassix
ß0
Liebe Bassisten!

Wir möchten gerne 2 Kontrabassbücher (1 Lehrbuch und ein Liederbuch für Anfänger) rezensieren lassen .... und zwar von Euch!

Die Bücher, die es zu rezensieren gilt wären folgende:

http://www.musicroom.de/de-DE/se/ID_No/01013839/details.html
und
http://www.musicroom.de/de-DE/se/ID_No/01013837/details.html


Hätte jemand von Euch vielleicht Interesse? Die Bücher werden natürlich gratis an die Interessierten verschickt, die Rezension würde dann in Ihrem Forum und auf unserer Seite (www.musicroom.de) mit Verlinkung auf das Forum erscheinen.

Über Interesse und eine Rückmeldung würde ich mich freuen

MfG
Carola Jacobs

 
Herr K

Herr K

Active Member
Bassix
ß673
Hallo,
hier ist Interesse, soweit eine kritische Rezension erwünscht ist und keine Lobpreisung.
Private Nachricht ist im Briefkasten!
Grüße,
K
 
musicroom

musicroom

New Member
Bassix
ß0
Hallo K

Ja super. Ehrliche Meinung ist erwünscht, bzw falls diese kritisch sein sollte, dann ist das natürlich auch ok! Es soll ja schliesslich eine Rezension sein, und keine "falsche Ehrliche Meinung":-)
 
musicroom

musicroom

New Member
Bassix
ß0
Super, dann haben wir ja jetzt schon viele Interessenten! Die Bücher werden demnächst bei Euch ankommen. Vielen Dank für das Interesse, und wir sind gespannt auf Eure Meinungen!
 
musicroom

musicroom

New Member
Bassix
ß0
Danke für Euer Interesse. Jetzt haben wir reichlich Zuschriften erhalten, und werden erst mal keine weiteren Anfragen annehmen. Jeder von Euch, die sich bis einschliesslich heute gemeldet hat, bekommt jeweils ein Liederbuch und ein Lehrbuch zugeschickt, da diese (laut Verlag) sich ergänzen. Ihr habt einen Monat Zeit, Euch die Bücher (inkl CD) in Ruhe anzusehen und auszuprobieren.

Wie gesagt, Eure ehrliche Meinung ist gefragt. Bitte rezensiert die Bücher und schickt uns diese dann. Gerne könnt Ihr die Rezension auch hier im Forum posten. Wir würden diese dann (mit Eurer Zustimmung) auch auf musicroom.de posten (auf die Produktseite) mit Verlinkung auf Eure Rezi im Forum. Damit Ihr seht, wie das schon mal woanders gemacht wurde, hier ein Link:
http://www.drummerforum.de/forum/56...songs-von-jörg-fabig.html?highlight=rezension
Bis bald!
 
bass-o-mat.de

bass-o-mat.de

Member
Bassix
ß273
Eine erste Rezension:
Kontrabass ABC [URL]http://www.musicroom.de/de-DE/se/ID_No/01013839/details.html[/url]
Diese Kontrabassschule richtet sich vor allem an Kinder ab dem 6. Lebensjahr. Sie beinhaltet umfangreiche Übungen um sich den Kontrabass mit dem Bogen und mit Pizzicato zu erschließen. Die Übungen werden durch eine einfache Klavierstimme begleitet, die man auch mit geringen Klavierkenntnissen spielen kann. Es befinden sich zwei CDs in dem Buch. Auf einer ist die Klavierstimme zu hören für das Üben zuhause. Auf der anderen sind die Übungen mit Klavier und Kontrabass zu hören, so dass ein Nachhören bzw. Anhören einer Übung möglich ist. Nach ersten Übungen mit den Leersaiten und Flagoletttönen schließt das Spiel in der III. Lage an. Gleich danach geht es in die 1/2 Lage und arbeitet sich dann Lage für Lage nach oben zurück in die III. Lage.
Stilistisch werden in diesem Buch sowohl das Bogenspiel als auch das Pizzicato vorgestellt und mal mit klassischen und mal mit jazzigen Übungen praktiziert.
Im Großen und Ganzen ist dies eine gelunge Schule, die ich im Unterricht ausprobieren werde. Dort vor allem mit jungen Kontrabassschülern. Für ältere Schüler werde ich aber weiterhin bei der üblichen Kontrabasslektüre bleiben, da diese Schule an manchen Stellen zu kindlich für Erwachsene rüberkommt. Diese Schule eignet sich meiner Meinung nach nicht für das Selbststudium.
 
Zuletzt bearbeitet:
Scriptura

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß1.119
Rezension
Kontrabass ABC Band 1 von Thomas Großmann
[URL]http://www.musicroom.de/de-DE/se/ID_No/01013839/details.html[/url]

Das Kontrabass-ABC ist laut Autor eine neue Kontrabassmethode in 3 Bänden und einem Spielbuch. Es wurde sowohl für Anfänger als auch für Instrumenten-Wechsler konzipiert und richtet sich an Kontrabass-Schüler aller Altersstufen. Es wurde in über 20-jähriger Unterrichtstätigkeit für Schüler im Alter von 6 bis 60 Jahren entwickelt und von ebendiesen ausprobiert. Es besteht aus Übungen, Kontrabassduetten mit zwei Schülerstimmen und Spielstücken mit einfach gehaltenen Klavierbegleitungen.

