Wer spielt einen Fernandes Tremor 5 X


Altair
Altair
Well-Known Member
Bassix
ß11.758
Moin!
Auf der Suche nach bezahlbaren 5- und 6-Saitern, die man sich zum Testen mal anschaffen und leicht auch wieder abstoßen kann, bin ich auf den o.g. Fernandes gestoßen, der neu um 440,- EUR kosten soll.

Da weder die Suchfunktion noch die Google-Suche Wesentliches zutage gefördert hat, möchte ich natürlich von euch gerne wissen, wer das Teil schon mal getestet (im Vergleich mit welchen Bässen) hat oder es gar besitzt und wie die Zufriedenheit/Erfahrungswerte sind.

Die Firma Fernandes ist mir namentlich seit Jahrzehnten bekannt, in den frühen 80ern haben sie wohl sehr erfolgreich Alembic kopiert, aber es handelte sich nach meiner Erinnerung um Edelkopien, die im Schnitt. 1.000,- Mark billiger waren als die Originale = also nicht wirklich billig und mit guten Testbesprechungen im damaligen "Fachblatt" R.I.P. Was die jetzt taugen, weiß ich nicht, optisch gefällt mit deren Billigserie jedenfalls besser als die Deluxe-Instrumente.

Wie auch immer, das kurze Filmchen von Musik Schmidt fand ich nicht uninteressant (Kartenreiter "Video"):
http://www.musik-schmidt.de/Fernandes-Tremor-5-X-TSB.html
 
bassocksky
bassocksky
Kochhalbinselpreciplayer
Bassix
ß36.261
Ich hatte den Schmidt'schen Spot auch gesehen und bin seitdem interessiert....hatte leider noch keinen in den Fingern und bin deshalb genauso interessiert an Meinungen von personal Anprapschern
 
Altair
Altair
Well-Known Member
Bassix
ß11.758
Wenn es kein anderer macht, muss man es eben selbst tun:
Heute, neben vielen anderen Bässen, bei Schmidt in Frankfurt getestet (danke für den unaufdringlich-netten Superservice) und sehr positiv überrascht worden: Ein sehr gut eingestellter, knurrig-aggressiver Bass, bei dem man nicht viel mehr tun muss als einstöpseln & spielen. Für 460,- EUR ein Instrument mit bemerkenswertem Klang und Aussehen. Punkt.
Damit kommt man in jeder Band soundmäßig durch und Spaß macht es obendrein, fette H-Saite garantiert.
Nachteil: Der Bass hat einen relativ komprimierten (aber mitreißenden) Sound, der aber nicht für alle Stilrichtungen passt, z.B. bassistische Filigranarbeit in Richtung Jazz, was für mich wichtig ist. Da fehlten Offenheit und Obertöne im Klang. Trotzdem in Punkto Sound und Bespielbarkeit richtig klasse, für den Preis kann man ernsthaft auch keinen Sadowsky erwarten, aber einen Fender 5-Saiter mexikanischer Herkunft hat der Fernandes problem- und kompromisslos abgehängt.
Ich hatte für mich am Ende der Testreihe andere Favoriten, habe aber als großen Pluspunkt die leichte Bedienbarkeit in Erinnerung behalten: kein Ausprobieren von vier Knöpfen und drei Umschaltern, um einen brauchbaren Sound zu kriegen.
Fazit: Für Einsteiger/Schüler ist der Tremor bestimmt eine gute Alternative, ich hätte so ein Pfund nicht erwartet. [:-P]
 
schafhalter
schafhalter
الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß22.371
Zitat:Original erstellt von: Altair


Nachteil: Der Bass hat einen relativ komprimierten (aber mitreißenden) Sound, der aber nicht für alle Stilrichtungen passt, z.B. bassistische Filigranarbeit in Richtung Jazz, was für mich wichtig ist. Da fehlten Offenheit und Obertöne im Klang.

Könnte an den Humbuckern liegen, oder? Vielleicht, wenn man die splitten könnte ... wie klingt der Bass denn trocken angespielt?

Br, Matthias
 
Altair
Altair
Well-Known Member
Bassix
ß11.758
Zitat:Original erstellt von: schafhalter

Zitat:Original erstellt von: Altair


Nachteil: Der Bass hat einen relativ komprimierten (aber mitreißenden) Sound, der aber nicht für alle Stilrichtungen passt, z.B. bassistische Filigranarbeit in Richtung Jazz, was für mich wichtig ist. Da fehlten Offenheit und Obertöne im Klang.

