Wertschätzung: Ampeg SVP Pro Preamp

Bl@ck

Bl@ck

Active Member
Bassix
ß2.512
Guten Tag,

ich hab den Markt für gebrauchte Tubepreamps nicht mehr im Blick. Ich möchte mich von meinem Ampeg SVP Pro Preamp trennen, wären 480 Euro für den Preamp zu viel/wenig verlangt?
Das Gerät ist technisch einwandfrei und gehört zu den wenigen Ampeg-Preamps der rauschfrei arbeitet.

Gruß

Bl@ck
 
Kong

Kong

R.I.P., Mikki
Hallo Black.

Ich hab für meinen -mit neuen Röhren drin- € 400,-- bezahlt.

Also wären € 450,-- vielleicht eine gute Verhandlungsbasis.

Auch den von meinem Händler hätte ich, kein halbes Jahr später, für den selben Preis bekommen können. Der hatte noch die original Röhren drin.

Es kommt auch darauf an, ob das alte Modell oder das Neue. So weit ich weiß, kann man beim alten Modell den Ausgangspegel des DI stufenlos regeln. Dennoch gehen die gut € 50,-- billiger weg als die neueren Modelle. Muß wohl am Alter liegen.... [:D]
 
Bl@ck

Bl@ck

Active Member
Bassix
ß2.512
Zitat:Original erstellt von: Kong
Es kommt auch darauf an, ob das alte Modell oder das Neue. So weit ich weiß, kann man beim alten Modell den Ausgangspegel des DI stufenlos regeln. Dennoch gehen die gut € 50,-- billiger weg als die neueren Modelle. Muß wohl am Alter liegen.... [:D]
Nene, ist nicht die alte "Blackface" Edition sondern ein "neuerer".
Dann landet er die Tage wohl im Flohmarkt.

Vielen Dank an euch beiden. [:-)]
 
disssa

disssa

Für Gitarre hat es nicht gereicht...
Bassix
ß22.995
Die Preise für die Preamps können extrem schwanken. So gingen die letzten beiden SVT-IIPs (eigentlich der "billige" Ampeg-Preamp) für jeweils 480 Euro bei ebay weg. SVP Pros wechselten schon für über 500 Euro den Besitzer, aber auch schon mal für knapp über 300 Euro... Ist schwer vorherzusagen. 480 Euro sind vielleicht ein gerechtfertigter Preis, es wird sich aber sooo schnell niemand finden, der das bezahlen wird... Momentan sehe ich nicht sooo viele SVP Pro bei Ebay, die Chance könnte günstig sein...

Realistischer ist ein Preis zwischen 400 und (hochgegriffen) 450 Euro. Dein Preamp ist in einem wirklich sehr guten optischen Zustand und es handelt sich um die letzte "Charge" der hergestellten SVP Pro-Reihe. Er hat zwar keinen regelbaren DI-Out, dafür aber einen trafosymmetrierten DI-Out, was wiederum die "Black Face" SVP Pro Preamps nicht haben. Mal davon abgesehen, dass die Black Face Teile gerne mal nervig rauschen können, haben die Ampeg Leute es wohl in der letzteren Produktionszeit das "Rauschproblem" ein wenig minimieren können.
 
Kong

Kong

R.I.P., Mikki
Sie haben es sogar ganz gut in den Griff bekommen. Im Gegensatz zu vielen anderen Usern von Ampeg Vorstufen ist mein SVP Pro also auch nicht nur ruhig, sondern nebengeräuschfrei. Ich habe das auf die Replacement-Röhren geschoben, die in meinem verbaut sind, habe aber auch schon von verschiedenen Seiten zu hören bekommen, dass die letzten Production Runns sich bedeutend besser verhalten als die davor gebauten Exemplare.

Ciao

Uwe
 
 

Oben Unten