Beiliegend sind bei Band 1 eine Demo-CD und eine Play-Along-CD. Zusätzlich liegt sogar ein Begleitbuch für die Klavierstimme bei mit Kontrabassstimme von allen Übungen!

Inhaltlich ist Band 1 in 7 Abschnitten unterteilt.

Bei Lektion A werden die Leersaiten besprochen, der Auf und Abstrich und die Flageoletts und zu guter Letzt das Stimmen mit Hilfe derselben.

Bei Lektion B wird in der 3. Lage nach Simandl begonnen um zuerst die Handmuskulatur zu stärken. Dies wird mit leichten Übungen und ersten Liedern in Pizzicato und Stricharten gefestigt.

Bei Lektion C geht’s klassisch in die halbe Lage. Auch hier wird mit sehr schönem und bekanntem Liedmaterial wie z.B. „Freude schöner Götterfunken“ oder auch „Dat du min leevste bist“ eingeübt.

Bei Lektion D wagen wir uns in die erste Lage vor, incl. dem Wechsel zwischen 1. und ½ Lage. Auch hier liegen sehr schöne Übungsstücke vor wie z. B. „Bruder Jacob“ in Dur und Moll oder auch „eine kleine Nachtmusik“.

Bei Lektion E wird die zweite Lage ausführlich behandelt mit Lagenwechsel zur 1. und ½ Lage. Es wird mit sehr schönen Stücken der Stoff erläutert, immer mal wieder mit etwas Theorie gefüttert, hier C harmonisch Moll.

Bei Lektion F erreichen wir wieder die dritte Lage mit Lagenwechsel zur 2 ½ Lage. Hier sind unter anderem die sehr guten Fingerübungen von ½ bis zur 3. Lage zu erwähnen zum gewohnt guten Liedmaterial.

Im Anhang werden alle Töne des Kontrabasses von der Kontra-Oktave bis zur kleinen Oktave benannt. Es gibt einen kleinen Überblick der gelernten Lagen und zu guter Letzt die Dur- und Moll-Tonarten in Kreuz und B.

Fazit:
Thomas Großmann hat ein sehr schönes Lehrbuch für den Kontrabass entwickelt. Hervorzuheben wäre, dass auf einfaches Liedmaterial zum Erlernen zurück gegriffen wird. Hier werden sowohl einfache Kinderlieder, wie auch erste Ausflüge in Klassik, Rock, Blues und Jazz gemacht. Der Schwierigkeitsgrad ist gut an die einzelnen Lagen angepasst.
Das Lehrbuch eignet sich sowohl zum Selbststudium mit vorhandenem Unterricht oder auch zum Unterricht selbst. Es ist kein Lehrbuch zum autodidaktischen Lernen des Kontrabasses.
Als einziger Wehmutstropfen wären die beiliegenden CDs zu vermerken, die nur im MP3-Format vorliegen und somit nicht mit allen Abspielgeräten kommunizieren.

Rezension
Kontrabass Spielbuch zum ABC, Band 1 von Thomas Großmann
[URL]http://www.musicroom.de/de-DE/se/ID_No/01013837/details.html[/url]

Das Kontrabass Spielbuch ist die gelungene Erweiterung zum Kontrabass ABC, Band 1. Rein vom Liedmaterial wendet sich der Band eher an den jüngeren oder junggebliebenen Student. Hier werden vor allem Kinderlieder behandelt mit kleinen Abstechern in Rock und Blues.

Beiliegend ist eine Mitspiel-CD mit allen behandelten Liedern.

Inhaltlich ist der Band in 5 Abschnitte unterteilt.

Im 1. Abschnitt wird mit Liedbegleitungen auf den Leersaiten begonnen. Hier liegt meist eine Klavierbegleitung mit den dazugehörigen Akkorden für eine Gitarre vor.

Im 2. Abschnitt werden die ersten Töne begleitend zu den Übungsstücken in der ½ und 1. Lage gemacht.

Im 3. Abschnitt werden einfache Melodien gespielt, wie „der Mond ist aufgegangen“ oder auch „Amazing Grace“. Auch hier wird die ½ und 1. Lage behandelt.

Im 4. Abschnitt werden die ersten Lieder mit Bogen gespielt. Begonnen wird wieder mit den Leersaiten. Danach werden z.B. „Down by the Riverside“ über „Macky Messer“ bis hin zum „Fuchs, du hast die Gans gestohlen“ unter Anderen behandelt, wieder in der ½ und 1. Lage.

Im 5. Abschnitt wird die Bassbegleitung in der Band angeschnitten mit leichten Rock und Bluesläufen in der ½ Lage.