Könnte an den Humbuckern liegen, oder? Vielleicht, wenn man die splitten könnte ... wie klingt der Bass denn trocken angespielt?

Br, Matthias

Splitten geht nicht ohne selbst zum Lötkolben zu greifen:

[URL]http://www.fernandesguitars.com/tremor/tremor-5-x.html[/url]

Der Sound und die Ausgewogenheit der fünf Saiten ist auch trocken gut und durchsetzungsfähig. Es gibt ihn auch mit Rosewood-Griffbrett, was aus der Fernandes-Homepage nicht hervorgeht.
 
schafhalter
schafhalter
الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß22.371
... das war schon klar ... wenn die spulen einzeln aus dem pu geführt werden, wäre das mit zwei push/pull poti leicht lösbar.
 
bassocksky
bassocksky
Kochhalbinselpreciplayer
Bassix
ß36.261
Zitat:Original erstellt von: Altair
Ein sehr gut eingestellter, knurrig-aggressiver Bass, bei dem man nicht viel mehr tun muss als einstöpseln & spielen. Für 460,- EUR ein Instrument mit bemerkenswertem Klang und Aussehen. Punkt.
Damit kommt man in jeder Band soundmäßig durch und Spaß macht es obendrein, fette H-Saite garantiert.

Genau DAS hatte ich befürchtet...jetzt habe ich wieder GAS ohne Ende...[V][:-P]

Ich bin nächste Woche in der Frankfurter Gegend - dann muss ich da wohl auch mal vorbei...[:-)]
 
Zuletzt bearbeitet:
Altair
Altair
Well-Known Member
Bassix
ß11.758
Zitat:Original erstellt von: bassocksky

Genau DAS[/] hatte ich befürchtet...jetzt habe ich wieder GAS ohne Ende...[V][:-P]

Ich bin nächste Woche in der Frankfurter Gegend - dann muss ich da wohl auch mal vorbei...[:-)]


Bin gespannt auf deine Meinung [:-)]
 
bassocksky
bassocksky
Kochhalbinselpreciplayer
Bassix
ß36.261
So, ich war gestern mal eben bei Musik Schmidt - und habe da ganz nebenbei mein Handy liegen gelassen und damit jemand anderen glücklich gemacht [:-(]

...aber darum geht's jetzt nicht:

Ich habe mir einen Tremor 5X und einen Tremor 4X genommen und beide mal kurz angespielt.

Wenn ich gerade Geld locker gehabt hätte (aka ohne mit der besten Ehefrau von allen Stress zu bekommen), hätte ich wohl einen davon mitgenommen...[;-)]

Ich war etwas zunächst etwas negativ überrascht von den Hälsen - auf den ersten Blick wirkten die schon etwas ... äh ... rustikal.
Nicht schlecht abgerichtet oder so etwas, aber eben etwas gröber.
Beileibe keine Flitzerhälse. Und etwas "rutschfest", was den Lagenwechsel angeht....

Klar kann bei aber bei Bässen dieses Preissegments keine Wunder erwarten. Habe ich auch nicht erwartet.

Angestöpselt machten MIR beide Bässe aber sofort Spass - meine Güte, was für aggressive Teile - genau mein Ding! [8D]

Der kann eigentlich - wie auch meine heissgeliebten BBx000MA-Teile nur drei Grundsounds: Neck-, Bridge- oder eben beide PUs. Die jazzbassartige Poti-Verteilung ist meines Erachtens nach recht überflüssig - das Mischen der PUs ist halbgar...[;-)]

Aber WAS die PUs da rausschieben, ist nicht von schlechten Eltern. Aggressiv ist gar kein Ausdruck, wenn man heftiger zulangt (und ich kann nur so...).

Klanglich ist ein spürbarer Unterschied zwischen der 5er und dem 4er zu vermelden. Der 5er kommt gemäßigter rüber - was aber gegenüber manch anderen Bässen immer noch sehr heftig ist. Der 4er ist ... eine echt fiese Pottsau!!! [^][:D] Wer mit dem Bass in einer Rockband nicht durchkommt, soll lieber Triangel spielen...
Mein Gott - der Bass kotzt die Töne ja förmlich, wenn man heftig reinlangt...klasse, ich liebe so etwas!
Filigran & fein ist dagegen nicht so angesagt. Können die Bässe auch, aber das können andere Fabrikate besser...
Funklinien geslapt oder mit der Bridge-PU rausgeschoben funktioniert auch - aber eben immer mit dem Quentchen "Weg-da-jetzt-komme-ich!".

Mein Fazit:
viel Bass für's Geld - wenn auch nicht für jede Spielart.
Wenn es aber heftiger & wilder abgehen soll - das wäre im Lowprice-Segment meine persönliche erste Wahl...
 
Bommi64
Bommi64
Member
Bassix
ß431
Jaja, ich habe den 5 Saiter kürzlich auch mal ausprobiert und mir hat er auf Anhieb gefallen.
Die Bespielbarkeit war toll, fand ich.
Ich will mir auch mal nen 5-Saiter zulegen, bisland spiele ich ausschließlich 4er.
Der Tremor könnts werden, ein schönes Gerätchen.....
 
Bommi64
Bommi64
Member
Bassix
ß431
So, jetzt nenne ich einen Tremor 5x mein Eigen.

Die Bespielbarkeit ist allererste Sahne. der Hals ist zwar breit (18,5mm Spacing), aber recht flach.
Die dàddario Saiten, die ab Werk drauf sind, finde ich völlig mies. Was für Slapper....nix für mich.

Habe Rotosounds geordert, Nickel.
mal sehen.

Das Teilchen pumpt Leistung ohne Ende raus, der Output ist schon fast zuviel.....meine Quarterpounder sind direkt zahm dagegen.
das lässt sich aber prima justieren, indem man den Pickup-Poti einfach nicht soweit aufreißt.
Der Baß kann von superböse-grollig bis bluesig-warm alles. Ein tolles Gerät....und das noch für 389 Euronen.......
Der Baß macht Spass !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Das war jetzt aber eigentlich der letzte Bass, den ich noch so haben wollte.......jetzt bin ich wohl komplett.......;-))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))
Ok, wenn da nicht dieses zeitweilig auftretende G A S immer wieder käme.
Nee, jetzt ist schluß !
 
Zuletzt bearbeitet:

Metalfist
Metalfist
schnell und böse
Ich hab den Tremor auch schon ein paar mal angespielt und muss sagen, dass er echt fein ist.
Es macht nicht auf Edelholz, aber man hält ein solides, ehrliches Instrument in Händen.

Der Sound kommt breitbeinig daher, auch unverstärkt.

Viel Spass damit!!
 
Bommi64
Bommi64
Member
Bassix
ß431
Genau, "breitbeinig" ist treffend!
Und mir gefällt es sehr, daß er nicht auf Edelholz macht.....einfach und geradlinig....wie ich! ;-)))))
Solide und ehrlich halt.....

Die Tremoren sind schon wirklich gute, preiswerte Instrumente. Empfehlenswert.
 
don
don
The One To Sing The Blues
Bassix
ß2.416
Für Interessierte:
Da oben schon angemerkt wurde, dass Fernandes früher gute Kopien (und nicht nur das) hergestellt hat: In meinem Profil gibts einen von 94 zu sehen. Top verarbeitet, durchdringender Sound, extra breiter Hals (interessant, dass sie diese breiten Hälse heute offensichtlich immer noch herstellen, der Trend ging ja eher in eine andere Richtung) und cooles outfit.
 
Zuletzt bearbeitet:
bassocksky
bassocksky
Kochhalbinselpreciplayer
Bassix
ß36.261
Extremaufwärming:

Nachdem ich mit dem passiven 4er Tremor richtig fiesen Spass habe 8D:o) merke ich langsam, dass ich vielleicht noch das aktive Tony Campos Signature Modell mit den EMGs haben will. Allerdings hatte ich noch nirgends die Gelegenheit, den mal in der Hand zu halten.

Hatte einer der geneigten Bewohner dieses Forums da schon mal mehr Glück und könnte kurz berichten?

Dann müsste ich nachts nicht so ins Kissen heulen ....
 
bassocksky
bassocksky
Kochhalbinselpreciplayer
Bassix
ß36.261
Na guuuuut - hat denn wenigstens mal jemand einen Tremor Deluxe in den Griffeln gehabt?

Jetzt aber bitte nicht Youtube-Videos verlinken :-/8D
 
bassocksky
bassocksky
Kochhalbinselpreciplayer
Bassix
ß36.261
Update:

seit gestern lebt auch der 5er bei mir.

Für mich - obwohl sehr günstig - sehr geile Bässe.
Völlig underrated.
 

Anhänge

  • K800_fernandes_tremor_x_beide.JPG
    K800_fernandes_tremor_x_beide.JPG
    148,8 KB · Aufrufe: 524
 

Oben Unten