Fazit:
Thomas Großmanns Konzept ist durchaus stimmig und die einzelnen Liedern und Übungen sind sehr liebevoll herausgesucht und notiert. Leider hat der Autor die Geschwindigkeitsangabe der Übungsstücke versäumt, die in der Mitspiel-CD doch zum Teil recht moderat für den Anfang sind.
Eine Bewertung der Mitspiel-CD zu machen fällt mir sehr schwer. Sie wurde zwar witzig produziert mit Gesang, Klavier, Gitarre, Oboe, Sax und natürlich Bass. Nur finde ich sie in meinen Ohren total überladen und überdreht, als Bassist müsste er eigentlich wissen, dass weniger mehr ist.





 
Altair

Altair

Active Member
Bassix
ß5.439
Mir war gar nicht klar, dass alle Rezensionen in diesem Thread veröffentlich werden sollten, ist ja nicht so die große Streuung im Web.
Ich hoffe, dass meine beiden Texte in den nächsten Tagen bei Geba-Online hochgeladen werden, aber hier stelle ich sie auch gerne zur Verfügung. Rezensionsexemplar hin oder her, mir haben beide Bücher gefallen:
Code:
[b]
Großmann, Thomas: Kontrabass ABC[/b]

Großmanns Kontrabass-ABC wendet sich in erster Linie an Kinder, kann aber auch mit Gewinn von erwachsenen Spielern genutzt werden, die beispielsweise ihre Intonation beim arco-Spiel verbessern möchten.
Das Kontrabass-ABC unterscheidet sich von den konventionellen Kontrabass-Schulen à la Simandl und Streicher im zweierlei Hinsicht:
Erstens liegt der Schwerpunkt bei Großmann auf bekannten Volks- oder Kinderliedern und nicht auf technisch orientierten Etüden oder Orchesterstellen. Schülerinnen und Schüler haben schneller Erfolgserlebnisse beim Lernen und für die Schulung von Gehör und Intonation sind die einfachen und bekannten Stücke bestens geeignet. Das Repertoire reicht von Beethovens „Freude schöner Götterfunken“ über „Bruder Jakob“ bis hin zur Blues-Begleitung in a-moll. Es gibt also keine stilistische Beschränkung, vielmehr werden alle „Einsatzgebiete“ des Kontrabasses vorgestellt.
Zweitens geht Großmann auch bei der Erschließung des Tonraums auf dem Kontrabass ungewohnte, aber didaktisch sinnvolle Wege: Das Kontrabass-ABC beginnt mit Übungen auf den Leersaiten und den entsprechenden Oktav-Flageoletts, zur ersten Orientierung wird also schon das halbe Griffbrett erschlossen. Danach geht es in die dritte Lage, wobei die Intonation immer wieder durch Flageoletttöne überprüft werden kann und schließlich werden, jetzt wieder im klassischen Duktus, die Lagen von der halben bis zur dritten Lage vorgestellt.
Auch die Beilagen zum Kontrabass-ABC fallen üppig aus, es gibt einen Anhang, in dem auf Grundkenntnisse wie Tonarten, Vorzeichen, Dur- und Moll usw. verwiesen wird. Weiterhin liegen der Schule 2 CDs sowie ein beiliegendes Sonderheft mit leicht zu spielenden Klavierbegleitungen bei, viele Spielstücke sind zudem als Bass-Duette konzipiert.

Fazit: Das Kontrabass-ABC ist wegen seiner stilistischen Vielfalt, dem didaktischen und den Beilagen empfehlenswert – vor allem aber durch den Spielspaß und den sich schnell einstellenden Erfolgserlebnissen. 

Großmann, Thomas: Kontrabass ABC
Edition Hug 11746. 21,80,- EUR



[b]Großmann, Thomas: Kontrabass-Spielbuch[/b]

Das Kontrabass Spielbuch ist ein Ergänzungsband zu Großmanns Schulwerk Kontrabass ABC, das sich in erster Linie an Kinder wendet, aber auch mit Gewinn von erwachsenen Spielern genutzt werden kann, beispielsweise zur Verbesserung der Intonation beim Arco-Spiel.
In diesem Ergänzungsband wird nicht auf die Spieltechnik eingegangen, dafür bekommt der Lernende einige leichte Spielstücke an die Hand. Bei diesen Stücken handelt es sich meist um Kinder- oder Volkslieder (Amazing Grace, My Bonnie, Drei Chinesen mit dem Kontrabass), aber auch um einige Rock' n' Roll- oder Blues-Begleitungen. Das Spielbuch ist untergliedert in Kapitel wie Leersaiten, erste Melodien, arco-Spiel und der Kontrabass in der Band.

Fazit: Die stilistische Bandbreite des Spielbuches und der praktische musikalische Bezug machen  das Buch empfehlenswert. Eine CD mit Hörbeispielen/Begleitmusik liegt dem Spielbuch bei.

Großmann, Thomas: Kontrabass-Spielbuch
Edition Hug 11745. 15,80,- EUR[code]
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten